Tropfenfänger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Tropfenfänger bezeichnet folgende Dinge:

  • einen Tropfenfänger an Tee- oder Kaffeekannen: Hierbei handelt es sich um ein Schaumstoffröllchen, das am Ausguss der Kanne liegt, mit einem elastischen (Gummi-) Band und einem Haken an der Kanne befestigt ist und Tropfen nach dem Ausschütten aus der Kanne aufnehmen soll. Da der Haken am Henkel der Kanne eingehängt wird, hält das Gummiband zugleich den Deckel der Kanne fest. In einer bekannten Version besitzt das Band einen Kunststoffschmetterling, der die beiden Stränge zusammenhält. Dieses ist eine Erfindung der Firma emsa aus den 1950er Jahren. Eine "edlere" Variante bei der der Schmetterling bzw. eine andere Figur zum Zusammenhalten der Stränge aus Porzellan gefertigt ist, wird von verschiedenen Manufakturen angeboten.
  • einen Tropfenfänger an Weinflaschen: Dabei handelt es sich um einen gefütterten Ring, an dem Weintropfen hängen bleiben. Oft ist der Ring aus Metall, evtl. versilbert, und mit rotem Filz gefüttert.
  • ein Pilsdeckchen an Pilsgläsern zur Aufnahme von Schaum oder Kondenswasser am Glas
  • einen Artikel der Körperhygiene bei Harninkontinenz
  • im Technikbereich ein Auffangbehältnis an Maschinen oder Motoren, das tropfende Flüssigkeit (u. a. Öl) auffängt.


Siehe auch:

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.