Trichologie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Trichologie (von altgriechisch θρίξ tríx ‚Haar‘ [Wortstamm im Genitiv τριχός trichós erkennbar][1] sowie -logie) ist ein Teilgebiet der kosmetischen Dermatologie, die sich speziell mit der Kopfhaut, den Haarwurzeln und den Haaren beschäftigt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Wilhelm Gemoll: Griechisch-Deutsches Schul- und Handwörterbuch. G. Freytag Verlag/Hölder-Pichler-Tempsky, München/Wien 1965.