Turkcell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Turkcell İletişim Hizmetleri A.Ş.
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN US9001112047 ß
Gründung 1994
Sitz Istanbul, Türkei
Leitung Süreyya Ciliv, CEO
Mitarbeiter 13.901 (2012)[1]
Umsatz 10,5 Mrd. Türkische Lira (2012)[1]
Branche Telekommunikation
Website www.turkcell.com.tr

Turkcell İletişim Hizmetleri A.Ş., abgekürzt mit Turkcell, ist mit insgesamt 64,8 Millionen Kunden (Stand: Ende 2011) der größte Mobilfunkanbieter und die größte Mobilfunkgesellschaft der Türkei sowie das drittgrößte Mobilfunkunternehmen Europas.[2][3]

Im Februar 1994 nahm Turkcell das erste GSM-Netz der Türkei in Betrieb. Turkcell hat in der Türkei 34,5 Millionen Kunden und somit einen Marktanteil von 53 %, den Rest teilen sich die beiden Mitbewerber Vodafone Türkiye mit 28 % und die Türk-Telekom-Tochter Avea mit 20 % Marktanteil. Turkcell deckt 100 % aller türkischen Städte mit über 1.000 Einwohnern ab und erreicht 99,13 % der gesamten Bevölkerung. Die Netzabdeckung erreicht 88,3 % der gesamten Landmasse der Türkei. Das Unternehmen hatte im Jahr 2011 einen Umsatz in Höhe von 9,8 Mrd. Türkische Lira.[4]

Turkcell ist das einzige türkische Unternehmen, dessen Aktie in ADR-Form (ISIN US9001112047) an der New Yorker Börse, der New York Stock Exchange, gehandelt wird. Der größte Anteilsinhaber ist Turkcell Holding mit einem Gesamtpaket von 51 %. Weitere Anteilsinhaber sind Çukurova Holding mit 0,05 %, Sonera Holding mit 13,07 %, M.V. Holding mit 1,18 % und 34,70 % Streubesitz (Stand: Februar 2012).[5] Außerdem wurde Turkcell von der Investor Relations Global Rankings (IRGR) als eines der fünf transparentesten Unternehmen Europas ausgezeichnet (Stand: 2010).[6][7] Hinzu kommt, dass Turkcell vom britischen Magazine World Finance eine weitere Auszeichnung für die Unternehmung mit der besten Corporate Governance in der Türkei erhielt.[8]

Turkcell war von 2005 bis 2010 der Haupt- und Namenssponsor der ersten türkischen Fußballliga, der Süper Lig.

Über Beteiligungen ist Turkcell auch in den Ländern Aserbaidschan (über Azercell), Georgien (Geocell), Kasachstan, Moldawien (Moldcell), Nordzypern, Ukraine, Weißrussland und Deutschland mit 14,1 Millionen Kunden vertreten. Das erst 2005 entstandene ukrainische Tochterunternehmen life:) hat 9,7 Millionen Kunden; die Tochter in Nordzypern 400.000 Kunden.[4] Turkcell bietet auch bei der Vergabe von Mobilfunklizenzen in Kuwait mit. Außerdem ist sie an der vollständigen Übernahme des bulgarischen Telekom-Konzerns interessiert.[9][10][11]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Turkcell: Annual Report 2012 (englisch, PDF)
  2. Activities auf Alfagroup
  3. Mobilfunkunternehmen auf Isyatirim.com.tr
  4. a b Geschäftsbericht 2011 (englisch; PDF; 17,9 MB)
  5. Anteilsinhaber auf turkcell.com.tr
  6. Transparente Unternehmen auf Todayszaman.com
  7. Auszeichnung auf Irglobalrankings.com
  8. Besten Corporate Governance auf Todayszaman.com
  9. [1]
  10. [2]
  11. [3]