Tuti-Brücke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bauzustand im November 2008

Die Tuti-Brücke ist eine Stahlverbund-Hängebrücke für den Autoverkehr im Sudan.

Sie verbindet Khartum über den Blauen Nil mit der namensgebenden Tuti-Insel. Die Auffahrt auf der Seite von Khartum liegt in der Nähe der Freundschaftshalle.

Die Brücke wurde vom Ministerium für öffentliche Arbeiten des Bundesstaates al-Chartum in Auftrag gegeben. Die Planung und das Design übernahm die Firma Dorman Long Technology. Für die Ausführung wurde die Firma A&A Engineering and Construction beauftragt, die für die Fundamente die Firma Bauer Spezialtiefbau GmbH beauftragt hat. Die Bauarbeiten haben im Jahr 2004 begonnen.

Im März 2009 wurde die Brücke dem Verkehr übergeben. Die Kosten beliefen sich auf 14,2 Millionen US-Dollar.[1]

Die Spannweite der Brücke beträgt 210 Meter und wird von zwei Stahlseilen getragen, die jeweils mit 19 Strängen mit einem Durchmesser von 70 mm mit der Fahrbahn verbunden sind. Die Trägerpylonen der zwei Hauptseile befinden sich auf dem Festland und der Insel, da ein Bau im Fluss aufgrund von saisonal starken Strömungen als zu schwierig angesehen wurde.

Mitte 2012 begannen die Bauarbeiten für eine Brücke von Tuti nach Bahri, die in der Verlängerung der Tuti-Brücke die insgesamt vierte durchgehende Straßenverbindung zwischen Khartum und Bahri sein wird.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sudanese president inaugurates Tuti Bridge. Sudan Tribune, 22. März 2009

15.60834444444432.512386111111Koordinaten: 15° 36′ 30″ N, 32° 30′ 45″ O