Trompetenflechte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trompetenflechte
Cladonia.fimbriata.jpg

Trompetenflechte (Cladonia fimbriata)

Systematik
Klasse: Lecanoromycetes
Unterklasse: Lecanoromycetidae
Ordnung: Lecanorales
Familie: Cladoniaceae
Gattung: Cladonia
Art: Trompetenflechte
Wissenschaftlicher Name
Cladonia fimbriata
(L.) Fr.

Die Trompetenflechte (Cladonia fimbriata) ist eine Flechte, die zur Gattung Cladonia gehört. Sie ist durch ihre etwa 2 Zentimeter langen, aufrechtstehenden, pokalähnlichen bis trompetenförmigen Becher gekennzeichnet.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die gesamte Flechte verfügt - auch im Becher - über eine fein mehlige, sorediöse Oberfläche. Die grundständigen, graugrünlichen Blättchen sind klein und oft nur spärlich vorhanden. Die hohlen, etwa 2 Zentimeter langen, hellgrauen bis leicht grünlichen Stämmchen (Podetien) der Flechte enden ziemlich unvermittelt in pokal- bis trichterförmige Becher. Diese werden bis etwa 4 mm breit und sind auffallend gleichmäßig. Die Sporen entstehen in dunkelbraunen Apothecien am Becherrand, welche jedoch selten ausgebildet werden.

Verbreitung und Standort[Bearbeiten]

Die Trompetenflechte ist sehr häufig und kommt europaweit auf sandigen und sandig-lehmigen Böden vor. Zuweilen wächst sie auch auf morschem Holz oder an der Basis von Baumstämmen an hellen, lichtreichen Standorten.

Literatur[Bearbeiten]

  • Volkmar Wirth, Ruprecht Düll: Farbatlas Flechten und Moose. Ulmer Verlag., Stuttgart 2000, ISBN 3-8001-3517-5.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Trompetenflechte – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien