U-21-Fußball-Europameisterschaft 1992

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

An der U-21-Fußball-Europameisterschaft 1992 beteiligten sich 32 Nationalteams. Der Wettbewerb wurde am 29. Mai 1990 gestartet und am 3. Juni 1992 abgeschlossen.

Titelverteidiger Sowjetunion scheiterte bereits in der Qualifikation. Der Sieg ging an Italien, das damit erstmals die Fußball-Europameisterschaft für Unter-21-Mannschaften gewann.

Die Europameisterschaft war gleichzeitig die Qualifikation für den Fußballbewerb der Olympischen Sommerspiele 1992. Spanien war als Gastgeber daher automatisch für das olympische Fußballturnier qualifiziert. Dazu konnten sich Dänemark, Italien, Polen und Schweden fix für die Olympischen Sommerspiele 1992 qualifizieren, während die Niederlande eine Qualifikation gegen Australien bestreiten musste und dabei ausschied.

Während Österreich und die Schweiz bereits in der Vorrunde scheiterten, konnte sich Deutschland als Gruppensieger für das Viertelfinale qualifizieren, wo gegen Schottland das Aus kam.

Modus[Bearbeiten]

Die 32 Nationalteams wurden in acht Gruppen – sechs Gruppen zu vier Teams, eine Gruppe mit drei Teams und eine Gruppe mit fünf Teams – gelost. Die Nationalauswahlen hatten ihre Begegnungen mit Hin- und Rückspiel auszutragen. Die jeweiligen Gruppensieger (gelb gekennzeichnet) waren für das Viertelfinale qualifiziert, ab dem im k.o.-System mit Hin- und Rückspiel bis zum Finale gespielt wurde.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3 Gruppe 4
Albanien 1946Sozialistische Volksrepublik Albanien Albanien BulgarienBulgarien Bulgarien ItalienItalien Italien DanemarkDänemark Dänemark
FrankreichFrankreich Frankreich RumänienRumänien Rumänien NorwegenNorwegen Norwegen OsterreichÖsterreich Österreich
IslandIsland Island SchottlandSchottland Schottland SowjetunionSowjetunion Sowjetunion San MarinoSan Marino San Marino
SpanienSpanien Spanien SchweizSchweiz Schweiz UngarnUngarn Ungarn Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei      

 

Gruppe 5 Gruppe 6 Gruppe 7 Gruppe 8
BelgienBelgien Belgien FinnlandFinnland Finnland EnglandEngland England GriechenlandGriechenland Griechenland
DeutschlandDeutschland Deutschland MaltaMalta Malta IrlandIrland Irland IsraelIsrael Israel
LuxemburgLuxemburg Luxemburg NiederlandeNiederlande Niederlande PolenPolen Polen SchwedenSchweden Schweden
  PortugalPortugal Portugal TurkeiTürkei Türkei Zypern RepublikRepublik Zypern Zypern


Abschneiden der deutschsprachigen Mannschaften[Bearbeiten]

Deutschland[Bearbeiten]

Keine Blöße gab sich Deutschland in der Qualifikationsgruppe 5, die lediglich aus drei Mannschaften bestand. Deutschland gewann nicht nur beide Spiele gegen Luxemburg, sondern setzte sich auch gegen Belgien mit zwei klaren Erfolgen durch, womit der erste Gruppenplatz und die Qualifikation für das Viertelfinale erreicht wurde.

Im Viertelfinale wurde der deutschen Auswahl Schottland zugelost. Im ersten Spiel in Bochum kam Deutschland nach einem 0:1-Rückstand über ein 1:1-Unentschieden nicht hinaus. Im Rückspiel in Aberdeen standen die Zeichen lange Zeit auf Sieg. Deutschland lag zuerst 2:0 und nach einer Stunde 3:1 in Führung, musste aber im Finish nicht nur den Ausgleich zum 3:3 hinnehmen, der noch immer zum Aufstieg gereicht hätte. Der 4:3 Siegestreffer drei Minuten vor Schluss machte aber die Hoffnungen Deutschlands auf den Aufstieg zunichte.

Österreich[Bearbeiten]

Mit Dänemark und Jugoslawien hatte Österreich in Gruppe 4 zwei übermächtige Gegner zu bekämpfen. Während die rot-weiß-rote Auswahl gegen Jugoslawien beide Spiele verlor, konnte sie gegen den späteren Gruppensieger Dänemark in beiden Spielen Unentschieden erreichen. Am Ende sollte dies dennoch nur zum dritten Platz vor dem tor- und punktelosen Schlusslicht San Marino reichen.

Schweiz[Bearbeiten]

Enttäuschend verlief die Qualifikation für die Schweiz in Gruppe 2. Gleich zum Auftakt gab es gegen Bulgarien eine 0:2-Heimniederlage. Die Serie der Niederlagen sollte sich in den folgenden vier Spielen fortsetzen. Erst im letzten Spiel konnte die Schweiz mit einem 3:1-Sieg in Rumänien einen Achtungserfolg feiern. Dennoch reichte dieser einzige Sieg nur zum letzten Gruppenplatz.

Qualifikation[Bearbeiten]

Gruppe 1[Bearbeiten]

Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
29. Mai 1990 IslandIsland Island 0:0 Albanien 1946Sozialistische Volksrepublik Albanien Albanien
4. September 1990 IslandIsland Island 0:1 FrankreichFrankreich Frankreich
25. September 1990 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 7:0 IslandIsland Island
9. Oktober 1990 SpanienSpanien Spanien 2:0 IslandIsland Island
12. Oktober 1990 FrankreichFrankreich Frankreich 1:2 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
13. November 1990 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 3:1 SpanienSpanien Spanien
16. November 1990 Albanien 1946Sozialistische Volksrepublik Albanien Albanien 0:0 FrankreichFrankreich Frankreich
18. Dezember 1990 SpanienSpanien Spanien 1:0 Albanien 1946Sozialistische Volksrepublik Albanien Albanien
19. Februar 1991 FrankreichFrankreich Frankreich 0:1 SpanienSpanien Spanien
29. März 1991 FrankreichFrankreich Frankreich 3:0 Albanien 1946Sozialistische Volksrepublik Albanien Albanien
30. April 1991 Albanien 1946Sozialistische Volksrepublik Albanien Albanien 1:5 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
25. Mai 1991 Albanien 1946Sozialistische Volksrepublik Albanien Albanien 2:1 IslandIsland Island
4. Juni 1991 IslandIsland Island 0:1 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
3. September 1991 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 1:0 FrankreichFrankreich Frankreich
24. September 1991 IslandIsland Island 1:0 SpanienSpanien Spanien
11. Oktober 1991 SpanienSpanien Spanien 0:0 FrankreichFrankreich Frankreich
15. Oktober 1991 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 3:0 Albanien 1946Sozialistische Volksrepublik Albanien Albanien
12. November 1991 SpanienSpanien Spanien 1:1 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
19. November 1991 FrankreichFrankreich Frankreich 2:1 IslandIsland Island
17. Dezember 1991 Albanien 1946Sozialistische Volksrepublik Albanien Albanien nicht ausgetragen SpanienSpanien Spanien

 

Endstand Gruppe 1[1]
Pl Mannschaft Sp S U N Tore TD P
1. TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 8 7 1 0 23:04 +19 15
2. FrankreichFrankreich Frankreich 8 3 2 3 07:05 +2 8
3. SpanienSpanien Spanien 8 3 2 2 06:05 +1 8
4. Albanien 1946Sozialistische Volksrepublik Albanien Albanien 8 1 2 4 03:13 -10 4
5. IslandIsland Island 8 1 1 6 03:15 -12 3


Gruppe 2[Bearbeiten]

Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
11. September 1990 SchweizSchweiz Schweiz 0:2 BulgarienBulgarien Bulgarien
Yverdon Tore: 0:1 (51.) Donkov, 0:2 (87.) Jotov
11. September 1990 SchottlandSchottland Schottland 2:0 RumänienRumänien Rumänien
16. Oktober 1990 RumänienRumänien Rumänien 0:1 BulgarienBulgarien Bulgarien
16. Oktober 1990 SchottlandSchottland Schottland 4:2 SchweizSchweiz Schweiz
Dunfermline Tore: 1:0 (4.) Creaney, 1:1 (21.) Walker, 2:1 (31.) Findlay, 2:2 (49.) Fink, 3:2 (55.) Connolly, 4:2 (70.) Findlay
13. November 1990 BulgarienBulgarien Bulgarien 2:0 SchottlandSchottland Schottland
26. März 1991 SchottlandSchottland Schottland 1:0 BulgarienBulgarien Bulgarien
2. April 1991 SchweizSchweiz Schweiz 0:2 RumänienRumänien Rumänien
Freiburg Tore: 0:1 (27.) Basarab, 0:2 (89.) Basarab
30. April 1991 BulgarienBulgarien Bulgarien 1:0 SchweizSchweiz Schweiz
Sofia Tore: 1:0 (7.) Kirov
10. September 1991 SchweizSchweiz Schweiz 0:3 SchottlandSchottland Schottland
Bulle Tore: 0:1 (58.) Spencer, 0:2 (78.) Creaney, 0:3 (89.) Booth
15. Oktober 1991 RumänienRumänien Rumänien 1:3 SchottlandSchottland Schottland
12. November 1991 RumänienRumänien Rumänien 1:3 SchweizSchweiz Schweiz
Cimpina Tore: 0:1 (2.) Walker, 1:1 (24.) Hanganu, 1:2 (35.) Walker, 1:3 (86.) Nemtsoudis
19. November 1991 BulgarienBulgarien Bulgarien 0:1 RumänienRumänien Rumänien

 

Endstand Gruppe 2[2]
Pl Mannschaft Sp S U N Tore TD P
1. SchottlandSchottland Schottland 6 5 0 1 13:05 +8 10
2. BulgarienBulgarien Bulgarien 6 4 0 2 06:02 +4 8
3. RumänienRumänien Rumänien 6 2 0 4 05:09 -4 4
4. SchweizSchweiz Schweiz 6 1 0 5 05:13 -8 2


Gruppe 3[Bearbeiten]

Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
11. September 1990 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 2:2 NorwegenNorwegen Norwegen
9. Oktober 1990 NorwegenNorwegen Norwegen 3:1 UngarnUngarn Ungarn
18. Oktober 1990 ItalienItalien Italien 1:0 UngarnUngarn Ungarn
18. April 1991 UngarnUngarn Ungarn 0:0 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
2. Mai 1991 UngarnUngarn Ungarn 0:1 ItalienItalien Italien
5. Juni 1991 NorwegenNorwegen Norwegen 6:0 ItalienItalien Italien
12. Juni 1991 ItalienItalien Italien 1:0 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
27. August 1991 NorwegenNorwegen Norwegen 0:1 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
24. September 1991 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 2:0 UngarnUngarn Ungarn
16. Oktober 1991 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 1:1 ItalienItalien Italien
29. Oktober 1991 UngarnUngarn Ungarn 0:1 NorwegenNorwegen Norwegen
13. November 1991 ItalienItalien Italien 2:1 NorwegenNorwegen Norwegen

 

Endstand Gruppe 3[3]
Pl Mannschaft Sp S U N Tore TD P
1. ItalienItalien Italien 6 4 1 1 06:08 -2 9
2. NorwegenNorwegen Norwegen 6 3 1 2 13:06 +7 7
3. SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 6 2 3 1 06:04 +2 7
4. UngarnUngarn Ungarn 6 0 1 5 01:08 -7 1


Gruppe 4[Bearbeiten]

Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
17. Oktober 1990 San MarinoSan Marino San Marino 0:3 DanemarkDänemark Dänemark
30. Oktober 1990 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 1:0 OsterreichÖsterreich Österreich
Maribor Tore: 1:0 (56.) Jugovic
13. November 1990 DanemarkDänemark Dänemark 3:0 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
21. November 1990 San MarinoSan Marino San Marino 0:2 OsterreichÖsterreich Österreich
Serravalle Tore: 0:1 (18.) Wetl, 0:2 (44.) Gschnaidtner
13. März 1991 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 5:0 San MarinoSan Marino San Marino
3. April 1991 OsterreichÖsterreich Österreich 3:0 San MarinoSan Marino San Marino
Schwechat Tore: 1:0 (68.) Bleyer, 2:0 (75.) Wetl, 3:0 (87.) Wetl
17. April 1991 DanemarkDänemark Dänemark 7:0 San MarinoSan Marino San Marino
30. April 1991 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 2:6 DanemarkDänemark Dänemark
4. Juni 1991 DanemarkDänemark Dänemark 1:1 OsterreichÖsterreich Österreich
Aarhus Tore: 0:1 (16.) Flögel, 1:1 (77.) Frandsen
2. Oktober 1991 San MarinoSan Marino San Marino 0:1 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
8. Oktober 1991 OsterreichÖsterreich Österreich 1:1 DanemarkDänemark Dänemark
Wiener Neustadt Tore: 1:0 (6.) Barisic, 1:1 (20.) Molnar
12. November 1991 OsterreichÖsterreich Österreich 1:2 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
Stockerau Tore: 1:0 (56.) Flögel, 1:1 (85.) Schnellrieder (Eigentor), 1:2 (89.) Ivic

 

Endstand Gruppe 4[4]
Pl Mannschaft Sp S U N Tore TD P
1. DanemarkDänemark Dänemark 6 4 2 0 21:04 +17 10
2. Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 6 4 0 2 11:10 +1 8
3. OsterreichÖsterreich Österreich 6 2 2 2 08:05 +3 6
4. San MarinoSan Marino San Marino 6 0 0 6 00:21 -21 0


Gruppe 5[Bearbeiten]

Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
30. Oktober 1990 LuxemburgLuxemburg Luxemburg 0:3 DeutschlandDeutschland Deutschland
Luxemburg Tore: 0:1 (48.) Klaus, 0:2 (77.) Klaus, 0:3 (88.) Hübner
26. Februar 1991 BelgienBelgien Belgien 2:0 LuxemburgLuxemburg Luxemburg
30. April 1991 DeutschlandDeutschland Deutschland 3:1 BelgienBelgien Belgien
Osnabrück Tore: 1:0 (12.) Herrlich, 1:1 (27.) Cooreman, 2:1 (56.) Herrlich, 3:1 (60.) Ziege
10. September 1991 LuxemburgLuxemburg Luxemburg 0:2 BelgienBelgien Belgien
19. November 1991 BelgienBelgien Belgien 0:3 DeutschlandDeutschland Deutschland
Genk Tore: 0:1 (75.) Scholl, 0:2 (79.) Scholl, 0:3 (86.) Franck
17. Dezember 1991 DeutschlandDeutschland Deutschland 3:0 LuxemburgLuxemburg Luxemburg
Aachen Tore: 1:0 (29.) Poschner, 2:0 (64.) Fuchs, 3:0 (84.) Herrlich

 

Endstand Gruppe 5[5]
Pl Mannschaft Sp S U N Tore TD P
1. DeutschlandDeutschland Deutschland 4 4 0 0 12:01 +11 8
2. BelgienBelgien Belgien 4 2 0 2 05:06 -1 4
3. LuxemburgLuxemburg Luxemburg 4 0 0 4 00:10 -10 0


Gruppe 6[Bearbeiten]

Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
11. September 1990 FinnlandFinnland Finnland 0:1 PortugalPortugal Portugal
16. Oktober 1990 PortugalPortugal Portugal 0:0 NiederlandeNiederlande Niederlande
18. Dezember 1990 MaltaMalta Malta 1:4 NiederlandeNiederlande Niederlande
8. Februar 1991 MaltaMalta Malta 1:3 'PortugalPortugal Portugal#
19. Februar 1991 PortugalPortugal Portugal 2:0 MaltaMalta Malta
12. März 1991 NiederlandeNiederlande Niederlande 7:1 MaltaMalta Malta
16. April 1991 NiederlandeNiederlande Niederlande 1:0 FinnlandFinnland Finnland
4. Juni 1991 FinnlandFinnland Finnland 1:7 NiederlandeNiederlande Niederlande
26. Juni 1991 FinnlandFinnland Finnland 3:1 MaltaMalta Malta
10. September 1991 PortugalPortugal Portugal 2:0 FinnlandFinnland Finnland
15. Oktober 1991 NiederlandeNiederlande Niederlande 1:1 PortugalPortugal Portugal
16. Oktober 1991 MaltaMalta Malta 1:3 FinnlandFinnland Finnland

