Triumph Street Triple 675

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Triumph
StreetTripleR.jpg
Street Triple R Baujahr 2009
Street Triple
Hersteller: Triumph Motorcycles Ltd.
Produktionszeitraum ab 2007
Klasse Motorrad
Bauart Naked Bike, Streetfighter
Motordaten
Viertaktmotor, flüssigkeitsgekühlter 3-Zylinder-Reihenmotor, DOHC, 4 Ventile pro Zylinder, Nasssumpfschmierung, eine Ausgleichswelle, elektronische Benzineinspritzung 44 mm, geregelter Katalysator mit Sekundärluftsystem
Hubraum (cm³) 675
Leistung (kW, PS) 78 kW / 106 PS bei 11.700/min
Drehmoment (N m) 68 Nm bei 9.200/min
Höchst­ge­schwin­dig­keit (km/h) 216
Getriebe 6-Gang
Antrieb Kettenantrieb, O-Ring-Kette,
Bremsen vo. 2 x 308 mm schwimmende Bremsscheiben, Nissin Doppelkolben-Schwimmsättel / hi. 220 m Bremsscheibe, Nissin Einkolben-Schwimmsattel
Radstand (mm) 1.390
Maße (L × B × H, mm): 2.030 x 736 x 1.250
Sitzhöhe (cm) 80,5
Leergewicht (kg) 167 (trocken)
Nachfolgemodell keines

Die Street Triple 675 ist ein Motorrad, welches seit 2007 von der britischen Marke Triumph gebaut wird.

Technik[Bearbeiten]

Das Fahrzeug basiert auf der Supersportmaschine Daytona 675 und wurde im Juni 2007 auf den Tridays in Newchurch (Neukirchen am Großvenediger) vorgestellt. Gegenüber der Triumph Daytona 675 wurde der Motor auf eine geringere Spitzenleistung bei verbessertem Drehmomentverlauf abgestimmt. Dies wurde mittels zahmerer Nockenwellen, Guss- statt Schmiedekolben, einer verringerten Maximaldrehzahl, einer veränderten Auspuffanlage und einem anderen Kennfeld der Einspritzung erreicht. Viele Elemente des Fahrwerks wurden ebenfalls direkt oder modifiziert von der Daytona übernommen.

Design[Bearbeiten]

Street Triple in Fusion White (Bj. 2007)

Das Design der Street Triple ist an das der Triumph Speed Triple angelehnt, weshalb sie auch als verkleinerte Version der Speed Triple betitelt wird, obwohl sie technisch eher einer unverkleideten Version der Daytona entspricht. Der Hersteller umschreibt dies mit dem Slogan "Gentechnik - made by Triumph".

Farben Street Triple[Bearbeiten]

Jahr Street Triple Street Triple R
2007 Jet Black, Fusion White, Roulette Green
2008 - 2009 Jet Black, Fusion White, Roulette Green Matt Graphite, Matt Blazing Orange
2010 Phantom Black, Crystal White, Tornado Red sowie eine Sonderauflage in Scorched Yellow Matt Graphite, Matt Blazing Orange, Phantom Black
2011 Phantom Black, Neon Blue, Crystal White, Diablo Red Matt Graphite, Intense Orange, Phantom Black
2012 Phantom Black, Crystal White, Imperial Purple Phantom Black, Diablo Red, Crystal White
2013 Phantom Black, Crystal White, Caribbean Blue, Cosmic Green (ab Mitte 2013) Phantom Black, Matt Graphite, Crystal White
2014 Phantom Black, Crystal White, Diablo Red Matt Phantom Black, Matt Graphite, Crystal White

Presse[Bearbeiten]

Die Street Triple wurde in der Fachpresse in mehreren Vergleichstests als eines der besten Fahrzeuge der Mittelklasse bewertet. Bemängelt wurde jeweils eine fehlende ABS Option (Anm: Die ABS-Option gibt es erst seit dem Jg. 2013), ein leicht unterdämpftes hinteres Federbein, welches sich vor allem im Soziusbetrieb bemerkbar macht, und etwas zu schwache Federn in der Vordergabel.[1][2][3] Die Zeitschrift Motorrad verlieh der Triumph Street Triple als erstem Fahrzeug die Preis/Leistungs-Note 1,2.

Modellupdates[Bearbeiten]

Street Triple R[Bearbeiten]

2008 stellte Triumph eine hochwertigere Version der Street Triple auf der Isle of Man vor. Die Street Triple R bietet im Gegensatz zum Basismodell unter anderem eine radial verschraubte Vorderradbremse, ein volleinstellbares Fahrwerk, eine 0,5cm höhere und neu abgesteppte Sitzbank und einen konifizierten Magura Aluminiumlenker. Außerdem hat sie eine steiler angestellte Gabel. Im Handel ist sie seit Oktober 2008 erhältlich.

Street Triple R 2010[Bearbeiten]

Mitte 2009 wurden zunächst dezente Änderungen an neu ausgelieferten Maschinen bemerkt. Im Juli 2009 hat Triumph auf der Seite für das Vereinigte Königreich die Street Triple R 2010 als offizielles Modellupdate erwähnt.

