Trojane

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trojane

Trojane ist ein Dorf und ein Pass in Slowenien (Gemeinde Lukovica).

Geografie[Bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten]

Trojane, auch Trojanerpass genannt, gilt wegen seiner Lage unter dem Bergrücken Učak (609 m) als der leichteste Übergang durch das Schwarztal, zwischen dem Laibacher Becken (Ljubljanska kotlina) und dem Savinja Tal (Savinjska dolina).

Geschichte[Bearbeiten]

Die alten Römer legten hier die Straße Aquileia - Emona - Atrans (Trojane) - Celeia an. Der römische Atrans war ein wichtiger Verkehrs-, Militär-, Post- und Handelsposten, der mit einer befestigten Mauer umgeben war. In der antiken Zeit befand sich Trojane an der Grenze zwischen Italien und Noricum. Im Mittelalter verlief die Landesgrenze zwischen Krain und Steiermark etwas niedriger und östlicher, nämlich bei Zajasovnik. Nachdem man im Jahr 1720 die Straße Ljubljana (Laibach) - Wien neu angelegt hatte, wurde es zu einer bedeutenden Poststellung mit Mautamt, das schon im Jahre 1400 erwähnt wurde.