 

Endstand Gruppe 6[6]
Pl Mannschaft Sp S U N Tore TD P
1. NiederlandeNiederlande Niederlande 6 4 2 0 20:04 +16 10
2. PortugalPortugal Portugal 6 4 2 0 09:02 +7 10
3. FinnlandFinnland Finnland 6 2 0 4 07:13 -6 4
4. MaltaMalta Malta 6 0 0 6 05:22 -17 0


Gruppe 7[Bearbeiten]

Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
16. Oktober 1990 IrlandIrland Irland 3:2 TurkeiTürkei Türkei
16. Oktober 1990 EnglandEngland England 0:1 PolenPolen Polen
13. November 1990 TurkeiTürkei Türkei 0:1 PolenPolen Polen
13. November 1990 IrlandIrland Irland 0:3 EnglandEngland England
26. März 1991 EnglandEngland England 3:0 IrlandIrland Irland
16. April 1991 PolenPolen Polen 2:0 TurkeiTürkei Türkei
30. April 1991 TurkeiTürkei Türkei 2:2 EnglandEngland England
30. April 1991 IrlandIrland Irland 1:2 PolenPolen Polen
15. Oktober 1991 PolenPolen Polen 2:0 IrlandIrland Irland
15. Oktober 1991 EnglandEngland England 2:0 TurkeiTürkei Türkei
12. November 1991 TurkeiTürkei Türkei 2:1 IrlandIrland Irland
12. November 1991 PolenPolen Polen 2:1 EnglandEngland England

 

Endstand Gruppe 7[7]
Pl Mannschaft Sp S U N Tore TD P
1. PolenPolen Polen 6 6 0 0 10:02 +8 12
2. EnglandEngland England 6 3 1 2 11:05 +6 7
3. TurkeiTürkei Türkei 6 1 1 4 06:11 -5 3
4. IrlandIrland Irland 6 1 0 5 05:14 -9 2


Gruppe 8[Bearbeiten]

Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
31. Oktober 1990 SchwedenSchweden Schweden 5:0 GriechenlandGriechenland Griechenland
21. November 1990 Zypern RepublikRepublik Zypern Zypern 1:1 SchwedenSchweden Schweden
21. November 1990 GriechenlandGriechenland Griechenland 2:2 IsraelIsrael Israel
20. März 1991 IsraelIsrael Israel 4:0 Zypern RepublikRepublik Zypern Zypern
17. April 1991 Zypern RepublikRepublik Zypern Zypern 1:0 GriechenlandGriechenland Griechenland
1. Mai 1991 SchwedenSchweden Schweden 6:0 Zypern RepublikRepublik Zypern Zypern
16. Oktober 1991 SchwedenSchweden Schweden 2:1 IsraelIsrael Israel
30. Oktober 1991 IsraelIsrael Israel 2:1 GriechenlandGriechenland Griechenland
14. November 1991 IsraelIsrael Israel 0:0 SchwedenSchweden Schweden
20. November 1991 GriechenlandGriechenland Griechenland 1:3 SchwedenSchweden Schweden
4. Dezember 1991 Zypern RepublikRepublik Zypern Zypern 1:2 IsraelIsrael Israel
18. Dezember 1991 GriechenlandGriechenland Griechenland 2:0 Zypern RepublikRepublik Zypern Zypern

 

Endstand Gruppe 8[8]
Pl Mannschaft Sp S U N Tore TD P
1. SchwedenSchweden Schweden 6 4 2 0 17:03 +14 10
2. IsraelIsrael Israel 6 3 2 1 11:06 +5 8
3. GriechenlandGriechenland Griechenland 6 1 1 4 06:13 -7 3
4. Zypern RepublikRepublik Zypern Zypern 6 1 1 4 03:15 -12 3


Finalrunde[Bearbeiten]

Viertelfinale[Bearbeiten]

Für das Viertelfinale waren die acht Gruppensieger qualifiziert.

