Tyler Myers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flags of Canada and the United States.svg Tyler Myers Eishockeyspieler
Tyler Myers
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. Februar 1990
Geburtsort Katy, Texas, USA
Spitzname The Big Easy[1]
Größe 202 cm
Gewicht 93 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #57
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2008, 1. Runde, 12. Position
Buffalo Sabres
Spielerkarriere
2005–2006 Notre Dame Midget Hounds
2006–2009 Kelowna Rockets
2009–2015 Buffalo Sabres
seit 2015 Winnipeg Jets

Tyler Myers (* 1. Februar 1990 in Katy, Texas, USA) ist ein US-amerikanisch-kanadischer Eishockeyspieler, der seit Februar 2015 bei den Winnipeg Jets in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Tyler Myers wurde in Texas geboren, zog allerdings im Alter von zehn Jahren nach Calgary und hat deshalb die doppelte Staatsbürgerschaft.[1] Er begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Notre Dame Midget Hounds in der Saskatchewan Midget AAA Hockey League, bevor er im Verlauf derselben Saison zu den Kelowna Rockets wechselte, bei denen er von 2006 bis 2009 in der kanadischen Juniorenliga Western Hockey League aktiv war und in der Saison 2008/09 den Ed Chynoweth Cup gewann. Mit fünf Toren und 15 Vorlagen in 22 Spielen wurde der Verteidiger zum Playoff-MVP gewählt. In seiner Zeit bei den Kelowna Rockets wurde er zudem im NHL Entry Draft 2008 in der ersten Runde als insgesamt zwölfter Spieler von den Buffalo Sabres ausgewählt, für die er in der Saison 2009/10 sein Debüt in der National Hockey League gab. Sein erstes NHL-Tor erzielte der Kanadier am 16. Oktober 2009 im Spiel gegen die New York Islanders. Nach Abschluss der Saison 2009/10 wurde er zum Rookie des Jahres gewählt und gewann somit die Calder Memorial Trophy.

Am 13. Oktober 2012 gab der österreichische EBEL-Klub EC KAC die Verpflichtung von Tyler Myers für den Zeitraum des zu dieser Zeit stattfindenden NHL Lockouts bekannt.[2]

Im Februar 2015 gaben ihn die Buffalo Sabres samt Drew Stafford, den zwei Nachwuchsspielern Brendan Lemieux und Joel Armia sowie einem Erstrunden-Wahlrecht für den NHL Entry Draft 2015 an die Winnipeg Jets ab und erhielten im Gegenzug Evander Kane, Zach Bogosian und die Rechte an Nachwuchstorwart Jason Kasdorf. Zu diesem Zeitpunkt verfügte Buffalo über gleich drei Wahlrechte für die erste Draftrunde, wobei die Jets das niedrigste Wahlrecht erhalten sollen, das vom Abschneiden in der aktuellen Saison der St. Louis Blues und der New York Islanders abhängt.[3]

International[Bearbeiten]

Für Kanada nahm er an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2008 und U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2009 teil, bei der er mit seiner Mannschaft jeweils Weltmeister wurde. Bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2010 stand er erstmals in der Seniorenauswahl des Team Canada im Einsatz.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2013/14

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2005/06 Notre Dame Hounds SMHL 34 4 6 10 78
2005/06 Kelowna Rockets WHL 9 0 1 1 2 8 1 0 1 2
2006/07 Kelowna Rockets WHL 59 2 13 15 78
2007/08 Kelowna Rockets WHL 65 6 13 19 97 7 1 2 3 12
2008/09 Kelowna Rockets WHL 58 9 33 42 105 22 5 15 20 29
2009 Kelowna Rockets MemCup 4 1 3 4 6
2009/10 Buffalo Sabres NHL 82 11 37 48 32 6 1 0 1 4
2010/11 Buffalo Sabres NHL 80 10 27 37 40 7 1 5 6 16
2011/12 Buffalo Sabres NHL 55 8 15 23 33
2012/13 Buffalo Sabres NHL 39 3 5 8 32
2013/14 Buffalo Sabres NHL 62 9 13 22 58
WHL gesamt 191 17 60 77 282 37 7 17 24 43
NHL gesamt 318 41 97 138 195 13 2 5 7 20

International[Bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2008 Kanada U18-WM 7 1 1 2 10
2009 Kanada U20-WM 6 1 0 1 2
2010 Kanada WM 7 0 2 2 4
2014 Kanada WM 8 0 2 2 6
Junioren gesamt 13 2 1 3 12
Herren gesamt 15 0 4 4 10

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tyler Myers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Pierre LeBrun: 'The Big Easy' is here to stay in Buffalo. ESPN.com, 9. Dezember 2009, abgerufen am 21. Dezember 2009.
  2. Topverteidiger in Klagenfurt abgerufen am 13. Oktober 2012
  3. tsn.ca: „Kane dealt to Sabres in blockbuster deal“ (englisch, 11. Februar 2015, abgerufen am 11. Februar 2015)