Tupolew Tu-444

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Tupolew Tu-444
Silhouette der Tu-444
Typ: Überschall-Verkehrsflugzeug
Entwurfsland: RusslandRussland Russland
Hersteller: Tupolew PSC
Indienststellung: In der Entwicklung

Die Tupolew Tu-444 ist die Bezeichnung eines Entwurfs für ein Überschall-Geschäftsreiseflugzeug des russischen Herstellers Tupolew PSC. Eine Fortführung des Projektes ist ungewiss, entsprechende Webseiten wurden offline genommen.

Geschichte[Bearbeiten]

Tupolew verfügt über umfangreiche Erfahrung mit der Projektierung und der Herstellung von Überschallflugzeugen, sowohl im militärischen Bereich, etwa der Tupolew Tu-22 M3 und der Tupolew Tu-160, als auch im zivilen Bereich mit der Tupolew Tu-144 und deren Derivat Tu-144LL.

Allerdings verbieten die aktuellen Vorschriften in Bezug auf Umwelt- und insbesondere Lärmschutz es de facto, ein ökonomisch umsetzbares Projekt eines großen Überschallverkehrsflugzeugs zu starten. Realistischer erscheint die Konstruktion eines kleineren Geschäftsreiseflugzeugs. Dieses Projekt erhielt die Bezeichnung Tu-444. Vor allem ist es wesentlich billiger, ein solches Flugzeug zu realisieren, als es bei einem Verkehrsflugzeug der Fall wäre, und die Einhaltung der Umweltschutzvorschriften ist wesentlich einfacher zu bewältigen. Dies erfordert jedoch neue Entwicklungen. Auch müssen gegebenenfalls Start und Landung automatisiert werden, um den Anforderungen gerecht zu werden.

Analysen bekannter Wirtschaftsinstitute haben ergeben, dass der Markt für solche Flugzeuge etwa 400 bis 700 Stück beträgt. Bedingung dafür ist lediglich, dass die Überschallmodelle nicht mehr als 20 % teurer sein sollten als herkömmliche Flugzeuge. Wichtigstes Argument ist dabei, dass interkontinentale Dienstreisen an einem Tag abgewickelt werden können und vor Ort trotzdem ein ganzer Arbeitstag zur Verfügung steht.

Wesentlicher Punkt ist die gleich bleibende Wirtschaftlichkeit sowohl im Unter- wie im Überschallbereich. Auch unterscheiden sich die Reichweitenleistungen in den beiden Betriebszuständen nicht.

Konstruktion[Bearbeiten]

Bei dem Entwurf handelt es sich um einen zweistrahligen Tiefdecker mit Doppel-Delta-Flügel, einfachem Seitenleitwerk und einer Kippnase. Die beiden Triebwerke befinden sich unterhalb der Tragfläche. Zusätzlich befindet sich ein Hilfstriebwerk (APU) im Heck. Das Flugzeug soll weitestgehend aus Verbundwerkstoffen gebaut werden.

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Baujahr(e) Projekt
Hersteller Tupolew PSC
Spannweite 16,2 m
Länge 36,00 m
Höhe 6,51 m
Flügelfläche 136 m²
Leermasse 19.300 kg
Startmasse maximal 41.000 kg
Passagiere 6 bis 10
Besatzung 2 Piloten / 1 Stewardess
Reisegeschwindigkeit Unterschall: 1050 km/h
Reisegeschwindigkeit Überschall: 2125 km/h
Nutzlast 1000 kg
Reichweite 7500 km
Startbahn 1830 m
Triebwerke zwei
Schub 2x 95.12 kN

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]