Tropicalismo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Tropicalismo (auch: Tropicália) bezeichnet eine kulturell-politische Bewegung in Brasilien. Vorwiegend bekannt als neue musikalische Strömung umfasste der Tropicalismo ursprünglich verschiedene Kunstformen im Sinne einer Vermischung unterschiedlicher Stile.

„Der Tropicalismo war nie ein bestimmter Stil, wie Bossa Nova, sondern eine Lebenshaltung, eine kulturelle Einstellung, ein Konzept. Wir wollten nur einige Aspekte der traditionellen Musik Brasiliens hervorheben, der ländlichen und der urbanen Folklore, und gleichzeitig die Türe offen halten für Einflüsse aus Amerika und Europa - all diese Dinge vermischen und daraus eine neue Musik entwickeln.“

Gilberto Gil

Der Name selbst stammt von der im April 1967 am Museum für moderne Kunst in Rio unter dem Titel Tropicália durchgeführten Ausstellung des Künstlers Hélio Oiticica. Ein neuer Ansatz in der bildenden Kunst wird als Re-Tropicalismo bezeichnet.

Als Musikstil zeichnet sich der Tropicalismo durch eine Mischung aus Rock, Bossa Nova und Einflüssen brasilianischer und portugiesischer Folkmusik aus. Durch den Einfluss der elektronischen Popmusik entsteht Ende der 1990er Jahre der Neo-Tropicalismo.

Die Bewegung des Tropicalismo entstand in den frühen 60er Jahren als Reaktion auf den Militärputsch in Brasilien und die einhergehende repressive Politik. Eine politische Bewegung, die gekennzeichnet war von Kritik der Konsummentalität und dem Einfluss der Massen-Medien sowie von der Sorge um die Beschneidung politischer Rechte, verband sich mit der Suche nach einem neuen musikalischen Ausdruck jenseits der gängigen Pop-Klischees und Bilder von Brasilien. So entstand die Bewegung des Tropicalismo. (Ein vergleichbarer Vorgang im Film bildet das sog. Cinema Novo)

Wichtige Künstler der ersten Phase[Bearbeiten]

Wichtige Künstler der zweiten Phase[Bearbeiten]

  • Chico César
  • Zeca Baleiro
  • Rita Ribeiro
  • Zuco 103
  • Assume Vivid Astro Focus
  • Adriana Woll