Typ 96 (Transportpanzer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Typ 96
JGSDF APC Type 96 at JGSDF Camp Shimoshizu 02.jpg
Allgemeine Eigenschaften
Besatzung 2+8
Länge 6,84 m
Breite 2,48 m
Höhe 1,85 m
Masse 14,5 Tonnen
Panzerung und Bewaffnung
Hauptbewaffnung 1 × 12,7-mm-Maschinengewehr
Sekundärbewaffnung 1 × 40-mm-Granatwerfer
Beweglichkeit
Antrieb Komatsu-Dieselmotor
360 PS
Federung hydropneumatisch
Höchstgeschwindigkeit 100 km/h (Straße)
Leistung/Gewicht 24,8 PS/t
Reichweite 500 km

Der Typ 96 (jap. 96式装輪装甲車, 96-shiki sōrin sōkōsha, dt. „Typ-96-Panzerwagen“) ist ein achträdriger (8×8) allradgetriebener Truppentransportpanzer aus japanischer Produktion. Das Fahrzeug ist nicht amphibisch.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der 40-mm-Granatwerfer

Der Typ 96 ist der modernste Radpanzer im Dienste der japanischen Bodenselbstverteidigungsstreitkräfte. Die Produktion wurde im Jahr 1995 aufgenommen. Von der japanischen Armee wurden 500 Fahrzeuge bestellt. Der Typ 96 wurde bisher nicht exportiert.

Der Typ 96 ist für einen Radpanzer dieser Klasse allenfalls mittelschwer gepanzert.[1] Vorteilhaft ist hingegen die niedrige Fahrzeugsilhouette. Die Bewaffnung besteht aus einem 12,7-mm-Maschinengewehr und einem 40-mm-Granatwerfer. Die Besatzung besteht aus zwei Mann, der Fahrzeuginnenraum bietet noch weiteren acht Soldaten Platz. Der Typ 96 verfügt über eine Dachluke und eine Hecktür.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Type-96 Wheeled Armored Personnel Carrier (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Typ 96 (Transportpanzer) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien