Tschegem (Stadt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadt
Tschegem
Чегем (russisch)
Шэджэм (kabardinisch)
Föderationskreis Nordkaukasus
Republik Kabardino-Balkarien
Rajon Tschegem
Frühere Namen Kundetowo (1822–1920)Tschegem Perwy (1920–2000)
Stadt seit 2000
Fläche 16 km²
Bevölkerung 18.019 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 1126 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 470 m
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7)86630
Postleitzahl 361400–361403
Kfz-Kennzeichen 07
OKATO 83 245 501
Geographische Lage
Koordinaten 43° 34′ N, 43° 35′ O43.56666666666743.583333333333470Koordinaten: 43° 34′ 0″ N, 43° 35′ 0″ O
Tschegem (Stadt) (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Tschegem (Stadt) (Republik Kabardino-Balkarien)
Red pog.svg
Lage in Kabardino-Balkarien
Liste der Städte in Russland

Tschegem (russisch Чегем; kabardinisch Шэджэм) ist eine Stadt in der nordkaukasischen Republik Kabardino-Balkarien in Russland mit 18.019 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geografie[Bearbeiten]

Die Stadt liegt am Nordrand des Großen Kaukasus etwa 10 km nördlich der Republikhauptstadt Naltschik am gleichnamigen Tschegem, einem rechten Nebenfluss des Baksan im Flusssystem des Terek.

Tschegem ist Verwaltungszentrum des gleichnamigen Rajons.

Die Stadt liegt an der Fernstraße M29 Rostow am Donaserbaidschanische Grenze, die hier autobahnartig ausgebaut ist.

Geschichte[Bearbeiten]

Das 1822 als Kundetowo gegründete Dorf hieß ab 1920 Tschegem Perwy (russisch für Erstes Tschegem, zur Unterscheidung vom nahe gelegenen Tschegem Wtoroi, Zweites Tschegem), erhielt 1972 den Status einer Siedlung städtischen Typs und 2000 – ohne den Namenszusatz – das Stadtrecht.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner
1959 4.973
1970 7.551
1979 9.650
1989 13.225
2002 17.893
2010 18.019

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

In Tschegem befindet sich ein Gedenkmuseum für des balkarischen Dichter Qaysin Quli (balkarisch Къайсын Къули, russisch Кайсын Кулиев/ Kaissyn Kulijew, 1917–1985), der im Dorf (Aul) Werchni Tschegem (Ober-Tschegem) geboren wurde.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Tschegem ist als Zentrum eines Landwirtschaftsgebietes (Anbau von Getreide, Kartoffeln, Gemüse, Sonnenblumen; Haltung von Rindern, Pferden, Schafen, Ziegen) Standort für Betriebe der Lebensmittelindustrie.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)