Turnu Măgurele

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Turnu Măgurele
Großnikopel
Wappen von Turnu Măgurele
Turnu Măgurele (Rumänien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Große Walachei
Kreis: Teleorman
Koordinaten: 43° 45′ N, 24° 52′ O43.75166666666724.87083333333331Koordinaten: 43° 45′ 6″ N, 24° 52′ 15″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 31 m
Fläche: 107,20 km²
Einwohner: 24.772 (20. Oktober 2011[1])
Bevölkerungsdichte: 231 Einwohner je km²
Postleitzahl: 145200
Telefonvorwahl: (+40) 02 47
Kfz-Kennzeichen: TR
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Gemeindeart: Munizipium
Bürgermeister: Nicolae Mohanu (USL)
Postanschrift: Str. Republicii, nr. 2
loc. Turnu Măgurele, jud. Teleorman, RO–145200
Website:
Orthodoxe Kirche Catedrala Sfântul Haralambie in Turnu Măgurele
Turnu Măgurele und Umgebung

Turnu Măgurele (alte Bezeichnung Turnu; deutsch Großnikopel), ist eine Stadt im rumänischen Kreis Teleorman.

Lage[Bearbeiten]

Turnu Măgurele liegt circa 125 km südwestlich von Bukarest an der Grenze zu Bulgarien am Rande der Walachei. Erbaut wurde Turnu Măgurele in der Nähe des mittelalterlichen Hafens Turnu. Die Stadt liegt nordöstlich des Zusammenflusses des Olt mit der Donau. Auf dem gegenüberliegenden, bulgarischen Ufer liegt Nikopol.

Historisches[Bearbeiten]

Es existieren Überreste einer römischen Brücke über die Donau, die Konstantin der Große im Jahr 330 bauen hat lassen. Der Stadtname bedeutet übersetzt "Bergturm" und bezieht sich auf den Turm eines Verteidigungswalls einer vom byzantinischen Herrscher Justinian I. im 6. Jahrhundert erbauten Festung. Ruinen hiervon sind heute noch vorhanden.

Turnu wurde 1417–1829 von den Osmanen beherrscht, beim gegenüberliegenden Nikopol schlugen die Türken 1396 ein ungarisch-französisch-rumänisches Kreuzfahrerheer und eroberten die Gebiete südlich der Donau.

Der Fluss Olt wiederum war bis ins 14. Jahrhundert und nochmals im 18. Jahrhundert die Grenze zwischen der „Kleinen“ und der übrigen Walachei, Turnu eine wichtige Grenzfestung.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Aus der Tabelle lässt sich die Entwicklung der Bevölkerungszahlen von Turnu Măgurele seit dem Anfang des 20. Jahrhunderts entnehmen.

Jahr Bevölkerungszahl Datenquelle
1900 8.668 k.A.
1977 32.341 offizielle Volkszählung
1992 36.966 offizielle Volkszählung
2002 30.089 offizielle Volkszählung
2006 28.297 Berechnung
2011 24.772 offizielle Volkszählung

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Turnu Măgurele – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011 in Rumänien bei citypopulation.de
  2. Beju Gabriela Silvia bei calendare.scoala-online.eu