Trophée Andros

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Trophée Andros ist eine französische Eisrennserie, die seit 1990 jeweils über den Jahreswechsel hinweg auf speziell präparierten Eispisten ausgetragen wird. Außer in Frankreich findet ein Wertungslauf in Andorra statt, darüber hinaus trat man sporadisch auch schon in Kanada an.

Die Rennsportserie wurde von Max Mamers, einem ehemaligen Rallycross-Fahrer (Französischer Rallycross-Meister 1982 und 1983 auf Talbot Matra Murena), und seinem Freund Frédéric Gervoson, dem Besitzer der Firma Andros (ein Kompott- und Konfitürenhersteller), 1990 ins Leben gerufen. Ihr erster Lauf wurde am 27. Januar 1990 in Serre Chevalier ausgefahren, nachdem Mamers und Gervoson schon seit 1985 an der Realisierung ihrer Pläne gearbeitet hatten. Weitere Austragungsorte waren neben Serre Chevalier so bekannte Wintersportorte wie Val Thorens, Alpe d’Huez, Isola 2000, Lans-en-Vercors, Saint-Dié-des-Vosges und Super Besse.

Gefahren wird mit Silhouettefahrzeugen mit Allradantrieb sowie Allradlenkung und Reifen mit Spikes. Außerdem gibt es weitere Klassen für Elektroautos (seit der Saison 2009/10) und für Motorräder (seit 1997/98). Zudem gab es von 2001/02 bis einschließlich 2009/10 auch eine Klasse für Buggys (Sprint Cars).[1]

Gesamtsieger[Bearbeiten]

Ein Rennen zur Trophée Andros 2004/2005 in Serre Chevalier
Fiat Stilo mit Allradantrieb und -lenkung bei einem Rennen der Saison 2005/2006
Jahr Fahrer Fahrzeug
1990 FrankreichFrankreich Eric Arpin Peugeot 205 Turbo 16
1990/1991 FrankreichFrankreich Maurice Chomat Citroën AX Sport
1991/1992 FrankreichFrankreich Dany Snobeck Mercedes-Benz 190 E 2.3-16
1992/1993 FrankreichFrankreich Dany Snobeck Mercedes-Benz 190 E 2.3-16
1993/1994 FrankreichFrankreich François Chauche Mega
1994/1995 FrankreichFrankreich François Chatriot Opel Astra F
1995/1996 FrankreichFrankreich Yvan Muller BMW 318i Compact
1996/1997 FrankreichFrankreich Yvan Muller BMW 318i Compact
1997/1998 FrankreichFrankreich Yvan Muller Opel Tigra
1998/1999 FrankreichFrankreich Yvan Muller Opel Tigra
1999/2000 FrankreichFrankreich Yvan Muller Opel Astra
2000/2001 FrankreichFrankreich Yvan Muller Opel Astra
2001/2002 FrankreichFrankreich Yvan Muller Opel Astra
2002/2003 FrankreichFrankreich Marcel Tarres Citroën Xsara
2003/2004 FrankreichFrankreich Yvan Muller Kia Rio
2004/2005 FrankreichFrankreich Yvan Muller Kia Rio
2005/2006 FrankreichFrankreich Yvan Muller Kia Rio
2006/2007 FrankreichFrankreich Alain Prost Toyota Auris
2007/2008 FrankreichFrankreich Alain Prost Toyota Auris
2008/2009 FrankreichFrankreich Jean-Philippe Dayraut Škoda Fabia II
2009/2010 FrankreichFrankreich Jean-Philippe Dayraut Škoda Fabia II
2010/2011 FrankreichFrankreich Jean-Philippe Dayraut BMW 1er
2011/2012 FrankreichFrankreich Alain Prost Dacia Duster
2012/2013 FrankreichFrankreich Jean-Philippe Dayraut MINI

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Format22 ans de Podium. tropheeandros.com, abgerufen am 6. Februar 2012 (PDF; 323 kB).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Trophée Andros – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien