Triumph Southern Cross

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Triumph
Triumph Southern Cross (1932)

Triumph Southern Cross (1932)

Southern Cross
Produktionszeitraum: 1932
Klasse: Sportwagen
Karosserieversionen: Roadster
Motoren: Ottomotoren:
1,1–1,2 Liter
(29–31 kW)
Länge:
Breite:
Höhe:
Radstand: 2343-2642 mm
Leergewicht:
Vorgängermodell: Super 8
Nachfolgemodell: Gloria 10 / Gloria 12

Der Triumph Southern Cross war ein kleiner Roadster, den die Triumph Motor Company 1932 als Nachfolger des Super 8 parallel zum Super 9 baute.

Wie der Super 9 hatte der Southern Cross bereits die neuen wechselgesteuerten Motoren nach Coventry Climax – Patenten. Die Reihenvierzylindermotoren hatten 1087 cm³ Hubraum und 40 bhp (29 kW) Leistung bei 4000/min oder 1232 cm² Hubraum und 42 bhp (31 kW) bei 4500/min. Beide Versionen waren wahlweise mit unterschiedlichen Radständen (2343 mm oder 2642 mm) erhältlich.

In den Folgejahren lösten die Modelle Gloria 10 und Gloria 12 den Southern Cross ab.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Triumph Southern Cross – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  • Culshaw, David & Horrobin, Peter: The Complete Catalogue of British Cars 1895-1975, Veloce Publishing PLC, Dorchester (1997), ISBN 1874105936