Trona Railway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trona Railway
Strecke in der Nähe von Trona
Strecke in der Nähe von Trona
Strecke der Trona Railway
Streckenlänge: 49,165 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Strecke – geradeaus
SP-Strecke von Mojave
Blockstelle, Awanst, Anst etc.
Searles
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
SP-Strecke nach Owenyo
Blockstelle, Awanst, Anst etc.
Garden City
   
Spranger
Blockstelle, Awanst, Anst etc.
Navy Siding
   
Pinnacle
Blockstelle, Awanst, Anst etc.
Oxy Yard
   
Magnesia
Blockstelle, Awanst, Anst etc.
Westend
   
South Trona
   
Borosolvay
Blockstelle, Awanst, Anst etc.
Argus
   
Trona

Die Trona Railway (TRC) ist eine amerikanischen Shortline-Eisenbahngesellschaft im Osten Kaliforniens in der Mojave-Wüste. Sitz des Unternehmens ist Trona.

Wichtigste Transportgüter sind Schwefelsäure, Natriumcarbonat, Kalisalz, Natriumsulfat, Borax, Kohle und weitere Mineralien. Dazu kommen Transporte für den Militärstützpunkt Naval Air Weapons Station China Lake.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gesellschaft wurde am 12. März 1913 durch die Minengesellschaft American Trona Corporation gegründet, um eine Bahnstrecke von Searles, an der Southern Pacific-Strecke Mojave–Owenyo (Jawbone Branch), nach Trona zu bauen. Die Arbeiten begannen am 22. September 1913. Die 49,165 Kilometer lange Verbindung wurde am 6. September 1914 in Betrieb genommen.

Die Strecke war von Anfang an zum Abtransport der Bodenschätze gedacht. Um die Strecke wirtschaftlich und langfristig betreiben zu können, legte man Wert auf einen guten Oberbau. So wurde versucht die Steigungen gering und die Kurven weit zu halten. Die Strecke verläuft von Searles nach Trona in einem beständigen Gefälle.

Der Personenverkehr erfolgte anfänglich mit einem Flachwagen auf dem Sitze befestigt waren. Später nutzte man einen Personenwagen aus Stahl. Für den Transport von Schülern aus Borosolvay, Burnham und Westend nutzte man ab 1935 einen Benzol-Triebwagen der Skagit Steel & Iron Works. Der Personenverkehr wurde 1937 eingestellt, der Schülertransport 1941. Der Triebwagen wurde anschließend an die California Western Railroad weiterverkauft.

Zur wirtschaftlichen Nutzung vereinbarte die Trona Railway mit der Southern Pacific Railroad in den 1980er Jahren, dass die Züge der SP bis Trona durchliefen und in Searles nur das Personal gewechselt wurde.

Die Trona Railway ist seit ihrer Errichtung stets im Besitz der in Trona tätigen Minengesellschaft die ab 1926 American Potash & Chemical Corporation hieß und 1969 in Kerr-McGee Chemical Corporation umbenannt wurde. 1990 erwarb die North American Chemical Company den Betrieb in Trona sowie die Bahngesellschaft. 1998 erfolgt der Erwerb durch die IMC Global Corporation. 2004 werden die Betriebe in Searles Valley und die Eisenbahn in eine separates Unternehmen Searles Valley Minerals Inc. ausgegliedert, welches 2007 vom indischen Industriekonzern Nirma Limited übernommen wurde.

Am Streckenpunkt Magnesia zweigte von 1924 bis 1926 eine Einschienenbahn zu den Epsom Salt-Minen ab.

Fahrzeuge[Bearbeiten]

Die Trona Railway hatte 2006 eine EMD SW1200, zwei EMD SD40-2R, 3 EMD SD40T-2 und vier EMD SD40-2 im Einsatz.

Während des Baues nutzte man zwei von der Southern Pacific gepachtete Dampflokomotiven der Bauart 2’C. Mit der Eröffnung der Strecke verfügte man über zwei neu von Baldwin gebaute 1’D-Lokomotiven, die weitgehend der Klasse C-9 der Southern Pacific entsprachen. Auf Grund des gestiegenen Verkehrs erwarb die Gesellschaft 1937 eine gebrauchte 1’D1’-Lokomotive, die ursprünglich von der Los Angeles and Salt Lake Railroad beschafft wurde.

Diesellokomotiven wurden ab 1949 eingesetzt. Dazu erwarb die Gesellschaft zwei neue Baldwin DT-6-6-20 (Nr. 50 und 51), 1954 folgte eine Baldwin AS-616 (Nr. 52) der 1960 und 1986 zwei weitere gebrauchte dieses Typs (Nr. 53 und 54) folgten. Später nutzte man noch eine GE 80-ton als Rangierlokomotive.

Nr. 50 und 51 wurden 1973 verkauft, die übrigen Baldwin-Lokomotiven wurden 1992 durch sechs von der erworbenen Atchison, Topeka and Santa Fe Railway EMD SD45-2 ersetzt.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Edward A. Lewis: American Shortline Railway Guide. 5. Auflage. Kalmbach Publishing Co., Waukesha, WI 1996, ISBN 0-89024-290-9.
  •  David C. Lustig: Baldwins on the Trona. In: Railfan & Railroad. Carstens Publications, Inc., Newton (New Jersey) November 1987 ([1]).
  •  David F. Myrick: Railroads of Nevada and Eastern California. University of Nevada Press, 1992, ISBN 9780874171945, S. 798–808 ([2]).

Weblinks[Bearbeiten]