Truck Number

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Truck Number (teils auch Bus-Faktor) ist eine im Extreme Programming verwendete Kennzahl zur Abschätzung von Softwareprojektrisiken. Mit dem Wert wird die Anzahl der Mitarbeiter in einem Projekt beschrieben, die ausfallen können, ohne das Projekt zu gefährden.

„How many or few would have to be hit by a truck (or quit) before the project is incapacitated?“

John Coplien, in Pair Programming Illuminated, Seite 41

Der Truck Factor ist ein von Kent Beck vorgeschlagener Wert, der die Wahrscheinlichkeit des Scheiterns eines Projektes bei Ausfall eines Mitarbeiters beschreibt und ist eine reelle Zahl zwischen 0 und 1.

Der schlechteste Wert ist 1, denn er besagt, dass jedes Teammitglied ein unverzichtbarer Spezialist ist und damit der Ausfall eines (beliebigen) Teammitglieds das Projekt zum Scheitern bringt. Um das Risiko zu umgehen oder abzuschwächen, wird im Extreme Programming das Collective Code Ownership verwendet, bei der jedes Teammitglied jeden Teil des Quellcodes ändern und damit übernehmen kann.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Michele Marchesi, Giancarlo Succi, Don Wells, James Donovan Wells, Laurie Williams: Extreme Programming Perspectives. Addison-Wesley, Boston u. a. 2003, ISBN 0-201-77005-9.
  •  Laurie Williams, Robert Kessler: Pair Programming Illuminated. Addison-Wesley, Boston u. a. 2002, ISBN 0-201-74576-3.
  •  Kent Beck: Extreme Programming. Das Manifest. Addison-Wesley, s. l. 2000, ISBN 3-8273-2139-5.

Weblinks[Bearbeiten]