trivago

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
trivago GmbH
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 2005
Sitz Düsseldorf, Deutschland
Leitung Rolf Schrömgens, Malte Siewert, Peter Vinnemeier
Branche Touristik
Produkte Metasuche für Hotelpreise und HotelbewertungenVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website trivago.de

trivago ist ein Reiseinformationsportal, welches über eine Metasuche an über 200 verschiedene Buchungssysteme wie zum Beispiel Expedia, Booking.com, otel.com, olotels.com oder Opodo angeschlossen ist und so die Angebote verschiedener Hotels vergleichen soll. Rund 700.000 Hotels können über diese Webseite gefunden werden. Eine Community erweitert die Suchergebnisse mit eigenen Erfahrungsberichten, Fotos oder anderen Informationen. Im Dezember 2012 wurde trivago mehrheitlich von Expedia übernommen.

Trivago war die erste Hotel-Metasuchmaschine in Deutschland[1] und zählt europaweit 18 Millionen Besucher pro Monat.[2]

Auf Basis des im Dezember 2012 von Expedia vereinbarten Übernahmepreises von 477 Millionen Euro für 61,6 Prozent der Anteile errechnet sich eine Bewertung von 774 Millionen Euro für das Unternehmen.

Geschichte[Bearbeiten]

Anderthalb Jahre lang wurde an einer Beta-Version programmiert, die zu Beginn des Jahres 2005 fertiggestellt wurde.

Ein weiteres halbes Jahr lang wurde die neue Plattform getestet. Im Juni 2005 wurde die trivago GmbH gegründet und erstmals der volle Funktionsumfang online gestellt.

Im Dezember 2012 gab Expedia den Abschluss eines Vertrages über den Erwerb der Mehrheit an trivago bekannt. Für 61,6 Prozent der Anteile sollen insgesamt 477 Millionen Euro gezahlt werden. Die Übernahme unterliegt noch der Genehmigung der zuständigen Wettbewerbsbehörden.[3]

International[Bearbeiten]

Parallel zur deutschen Seite gibt es seit 2006 trivago auch im Vereinigten Königreich und zum Jahreswechsel auch in Spanien und Frankreich.

2007 wurde auch eine schwedische Version online gestellt und im August folgte eine weitere Lokalisierung in Polen als siebte Länderseite.

Mittlerweile sind ebenfalls folgende Plattformen online: Italien, Griechenland, die Niederlande, Russland, Serbien, Brasilien, Mexiko, Türkei, USA, China, Norwegen, Dänemark, Portugal, Rumänien, Finnland, Türkei, Schweden und Bulgarien. Im August 2009 ist die Länderplattform für Japan online gegangen. September 2010 wurde die dänische Plattform in Betrieb genommen. Im Jahr 2011 folgte die slowenische, belgische und tschechische Plattform. Im Jahr 2012 wurden die irische, ungarische, schweizerische, kanadische, neuseeländische, australische und österreichische Plattform in Betrieb genommen.

Community[Bearbeiten]

Die Seite wird durch eine Community mitgestaltet. Zu Anfang der Beta-Phase waren circa 25 bis 30 Mitglieder maßgeblich mit den Geschäftsführern an der Entstehung der Seite beteiligt. Es wurden Länder kategorisiert und Hotels sowie Ausflugsziele angelegt. Ergänzt wurden gesammelte Geo-Daten, Webtipps, Bilder und Testberichte.

Im Zuge der Internationalisierung sind heute bei Trivago auf allen Länderseiten über hunderttausend Mitglieder angemeldet. Dabei werden einige Aufgaben in der Community vergütet. Trivago stellt einen festen Betrag pro Monat zur Verfügung, der am Periodenende an die Mitglieder ausgeschüttet wird.

So genannte Community-Administratoren sind meist Mitglieder der ersten Stunde und haben heute auf jeder Länderseite feste Aufgaben übernommen. Dies geht von der Datenbankpflege über die Kontrolle der eingestellten Bewertungen auf Echtheit, über die Überwachung des Einspielens neuer Hotelpartner für die Meta-Suche bis hin zur Koordination von Sonderaufgaben für die Community.

Die Community verwaltet sich über ein Level-System, insgesamt gibt es 9 Mitgliedslevel. Die Mitgliedstufe hat zwei Bedeutungen. Zum einen gibt sie an, wie viel Erfahrung ein Mitglied bei trivago bereits gesammelt hat, zum anderen begründet sie die Rechte, die ein Mitglied in der Community hat.

trivago Hotel Manager (tHM)[Bearbeiten]

trivago Hotel Manager ist eine Plattform für Hoteliers, die Werkzeuge, Funktionen und Tipps anbietet, mit deren Hilfe Hoteliers ihr Hotelprofil stärker hervorheben und ihre Buchungszahlen verbessern können. So haben sie u.a. die Möglichkeit, Bilder und Beschreibungen hochzuladen oder mit Gästen zu kommunizieren.

Auszeichnungen, Preise[Bearbeiten]

  • Beim Travel Industry Club Award 2009 gehört trivago zu den 10 Finalisten mit den innovativsten Leistungen in der Reisebranche[4]
  • Beim Travolution Award 2009 gehört trivago zu den besten fünf Travel Information Sites[5]
  • Gewinner des Red Herring 100[6]
  • Beim Travolution Award 2008 gehört trivago zu den besten fünf Metasuchen[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Suchst Du noch oder buchst Du schon? in manager magazin vom 23. Juli 2007
  2. Thüringer Allgemeine: Reiseportal Expedia gibt den Kauf von trivago bekannt, abgerufen am 21. Januar 2013
  3. Online-Reisemarkt: Expedia erwirbt Mehrheit an Trivago in Kölner Stadt-Anzeiger vom 26. Dezember 2012
  4. Finalisten TIC Award 2009
  5. Travolution Awards 2009 – shortlist
  6. Red Herring Gewinner 2008
  7. Travolution Awards 2008 – shortlist

Weblinks[Bearbeiten]