Tyler Bouck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Tyler Bouck Eishockeyspieler
Tyler Bouck
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 13. Januar 1980
Geburtsort Camrose, Alberta, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 89 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #12
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1998, 2. Runde, 57. Position
Dallas Stars
Spielerkarriere
1995–2000 Prince George Cougars
2000–2001 Dallas Stars
2001 Phoenix Coyotes
2001–2003 Manitoba Moose
2003–2007 Vancouver Canucks
2004–2005 TPS Turku
2007–2009 Portland Pirates
2009–2014 ERC Ingolstadt

Tyler Bouck (* 13. Januar 1980 in Camrose, Alberta) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der zuletzt beim ERC Ingolstadt in der Deutschen Eishockey Liga unter Vertrag stand.

Karriere[Bearbeiten]

Tyler Bouck begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Prince George Cougars, für die er von 1995 bis 2000 in der Western Hockey League aktiv war. In dieser Zeit wurde er im NHL Entry Draft 1998 in der zweiten Runde als insgesamt 57. Spieler von den Dallas Stars ausgewählt, für die der Flügelstürmer in der Saison 2000/01 sein Debüt in der National Hockey League gab. Zudem spielte er in dieser Spielzeit für deren Farmteam, die Utah Grizzlies aus der International Hockey League. Am 23. Juni 2001 gaben die Stars den Angreifer an ihren Ligarivalen, die Phoenix Coyotes, ab, den er allerdings nach nur sieben Spielen wieder verließ, nachdem Bouck im Dezember 2001 zu den Vancouver Canucks transferiert wurde.

Im Franchise der Vancouver Canucks spielte der Kanadier insgesamt fünfeinhalb Jahre, wobei er hauptsächlich für deren Farmteam, die Manitoba Moose aus der American Hockey League, auf dem Eis stand. Zudem verbrachte er die Zeit während des Lockouts in der NHL-Saison 2004/05 beim TPS Turku in der finnischen SM-liiga. Nachdem der Angreifer von 2007 bis 2009 in der AHL bei den Portland Pirates unter Vertrag stand, kehrte er im Sommer 2009 nach Europa zurück, wo er einen Vertrag beim ERC Ingolstadt in der DEL erhielt.

International[Bearbeiten]

Für Kanada nahm Bouck an den U20-Junioren-Weltmeisterschaften 1999 und 2000 sowie am Deutschland Cup 2010 teil.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Spielzeiten Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 5 91 4 8 12 93
Play-offs 2 2 0 0 0 0

Stand: Ende der Saison 2008/09

Weblinks[Bearbeiten]