Tyler Seguin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Tyler Seguin Eishockeyspieler
Tyler Seguin
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 31. Januar 1992
Geburtsort Brampton, Ontario, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 83 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #19
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2010, 1. Runde, 2. Position
Boston Bruins
Spielerkarriere
2008–2010 Plymouth Whalers
2010–2013 Boston Bruins
2012 EHC Biel
seit 2013 Dallas Stars

Tyler Seguin (* 31. Januar 1992 in Brampton, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2013 bei den Dallas Stars in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Tyler Seguin wurde 2008 als Gesamtneunter beim OHL Priority Selection Draft von den Plymouth Whalers gewählt. In der Spielzeit 2008/09 spielte er seine erste Saison für das Team. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit nur einem Tor in den ersten 17 Spielen und einem Trainerwechsel blühte Seguin auf und erzielte 58 Punkte in den verbleibenden 41 Spielen.

Seguin im Trainingsdress der kanadischen Nationalmannschaft

In seine zweite Saison in der Ontario Hockey League startete Seguin famos, er erzielte 36 Punkte nach nur 18 Spielen. Aufgrund dessen wurde er vom NHL Central Scouting Service im November 2009 auf Platz Eins für den NHL Entry Draft 2010 gesetzt. Tatsächlich wurde er dann im Sommer hinter Taylor Hall als Gesamtzweiter von den Boston Bruins gewählt. Mit Hall teilte er sich auch die Eddie Powers Memorial Trophy als bester Scorer der regulären Saison, beide erreichten 106 Punkte. Zusätzlich erhielt er nach der Saison die Red Tilson Trophy als wertvollster Spieler der regulären Saison.

Am 9. Oktober 2010 debütierte Seguin in der National Hockey League für die Bruins gegen die Phoenix Coyotes. Einen Tag später erzielte er sein erstes Tor in der NHL beim neuerlichen Aufeinandertreffen mit den Coyotes.

Für die Dauer des NHL-Lockouts in der Saison 2012/13 wurde der Stürmer im September 2012 vom Schweizer Club EHC Biel verpflichtet. Da ein Ende des Lockouts in Sicht war, verließ er Ende 2012 die Schweiz wieder. Im Juli 2013 wurde er gemeinsam mit Rich Peverley und Ryan Button im Austausch für Loui Eriksson, Joe Morrow, Reilly Smith und Matt Fraser zu den Dallas Stars transferiert.

International[Bearbeiten]

Seguin vertrat sein Heimatland bei der World U-17 Hockey Challenge 2009 in Kanada. Er erzielte elf Punkte und war damit zweitbester Scorer des Turniers. Zudem bestritt er im gleichen Jahr das Ivan Hlinka Memorial Tournament.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2008–09 Plymouth Whalers OHL 61 21 46 67 28 11 5 11 16 8
2009–10 Plymouth Whalers OHL 63 48 58 106 54 9 5 5 10 8
2010–11 Boston Bruins NHL 74 11 11 22 18 13 3 4 7 2
2011–12 Boston Bruins NHL 81 29 38 67 30 7 2 1 3 0
2012–13 EHC Biel NLA 29 25 15 40 24
2012–13 Boston Bruins NHL 48 16 16 32 16 22 1 7 8 4
OHL gesamt 124 69 104 173 82 20 10 16 26 16
NHL gesamt 203 56 65 121 64 42 6 12 18 6
NLA gesamt 29 25 15 40 24

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]