Tschechische Unihockeynationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die tschechische Unihockeynationalmannschaft präsentiert Tschechien bei Länderspielen und internationalen Turnieren in der Sportart Unihockey (auch bekannt als Floorball).

Die tschechische Nationalmannschaft konnte bislang zwei Medaillen bei Weltmeisterschaften gewinnen. 2004 in der Schweiz erreichte das Team das Finale, unterlag aber dort der Nationalmannschaft Schwedens mit 4:6. Bei der Weltmeisterschaft 2010 besiegte Tschechien im kleinen Finale die Schweiz mit 9:3.

Das erste Länderspiel bestritt die Nationalmannschaft am 18. Februar 1994 in Chur gegen die Schweiz und verlor es mit 2:6.

Weltmeisterschaften[Bearbeiten]

WM Austragungsort(e) Platz
1996 SchwedenSchweden Skellefteå, Uppsala, Stockholm 4. Platz
1998 TschechienTschechien Brünn, Prag 6. Platz
2000 NorwegenNorwegen Drammen, Oslo, Sarpsborg 6. Platz
2002 FinnlandFinnland Helsinki 4. Platz
2004 SchweizSchweiz Zürich, Kloten 2. Platz
2006 SchwedenSchweden Helsingborg, Malmö, Botkyrka, Solna, Stockholm 4. Platz
2008 TschechienTschechien Ostrava, Prag 4. Platz
2010 FinnlandFinnland Helsinki, Vantaa 3. Platz
2012 SchweizSchweiz Zürich, Bern 7. Platz

Europameisterschaften[Bearbeiten]

1994 und 1995 fanden zwei Europameisterschaften im Unihockey statt.

WM Austragungsort(e) Platz
1994 FinnlandFinnland Helsinki 6. Platz
1995 SchweizSchweiz 5. Platz

Weblinks[Bearbeiten]