U-19-Fußball-Europameisterschaft 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
U-19-Fußball-Europameisterschaft 2008
UEFA Under 19 Championship 2008
120px alt=
Anzahl Nationen (von 52 Bewerbern)
Europameister DeutschlandDeutschland Deutschland (2. Titel)
Austragungsort TschechienTschechien Tschechien
Eröffnungsspiel 14. Juli 2008
Endspiel 26. Juli 2008
Spiele 15
Tore 37 (∅: 2,47 pro Spiel)
Torschützenkönig TschechienTschechien Tomáš Necid (4 Tore)

Die 24. U-19-Europameisterschaft fand vom 14. bis 26. Juli 2008 in Tschechien statt. Titelverteidiger war Spanien, welches Griechenland im Finale 2007 mit 1:0 besiegt hatte. Deutschland schaffte im Gegensatz zu Österreich und der Schweiz die Qualifikation für die Endrunde. Es gewann mit einem 3:1 über Italien das Turnier und wurde erstmals seit 1992 wieder Gewinner eines Juniorenturniers. Torschützenkönig des Turniers wurde der Tscheche Tomáš Necid. Die Deutschen Lars Bender und Sven Bender wurden als goldene Spieler des Turniers ausgezeichnet.[1]

Modus[Bearbeiten]

Außer dem automatisch qualifizierten Gastgeber Tschechien nahmen alle 52 europäischen Verbände an der Qualifikation zur Endrunde teil. Die erste Qualifikationsrunde wurde in 13 Vierergruppen ausgespielt, wobei jeweils ein Verband jeder Gruppe Gastgeber für ein Turnier war, in dem jede Mannschaft einmal gegen jede andere der Gruppe antrat. Die zwei Bestplazierten jeder Gruppe sowie die beiden besten Gruppendritten qualifizierten sich für die zweite Qualifikationsrunde („Eliterunde“), welche in sieben Vierergruppen nach dem gleichen Modus ausgespielt wurde. Die Gruppensieger erreichten neben Tschechien die Endrunde.

Die Endrunde in Tschechien wurde in zwei Gruppen zu je vier Mannschaften ausgespielt. Die zwei Gruppenersten bestritten das Halbfinale, die Halbfinalsieger erreichten das Endspiel. Zusätzlich zu den Halbfinalteilnehmern qualifizierten sich auch die beiden Gruppendritten für die U-20-Fußball-Weltmeisterschaft 2009 in Ägypten.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Am Turnier nahmen folgende Mannschaften[2] teil:

Austragungsorte[Bearbeiten]

Die Europameisterschaft wurde in folgenden Stadien ausgespielt:

Vorrunde[Bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten]

Rang Land Tore Punkte
1 DeutschlandDeutschland Deutschland 7:2 9
2 UngarnUngarn Ungarn 3:2 6
3 SpanienSpanien Spanien 5:3 3
4 BulgarienBulgarien Bulgarien 0:8 0
14. Juli 2008 (17:30), Prag
Bulgarien Ungarn 0:1 (0:1)
14. Juli 2008 (19:30), Pilsen
Deutschland Spanien 2:1 (1:0)
17. Juli 2008 (18:00), Příbram
Spanien Ungarn 0:1 (0:0)
17. Juli 2008 (20:30), Pilsen
Deutschland Bulgarien 3:0 (2:0)
20. Juli 2008 (20:00), Příbram
Ungarn Deutschland 1:2 (0:1)
20. Juli 2008 (20:00), Prag
Spanien Bulgarien 4:0 (2:0)

Gruppe B[Bearbeiten]

Rang Land Tore Punkte
1 ItalienItalien Italien 5:4 5
2 TschechienTschechien Tschechien 5:4 4
3 EnglandEngland England 3:2 4
4 GriechenlandGriechenland Griechenland 1:4 2
14. Juli 2008 (17:30), Jablonec
Tschechien England 2:0 (0:0)
14. Juli 2008 (19:30), Mladá Boleslav
Griechenland Italien 1:1 (1:0)
17. Juli 2008 (18:00), Liberec
Tschechien Griechenland 0:0
17. Juli 2008 (20:00), Jablonec
England Italien 0:0
20. Juli 2008 (18:00), Mladá Boleslav
Italien Tschechien 4:3 (1:1)
20. Juli 2008 (18:00), Liberec
England Griechenland 3:0 (0:0)

Finalrunde[Bearbeiten]

Halbfinale[Bearbeiten]

23. Juli 2008 (17:30), Pilsen
ItalienItalien Italien - UngarnUngarn Ungarn 1:0 (0:0)
23. Juli 2008 (20:15), Mladá Boleslav
DeutschlandDeutschland Deutschland - TschechienTschechien Tschechien 2:1 n.V. (1:1, 1:1)

Finale[Bearbeiten]

Deutschland Italien
DeutschlandDeutschland
Finale
6. Juli 2008 um 19:00 Uhr in Jablonec nad Nisou (Stadion Střelnice)
Ergebnis: 3:1 (1:0)
Zuschauer: 4.100
Schiedsrichter: William Collum (SchottlandSchottland Schottland)
ItalienItalien


Ron-Robert ZielerBjörn Kopplin, Stefan Reinartz, Florian Jungwirth, Dennis DiekmeierLars Bender (66. Ömer Toprak), Sven BenderMarcel Risse (39. Danny Latza), Deniz Naki (89. Bastian Oczipka) – Timo GebhartRichard Sukuta-Pasu
Trainer: Horst Hrubesch
Vincenzo FiorilloMatteo Darmian, Matteo Gentili, Massimiliano Tagliani, Matteo BruscaginAndrea Mazzarani, Silvano GaribaldiAndrea Poli (46. Giacomo Bonaventura), Fernando Forestieri (78. Umberto Eusepi) – Alberto Paloschi (59. Fabio Zamblera) – Stefano Okaka
Trainer: Francesco Rocca
Tor 1:0 Lars Bender (24.)
Tor 2:0 Sukuta-Pasu (61.)

Tor 3:1 Gebhart (79.)


Tor 2:1 Garibaldi (78.)
Gelbe Karten Jungwirth (34.), Gebhart (80.), Kopplin (90.+1') Gelbe Karten Gentili (11.), Bonaventura (47.), Fiorillo (80.), Tagliani (82.)
Gelb-Rote Karten Jungwirth (36.) Gelb-Rote Karten Gentili (69.)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. vgl. TDeutsche U19 feiert EM-Titel bei sport.ard.de, 26. Juli 2008
  2. UEFA.com: Unter-19-Europameisterschaft2007–2008 (abgerufen am 3. Dezember 2008)