Folgende Änderungen gegenüber dem 2009er Modell sind bekannt: - Schwarzes Kettenblatt - Neue Instrumenteneinheit - Geänderte Serienbereifung (Bridgestone BT016) - Verlängerte Schwinge

Street Triple 2012 und Street Triple R 2012[Bearbeiten]

Im Jahr 2011 hat Triumph in einem weiteren Modellupdate in erster Linie optische Details an beiden Modellen verändert. Augenscheinlichste Änderung ist der Wechsel der Scheinwerfereinheit, vom ursprünglich runden Doppelscheinwerfer, zu einem aggressiver wirkenden, rechteckigen, Modell. Die normale Street Triple wird nun mit dem konifizierten Lenker der Street Triple R ausgeliefert. Des Weiteren wurden Details an diversen Teilen überarbeitet. Darunter die Lenkerenden, Fussrasten, Kupplungsdeckel, Auspuffendtöpfe und Plastikabdeckungen am Rahmen im Bereich des Lenkkopfes.

Street Triple/Triple R ab 2013[Bearbeiten]

Street Triple R mit Bodis-Auspuff (Bj. 2013)

Für den Jahrgang 2013 wurde die Triple komplett überarbeitet. Der Rahmen wurde neu konstruiert, der Heckrahmen als Druckguss ausgeführt und die vormals seitlich der Sitzbank verbaute 3-in-2 Auspuffanlage wich einer 3-in-1 Anlage mit niedrig verbauten kurzem Endtopf. Ebenso wurde die Schwinge neu ausgeführt. Ein abschaltbares ABS war zunächst optional erhältlich und gehört seit 2014 zur Serienausstattung. Länge und Breite wuchsen minimal, das Gewicht sank um 7 kg. Die Leistungsdaten des Motors blieben gleich, die Höchstwerte werden jedoch bei geringfügig höheren Drehzahlen erreicht. Die Kühlerverkleidung wurde optisch überarbeitet und farblich abgesetzt.

Bei der Triple R wurden Heckrahmen und Kühlerverkleidung rot lackiert sowie die Felgen mit roten Felgenband versehen. Die aus den Vorjahren bekannten Modifikationen gegenüber der Standard-Ausführung wurden auch für das neue Modell übernommen. Seit etwa Mitte des Jahres 2014 änderte sich außerdem die Farbe der bisher goldenen Bremskolben der R-Version in schwarz.

Street Triple Rx ab 2015 [4][Bearbeiten]

Seit 2015 wird neben der Standardversion und der Street Triple R eine weitere Modellvariante die Street Triple Rx angeboten. Technisch entspricht das Motorrad der Street Triple R und unterscheidet sich nur durch die Serienmäßige Ausstattung und durch Optische Akzente. Das auffallendste Merkmal ist das geänderte Heckprofil samt Sitzabdeckung, welches von der aktuellen Version des Schwestermodells, der Triumph Daytona 675 R stammt. Serienmäßig verbaut sind außerdem ein Bugspoiler (Eine Abdeckung zwischen Krümmer und Auspuff an der Unterseite am vorderen Bereich des Motorrads) sowie ein Flyscreen (kleine Cockpitscheibe über der Lampenmaske). Die Felgen wurden auffallend Rot lackiert, wie auch bei der Street Triple R ist der Heckrahmen und die Kühlerverkleidung weiterhin rot. Die sonstigen Verkleidungsteile werden im Farbton "Aluminium Silber" lackiert. Weiterer Unterschied ist ein standardmäßig verbauter Quickshifter (Schaltautomat) der das Wechseln in den nächst höheren Gang ohne Betätigung der Kupplung ermöglicht.

Neuzulassungen in Deutschland[Bearbeiten]

Jahr Quelle Neuzulassungen
2014 [5] 1.073
2013 [6] 1.321
2012 [7] 745
2011 [8] 869
2010 [9] 1.128
2009 [10] 1.244
2008 [11] 935

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Triumph Street Triple – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Motorrad 22/2007 und 7/2008
  2. PS 11/2007
  3. MotorradNews 10/2007
  4. Motorradonline - Vorstellung Triumph Street Triple Rx. Abgerufen am 25. März 2015.
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatNeuzulassungen Top 50 Modelle Krafträder Dezember 2014 (kumuliert). ivm-ev.de: IVM Industrie-Verband Motorrad Deutschland e.V., abgerufen am 25.März 2015.
  6. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatNeuzulassungen Top 50 Modelle Krafträder Dezember 2013 (kumuliert). ivm-ev.de: IVM Industrie-Verband Motorrad Deutschland e.V., abgerufen am 10.Oktober 2013.
  7. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatNeuzulassungen Top 50 Modelle Krafträder Dezember 2012 (kumuliert). ivm-ev.de: IVM Industrie-Verband Motorrad Deutschland e.V., abgerufen am 20.Januar 2013.
  8. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatNeuzulassungen Top 50 Modelle Krafträder Dezember 2011 (kumuliert). ivm-ev.de: IVM Industrie-Verband Motorrad Deutschland e.V., abgerufen am 18.Oktober 2012.
  9. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatNeuzulassungen Top 50 Modelle Krafträder Dezember 2010 (kumuliert). Mojomag.de: IVM Industrie-Verband Motorrad Deutschland e.V., abgerufen am 17. Februar 2011 (PDF; 486 kB).
  10. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatDie Motorrad-Top 50 des Jahres 2009. MO Medien Verlag, archiviert vom Original am 8. Februar 2010, abgerufen am 17. Februar 2011.
  11. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatMotorrad-Neuzulassungen 2008: die Top 50. MO Medien Verlag, archiviert vom Original am 8. Dezember 2011, abgerufen am 17. Februar 2011.