Trois-Rivières (Guadeloupe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trois-Rivières
Trois-Rivières (Guadeloupe)
Trois-Rivières
Region Guadeloupe
Département Guadeloupe
Arrondissement Basse-Terre
Kanton Trois-Rivières
Koordinaten 15° 59′ N, 61° 39′ W15.976388888889-61.644722222222112Koordinaten: 15° 59′ N, 61° 39′ W
Höhe 0–1.150 m
Fläche 31,10 km²
Einwohner 8.714 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 280 Einw./km²
Postleitzahl 97114
INSEE-Code

Hafen von Trois-Rivières

Trois-Rivières ist eine Gemeinde mit 8714 Einwohnern (Stand 1. Januar 2012) im französischen Überseedépartement Guadeloupe. Die Einwohner nennen sich Trois-Rivériens oder Trois-Riverains.

Geografie[Bearbeiten]

Der höchste Punkt in der Gemeinde ist ein erloschener Vulkan, der Volcan de la Citerne auf 1150 m.ü.M. im Massiv de la Madeleine. In dessen Nähe befindet sich auch der 961 m hohe Piton de l'Herminier. Der Nationalpark Guadeloupe erstreckt sich auch über Trois-Rivières. Der Ortsname wurde von den drei unterschiedlichen Küstenabschnitten abgeleitet. Das sind die Rivière du trou au Chien, die 7,4 km lang ist und nach Capesterre-Belle-Eau hinüberragt, die Rivière du Petit-Carbet und die Rivière de Grand-Anse, die 7,2 km lang ist und sich bis Gourbeyre erstreckt. Eine weitere Nachbargemeinde ist Vieux-Fort. Trois-Rivières grenzt an das Karibische Meer. Der Flughafen Pointe-à-Pitre ist 65 Kilometer entfernt.

Geschichte[Bearbeiten]

Eine erste Erwähnung stammt aus dem Jahr 1640. Im Gemeindegebiet gibt es viele Petroglyphen.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Trois-Rivières ist reich an Landwirtschaftszonen, in denen Bananen, Kaffee und Tabak angebaut werden. Die ausgetrocknete Lava von früheren Vulkanausbrüchen ergibt ein fruchtbares Land.