Trigono

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeindebezirk Trigono
Δημοτική Ενότητα Τριγώνου
(Τρίγωνο)
Trigono (Griechenland)
Bluedot.svg
Basisdaten
Staat: Griechenland
Region: Ostmakedonien und Thrakien

f6

Regionalbezirk: Evros
Gemeinde: Orestiada
Geographische Koordinaten: 41° 42′ N, 26° 14′ O41.70194444444426.241388888889Koordinaten: 41° 42′ N, 26° 14′ O
Höhe ü. d. M.: 98 m
Dikea
Fläche: 372,256 km²
Einwohner: 5.370 (2011[1])
Bevölkerungsdichte: 14,4 Ew./km²
Code-Nr.: 030304
Gliederung: f12f1213 Ortsgemeinschaften
Lage in der Gemeinde Orestiada und im Regionalbezirk Evros
Datei:DE Trigonou.svg

f9

Trigono (griechisch Τρίγωνο [ˈtriɣɔnɔ] (n. sg.)) war eine 1997 im Rahmen der griechischen Gemeindereform gegründete Gemeinde in der Präfektur Evros, die zur geografischen Region Westthrakien gehörte. Zentrum der Gemeinde war die Kleinstadt Dikea. Zusammen mit zwei weiteren Gemeinden ging Trigono 2010 in der Gemeinde Orestiada auf, in der es seither einen Gemeindebezirk bildet.

Geografische Lage[Bearbeiten]

Trigono (‚Dreieck‘, entsprechend der Form seiner Fläche, die im Norden vom Fluss Evros und im Süden vom Ardas begrenzt wird) war die nördlichste Gemeinde Griechenlands. Ihr Gebiet befindet sich direkt am Dreiländereck Bulgarien/Türkei/Griechenland. Aufgrund seiner geografischen Lage bildet Trigono die Eingangs- und Durchgangszone für den Verkehr aus den Balkan- und Schwarzmeerländern in Richtung auf das ägäische Meer über den Hafen der Stadt Alexandroupolis.

Gliederung[Bearbeiten]

Die Gemeinde Trigono entstand durch den Zusammenschluss der zehn Einzelgemeinden Arzos, Dikea, Elea, Komara, Ormenio, Pendalofos, Petrota, Plati, Ptelea, Spileo und der sieben Siedlungen Dilofos, Therapio, Kanadas, Krios, Marasia, Milea und Palli. Verwaltungszentrum und Sitz des Bürgermeisters war Dikea, es befindet sich direkt an der Verbindungsstraße Ormenio–Alexandroupolis (Nationalstraße 51, Europastraße 85) zur Autobahn „Egnatia“. Dikea ist 150 km von Alexandroupolis, der Hauptstadt der Präfektur Evros, entfernt, die Entfernung Dikea–Athen beträgt 1.061 km.

Im Gebiet des heutigen Gemeindebezirks Trigono leben rund 5.300 Einwohner. Die gesamte Flächenausdehnung beträgt 372 km² (etwa 8,75 % des Regionalbezirls Evros). Die Bevölkerungsdichte ist sehr gering (23 Einwohner pro Quadratkilometer). Die Bevölkerung der Dörfer von Trigono ist ein Gemisch von Gruppen verschiedener Herkunft, zum Teil Flüchtlingen aus Nord- und Ostthrakien (Bevölkerungsaustausch im Jahre 1922), zum Teil einheimischer Bevölkerung. Der Bevölkerungsrückgang wegen Auswanderung hält an. Während der letzten 30 Jahre ergab sich eine Verminderung um 37 %.

Partnerschaften[Bearbeiten]

Trigono unterhält seit 2004 partnerschaftliche Beziehungen zu Gemmrigheim.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ergebnisse der Volkszählung 2011 beim Nationalen Statistischen Dienst Griechenlands (ΕΛ.ΣΤΑΤ) (Excel-Dokument, 2,6 MB)