Triumph TR6

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Triumph
Triumph TR6

Triumph TR6

TR6
Produktionszeitraum: 1968–1976
Klasse: Sportwagen
Karosserieversionen: Roadster
Motoren: Ottomotoren:
2,5 Liter
(72–110 kW)
Länge: 4037 mm
Breite: 1473 mm
Höhe: 1270 mm
Radstand: 2235 mm
Leergewicht: 1030 kg
Vorgängermodell: Triumph TR5
Nachfolgemodell: Triumph TR7

Der Triumph TR6 war ein von 1968 bis 1976 produzierter Roadster des britischen Autoherstellers Triumph. Dank seines guten Preis-Leistungs-Verhältnisses verkaufte sich der TR6 über 94.600 Mal.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Triumph TR6 wurde 1968 vorgestellt. Das Chassis basierte im Wesentlichen immer noch auf dem des TR4. Das Design des TR6 entwickelte der in Osnabrück ansässige Karosseriebauer Karmann, nachdem die vorhergehenden TR-Modelle von dem Italiener Giovanni Michelotti entworfen worden waren, der nicht mehr zur Verfügung stand. Die bis dahin ein wenig verspielte Form des TR5 wurde mit dem TR6 in der Linienführung glatter.[1]

Heckansicht

Bis zu seiner Ablösung durch den TR7 im Juli 1976 entstanden insgesamt 96.619 Exemplare.[2][3]

Die europäische Version des TR6 (PI benannt = Petrol Injection) hat einen 6-Zylinder-Reihenmotor mit 2,5 Liter Hubraum und mit einer mechanischen Saugrohr-Benzineinspritzung von Lucas Industries. Dieser leistet 143 PS, die über ein 4-Gang-Schaltgetriebe übertragen werden. Wegen der Abgasbestimmungen in den USA haben die dort verkauften Modelle einen Motor mit einem Doppelvergaser, der zwischen 98 und 106 PS leistet.[4] Ab 1973 erhielten auch die in Europa ausgelieferten Fahrzeuge einen schwächeren Motor mit einer auf 123 PS gedrosselten Leistung. An der Vorderachse hat der TR6 Scheibenbremsen und an der Hinterachse Trommelbremsen.

Mit dem optional erhältlichen Hardtop konnte der TR6 zu einem Grand-Touring-Coupé (GT) umgewandelt werden.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Triumph TR6 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.vtr.org: Triumph TR6 Production History. Zugriff am 12. September 2009.
  2. www.vtr.org:A History of the TR6. Zugriff am 12. September 2009.
  3. www.tr-register.co.uk:TR 6 Data Sheet. Zugriff am 12. September 2009.
  4. http://www.tr-register.at/tr6.html
  5. http://www.vtr.org/TR6/