Tuba (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tuba
Туба́, Туба
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Überschwemmung der Tuba im Raum ihrer Mündung in den Stausee

Überschwemmung der Tuba im Raum ihrer Mündung in den Stausee

Daten
Gewässerkennzahl RU17010300312116100015313
Lage Region Krasnojarsk (Russland)
Flusssystem Jenissei
Abfluss über Jenissei → Arktischer Ozean
Zusammenfluss von Kasyr und Amyl
53° 46′ 52″ N, 92° 53′ 30″ O53.78111111111192.891666666667292
Quellhöhe 292 m[1]
Mündung Krasnojarsker Stausee53.962591.65243Koordinaten: 53° 57′ 45″ N, 91° 39′ 0″ O
53° 57′ 45″ N, 91° 39′ 0″ O53.962591.65243
Mündungshöhe 243 m[2]
Höhenunterschied 49 m
Länge 119 km[3][4] (507 km mit Quellfluss Kasyr)
Einzugsgebiet 36.900 km²[3][4]
Abfluss am Pegel Bugurtak[5]
AEo: 31.800 km²
Lage: 94 km oberhalb der Mündung
MNQ 1911/1999
MQ 1911/1999
Mq 1911/1999
MHQ 1911/1999
100 m³/s
746 m³/s
23,5 l/s km²
2543 m³/s
Abfluss am Pegel Ilinsk[6]
AEo: 36.500 km²
Lage: 46 km oberhalb der Mündung
MNQ 1954/1963
MQ 1954/1963
Mq 1954/1963
MHQ 1954/1963
107 m³/s
792 m³/s
21,7 l/s km²
2628 m³/s
Kleinstädte Kuragino
Schiffbar von Mai bis Oktober auf 99 km, ab Kuragino
Lage der Tuba im Einzugsgebiet des Jenissei

Lage der Tuba im Einzugsgebiet des Jenissei

Die Tuba (russisch Туба́) ist ein Fluss in der Region Krasnojarsk in Russland und ist ein rechter Nebenfluss des Jenissei.

Der Fluss ist 119 km lang, ab der Quelle des Kasyr sogar 507 km, wovon er auf 99 km schiffbar ist. Das Einzugsgebiet der Tuba beträgt 36.900 km². In diesem Gebiet liegen über 1000 Seen mit einer Gesamtfläche von 91 km². Die Tuba entsteht durch den Zusammenfluss von Kasyr und Amyl rund 20 km südöstlich von Kuragino. In sie münden mehrere kleine Wasserläufe aus dem östlichen Teil des Sajangebirges. Sie fließt stark verzweigt und mündet in die Tubinskij Bucht des Krasnojarsker Stausees.

Die durchschnittliche Wassermenge beträgt 771 m³/s. Die wasserreichsten Monate sind bedingt durch die Schneeschmelze Mai und Juni mit 2.269 m³/s bzw. 2.482 m³/s. Im März führt die Tuba mit 104 m³/s am wenigsten Wasser.[7] Von Ende Oktober, Anfang Dezember bis Ende April, Anfang Mai ist die Tuba gefroren. Den Fluss überqueren zwei Straßenbrücken (beim Dorf Gorodok und südwestlich von Kuragino) und eine Eisenbahnbrücke südlich von Kuragino.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sowjetische Generalstabskarte 1:100.000 Blatt N-46-078
  2. Sowjetische Generalstabskarte 1:100.000 Blatt N-46-076
  3. a b Tuba im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)
  4. a b Artikel Tuba in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)
  5. Tuba am Pegel Bugurtak – hydrographische Daten bei R-ArcticNET
  6. Tuba am Pegel Ilinsk – hydrographische Daten bei R-ArcticNET
  7. Unesco - Messpunkt bei Burgutak