Tsuga Teishō

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tsuga Teishō (jap. 都賀 庭鐘; * 1718; † 1794) war ein japanischer Schriftsteller.

Tsuga wuchs in Osaka auf und kehrte nach einem Medizinstudium in Kyōto in seine Heimatstadt zurück, wo er als Arzt wirkte. Er trat als Autor von Yomihon (Lesebücher) hervor, einem Genre, das der Unterhaltungsliteratur zuzuordnen ist. Viele seiner Werke basieren auf Vorlagen chinesischer Geschichten, die er den Gegebenheiten in Japan anpasste.

Die Yomihon Tsugas erschienen zu seinen Lebzeiten in drei Sammlungen: Kokon Kidan Hanabusa zōshi (1749), Kokon Kidan Shigeshige yawa (1766) und Kokon Kidan Hitsuj gusa (1786). Tsuga fand Nachfolger in Autoren wie Ueda Akinari, Takebe Ayatar and Okajima Kanzan.

Quellen[Bearbeiten]

Japanische Namensreihenfolge Japanischer Name: Wie in Japan üblich steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Tsuga der Familienname, Teishō der Vorname.