Tsunami Bomb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tsunami Bomb
Allgemeine Informationen
Genre(s) Punkrock
Gründung 1998
Auflösung 2005
Website www.tsunamibomb.com
Gründungsmitglieder
Kristin McRory (bis 1998)
Tim Cheddick (bis 1998)
Dominic Davi (bis 2003)
Rob Read (bis 1999)
Oobliette Sparks (bis 2001)
Letzte Besetzung
Gesang
Emily Whitehurst aka Agent M (seit 1998)
Bass
Matt McKenzie (seit 2003)
Gitarre
Jay Northington (seit 2004)
Schlagzeug
Gabriel Lindeman (seit 1999)
Ehemalige Mitglieder
Gitarre
Justin Brioso (1998)
Gitarre
Brian Bourke aka Brian Plink (1998–2000)
Gitarre
Mike Griffen (2000–2004)

Tsunami Bomb war eine Punkband aus Petaluma, USA, die sich 1998 gründete und im Oktober 2005 auflöste.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Dominic Davi gründete die Band zusammen mit Kristin McRory, nachdem beide im Februar 1998 die Band Headborad verlassen hatten. Bereits am 26. Juni desselben Jahres spielten Tsunami Bomb ihr erstes Konzert. Ende des Jahres verließ McRory die Band und Davi holte Emily Whitehurst, die Schwester seines damaligen Mitbewohners, als neue Sängerin in die Band. Whitehurst nannte sich im Zusammenhang mit der Band fast immer Agent M, um ihre Bedeutung in der Band hervorzuheben.

Die erste Veröffentlichung war eine 7"-Split mit der ehemaligen Band von Whitehurst und dem damaligen Gitarristen Brian Bourke Plinky. Die folgende 7" wurde von dem Label Checkmate Records herausgegeben, das Hunter Burgan, dem Bassisten von AFI, gehört. Nachdem sie 2000 auf Tomato Head Records eine CD-EP veröffentlicht hatten unterschrieben Tsunami Bomb 2002 bei Joe Escalantes (The Vandals) Kung Fu Records und veröffentlichten dort ihr erstes Album. 2003 wurde Davi, der Gründer der Band, gebeten die Band auf Grund von persönlichen und künstlerischen Differenzen zu verlassen. Er gründete daraufhin die Band Love Equals Death.

Im Oktober 2005 lösten sich Tsunami Bomb dann wegen Problemen mit der „geschäftlichen Seite der Musikindustrie“ auf. Es gründeten sich die Bands The Action Design mit Whitehurst und dem für Davi eingesetzten Bassisten Matt McKenzie und Nothington mit dem Gitarristen Jay Northington und dem Drummer Gabriel Lindeman. McKenzie spielt zurzeit auch bei Hoobastank.

Tsunami Bomb spielten unter anderem auf der Warped Tour und tourten durch die USA, Europa und Japan.

Diskografie[Bearbeiten]

  • B-Movie Queens (1999, 7" Split mit Plinky)
  • Mayhem on the High Seas (1999, 7")
  • The Invasion From Within (2000, CD-EP)
  • The Ultimate Escape (2002, CD)
  • The Definitive Act (2004, CD)
  • Live at the Glasshouse (2005, Live-DVD)

Weblinks[Bearbeiten]