Tsandi (Wahlkreis)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Coats of arms of None.svg
Details
Wahlkreis
Tsandi
Basisdaten
Staat
Region
Namibia
Omusati
Einwohnerzahl
Fläche
24.873
Wahlinformationen

Registrierte Wähler
Wahlberechtigte
Letzte Wahl
Nächste Wahl
Regional Councillor
Partei

14831


2010
2015
Nangolo Mutota
SWAPO

Karte Tsandi (Wahlkreis) in Namibia
Baobab in Tsandi

Tsandi ist ein Wahlkreis in der Region Omusati in Namibia. Verwaltungssitz ist die gleichnamige Ortschaft Tsandi.

Der Wahlkreis hat 24.873 Einwohner (Stand 2004) und umfasst 92 Ansiedlungen. Der Wahlkreis grenzt an die Kunene-Region Namibias und verfügt aufgrund von gutem Weideland und des sich stark entwickelnden Tourismus über ein gewisses Entwicklungspotenzial.[1]

Politik[Bearbeiten]

Vertreter des Wahlkreises in der Regionalverwaltung ist seit Anfang 2011 Nangolo Mutota von der regierenden SWAPO.[2]

Bei den Regionalratswahlen 2010 wurde folgendes amtliche Endergebnis für den Wahlkreis Tsandi ermittelt.[3]

Partei Stimmen Stimmenanteil
SWAPO 7986 98,43 %
RDP 0067 00,83 %
ungültig 0060 00,74 %
Insgesamt 8113 100 %

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die landwirtschaftliche Produktion spielt im Wahlkreis von Tsandi bis heute eine wichtige Rolle. Dabei nehmen der Anbau von Omahangu und die Rinderhaltung Schlüsselrollen ein. Im Jahr 2003 erwirtschaftete der Wahlkreis ein Monatseinkommen von etwa 2,8 Millionen Namibia-Dollar.[4]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Im 15 Autominuten von der Ansiedlung Tsandi entfernten Dorf Ongulumbashe kann das Ongulumbashe Monument besucht werden. Dieses Denkmal wurde zur Erinnerung an die erste gewalttätige Auseinandersetzung zwischen Aktivisten der namibischen Befreiungsbewegung und der südafrikanischen Obrigkeit errichtet, welche 1966 in Ongulumbashe stattfand.[5]

In Tsandi und Umgebung finden sich einige sehr stattliche und bekannte Baobab-Bäume, wie z.B. der King Nashilongos Baobab, dessen hohler Stamm jenem König als "Büro" diente. Außerdem sollte der Sir Howards Baobab genannt werden, welcher ein besonders stattliches Exemplar ist. Dieser Baum wurde zu Ehren des ersten südafrikanischen Verwalters benannt, welcher die Region im Jahr 1916 besuchte.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. VIABILITY OF COMMERCIAL BANK BRANCHES IN RURAL COMMUNITIES IN NAMIBIA. Bank of Namibia, Windhoek 2004, S. 27
  2. Tsandi councillor to focus on development. New Era, 11. Januar 2011 (Version vom 10. September 2012 im Webarchiv Archive.today)
  3. 2010 Regional Elections. ElectionWatch abgerufen am 1. August 2011
  4. VIABILITY OF COMMERCIAL BANK BRANCHES IN RURAL COMMUNITIES IN NAMIBIA. Bank of Namibia, Windhoek 2004, S. 28
  5. a b Zwischen Mahangu-Feldern und Makalani-Palmen - im hohen Norden Namibias. Namibia Tourism Board, Frankfurt 2005 (PDF; 1,3 MB)

-17.7514.883333333333Koordinaten: 17° 45′ 0″ S, 14° 53′ 0″ O