Trinidad (Zigarre)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Che Guevara mit Zigarre

Trinidad Zigarren gehören zu den exklusivsten Zigarren Kubas, sie wurden ab 1969 in der El Laguito Fabrik in Havana produziert und bis Ende 1998 von Fidel Castro ausschließlich an offizielle Gäste von Staatsbesuchen, an ausländische Diplomaten oder an bekannte Künstlerpersönlichkeiten verschenkt.[1]

Erst seit 1999 sind Trinidad Zigarren im Handel öffentlich erhältlich. Ursprünglich gab es nur eine einzige Größe, seit 2003 gibt es mehrere Formate. Das Besondere an diesen Formaten ist, dass diese ausschließlich für die Trinidad Zigarren in Anwendung kommen.[2]

Trinidad Bauchbinde

Den Namen bekam die Zigarre nach der Stadt La Santísima Trinidad (Die Heilige Dreifaltigkeit), die im 16. Jahrhundert erbaute wurde, an der Südküste von Kuba liegt und von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben wurde.

Formate(Größen)[Bearbeiten]

Die im Handel erhältlichen Formate (Größen)

Hand-Made Vitolas

  • Coloniales - 133 × 17.5 mm, Corona
  • Fundadors - 191 × 16 mm, Lonsdale
  • Reyes - 111 × 16 mm, Petit Corona
  • Robusto Extra - 156 × 20 mm, Robusto Extra
  • Robusto T - 124 × 20 mm, Robusto

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Official Habanos Offizielle Seite der Original Kubanischen Zigarren
  2. Zigarren Wiki aus der Cigar-Wiki