Tyler Smith

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tyler Smith, besser bekannt als Telle Smith (* 9. August 1986 in Dayton/Ohio) ist ein US-amerikanischer Musiker. Er ist Sänger bei The Word Alive. Smith spielte vorher bei Greeley Estates und In Fear and Faith mit.

Außerdem war er bereits Gastmusiker bei We Are Defiance, Danger Silent, seiner ehemaligen Band In Fear and Faith, Tonight Is Glory und We Came as Romans.

Karriere[Bearbeiten]

Lebenslauf[Bearbeiten]

Tyler, der im August 1986 in Dayton/Ohio geboren wurde hat drei jüngere Brüder. Zwischen 1992 und 2005 besuchte er die Spring Valley Academy in Centerville. Er lernte erst mit 17 Jahren Gitarre zu spielen. Drei Jahre später nahm er Gesangsunterricht.

Zu seinen musikalischen Einflüssen zählt er Brand New und Sigur Rós auf. Zu seinen Lieblingsbands zählen 30 Seconds to Mars, As Cities Burn, Thursday, As I Lay Dying, August Burns Red, Circa Survive und City and Colour. Er ist überzeugter Christ.[1]

Im Mai 2007 zog er von Ohio nach Kalifornien. Im Januar 2009 wechselte er erneut seinen Wohnort. Er zog von Oceanside/Kalifornien nach Phoenix/Arizona zusammen mit Chris Vaughn von Danger Silent. Seit März 2011 lebt er wieder in Kalifornien. Er wohnt in Hollywood.

Smith hat irische und holländische Wurzeln.

Musikkarriere[Bearbeiten]

Tyler Smith im Jahr 2003

In Fear and Faith[Bearbeiten]

Smith´s erste Band in der er spielte hieß In Fear and Faith. Im Mai 2007 war er einer von zwei Sängern der Band bis Januar 2008, als er entschied Bassist bei Greeley Estates aus Phoenix zu werden.[2] Mit der Band nahm der das Album Voyages auf, dass 2007 in Eigenvertrieb erschien.

Greeley Estates[Bearbeiten]

Im Januar 2008 wechselte Telle Smith erstmals die Band. Er wurde Bassist bei Greeley Estates, einer Post-Hardcore-Band aus Phoenix/Arizona. Dort blieb er allerdings nur bis zum November desselben Jahres. Er nahm mit der Band das Album Go West Young Man, Let the Evil Go East auf, das über Science Records veröffentlicht wurde. Einen Tag nachdem Telle Smith Greeley Estates verließ, tourte die Band mit Alesana.[3]

Nachdem er Greeley Estates verlassen hatte, übernahm er bei The Word Alive den Sängerposten von Craig Mabbitt. Mabbitt gründete die Band als Nebenprojekt zu Escape the Fate. Mabbitt musste die Band verlassen, da er mit ihr nicht auf Tournee gehen konnte. Smith wurde offiziell am 3. Dezember 2008 als neuer Frontsänger bei The Word Alive vorgestellt.[4]

Er nahm mit der Band die Debüt-EP Empire auf. 2009 bestätigte er, die Songs für das Debütalbum Deceiver zu schreiben. Das Album erschien am 31. August 2010 und erreichte Platz 97 der US-Charts.[5]

Als The Word Alive im November 2010 mit Underoath tourten, übernahm Smith den Platz von Underoath-Sänger Spencer Chamberlain, der sich in der letzten Tourwoche eine Lebensmittelvergiftung zuzog. Er spielte ein Konzert in Mission/Texas.[6]

Am 24. Januar 2011 erkrankte Smith an mehreren Infektionskrankheiten, darunter Bronchitis, Laryngitis und Pharyngitis. Zudem wies er starkes Fieber auf. Während Smith im Krankenhaus lag, tourte die Band mit Texas In July und For Today. Er verpasste durch sein Aufenthalt im Krankenhaus 9 Konzerte der Tour.[7]

Diskographie[Bearbeiten]

In Fear and Faith[Bearbeiten]

  • 2007: Voyage (Eigenvertrieb)

Greeley Estates[Bearbeiten]

  • 2008: Go West Young Man, Let the Evil Go East (Science Records)

The Word Alive[Bearbeiten]

EPs[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2010: Deceiver (Fearless Records)
  • 2011: Deceiver (Deluxe Edition)
  • 2012: Life Cycles (Fearless Records)

Gastauftritte[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. X.SISTER HOOD.X.com: Interview with Tyler „Telle“ Smith bass player for Greeley Estates
  2. Telle "Telle" Smith GRRELEY ESTATES: Say hello to our new bass player! Greeley Estates 3. März 2008
  3. MYSPACE: "Greeley is a four piece??" MySpace 14. November 2008
  4. MYSPACE: Say Hello To Our New Singer MySpace 3. Dezember 2008
  5. NOISECREEP: The Word Alive Studio Report Noisecreep
  6. Underoath Tour with A Day to Remember, The Word Alive and more in November
  7. TUMB IR: My Current Medical Condition & Apology TumbIr