Tyttla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tyttla (auch: Tytila, Tytilus, Tydil) war im 6. Jahrhundert ein König des angelsächsischen Königreichs East Anglia aus der Dynastie der Wuffinger.

Leben[Bearbeiten]

Tyttla bestieg den Thron als Nachfolger seines Vaters Wuffa.[1] Angaben zu seiner Herrschaft sind nicht überliefert. Auch die Daten seiner Regierungszeit können nicht sicher bestimmt werden. Während üblicherweise von einem Ansatz von ca. 578[2] bis ca. 593 ausgegangen wird, werden andererseits auch Einordnungen von 578 bis 599[3] vertreten oder von einem wesentlich früheren Regierungsbeginn ausgegangen.[4] Tyttla war der Vater Rædwalds,[1] der ihm als König nachfolgte und des Eni,[5] der nach Rædwald kurzzeitig König East Anglias war.[3]

Der Name Tyttla wird als angelsächsische Entsprechung zum gotischen Namen Totila angesehen.

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Beda: HE 2,15
  2. Roger von Wendover: Flores Historiarum
  3. a b Tyttla in Foundation for Medieval Genealogy
  4. Peter M. Warner: The origins of Suffolk, Manchester University Press, 1996, ISBN 978-0-7190-3817-4, S. 70–71.
  5. Nennius: Historia Brittonum 59
Vorgänger Amt Nachfolger
Wuffa König von East Anglia
578–593/599
Rædwald