Spielpaarungen[9]
Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
10. März 1992 DeutschlandDeutschland Deutschland 1:1 SchottlandSchottland Schottland
Bochum Tore: 0:1 (31.) O'Neill, 1:1 (38.) Schmäler
23. März 1992 SchottlandSchottland Schottland 4:3 DeutschlandDeutschland Deutschland
Aberdeen Tore: 0:1 (9.) Kranz, 0:2 (40.) Scholl, 1:2 (42.) McKinnon, 1:3 (59.) Herrlich, 2:3 (69.) Creaney,
3:3 (78.) Lambert, 4:3 (87.) Rae
Aufsteiger: SchottlandSchottland Schottland mit einem Gesamtergebnis von 5:4
11. März 1992 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 1:2 ItalienItalien Italien
Trnava Tore: 0:1 (10.) Melli, 0:2 (53.) Melli, 1:2 (85.) Nečas
25. März 1992 ItalienItalien Italien 2:0 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Perugia Tore: 1:0 (39.) Luzardi, 2:0 (43.) Bertarelli
Aufsteiger: ItalienItalien Italien mit einem Gesamtergebnis von 4:1
11. März 1992 DanemarkDänemark Dänemark 5:0 PolenPolen Polen
Aalborg Tore: 1:0 (11.) Frandsen, 2:0 (22.) Molnar, 3:0 (24.) Møller, 4:0 (28.) Møller, 5:0 (40.) Møller
25. März 1992 PolenPolen Polen 1:1 DanemarkDänemark Dänemark
Zabrze Tore: 0:1 (29.) Andersen, 1:1 (76.) Juskowiak
Aufsteiger: DanemarkDänemark Dänemark mit einem Gesamtergebnis von 6:1
11. März 1992 NiederlandeNiederlande Niederlande 2:1 SchwedenSchweden Schweden
Utrecht Tore: 1:0 (23.) Roest, 1:1 (25.) Fursth, 2:1 (45.) Taument
25. März 1992 SchwedenSchweden Schweden 1:0 NiederlandeNiederlande Niederlande
Växjö Tore: 1:0 (56.) Simpson
Aufsteiger: SchwedenSchweden Schweden mit einem Gesamtergebnis von 2:2 auf Grund der Auswärtstorregel


Halbfinale[Bearbeiten]

Spielpaarungen[10]
Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
9. April 1992 DanemarkDänemark Dänemark 0:1 ItalienItalien Italien
Aalborg Tore: 0:1 (20.) Buso
22. April 1992 ItalienItalien Italien 2:0 DanemarkDänemark Dänemark
Perugia Tore: 1:0 (54.) Buso, 2:0 (79.) Muzzi
Aufsteiger: ItalienItalien Italien mit einem Gesamtergebnis von 3:0
22. April 1992 SchottlandSchottland Schottland 0:0 SchwedenSchweden Schweden
Aberdeen Tore: keine
29. April 1992 SchwedenSchweden Schweden 1:0 SchottlandSchottland Schottland
Örebro Tore: 1:0 (81.) Rödlund
Aufsteiger: SchwedenSchweden Schweden mit einem Gesamtergebnis von 1:0


Finale[Bearbeiten]

Spielpaarung[11]
Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
28. Mai 1992 ItalienItalien Italien 2:0 SchwedenSchweden Schweden
Ferrara, 18.000 Tore: 1:0 Buso (71.), 2:0 Sordo (80.)
Italien: AntonioliBonomi, Favalli (46., Rossini), D. Baggio, Matrecano, Verga, Marcolin, Corini, Buso, Sordo, Melli (71., Muzzi).
Schweden: H. SvenssonM. Johansson, Lilius, Apelstav, Alexandersson, Mild, Landberg, Moberg, Paldan (76., Simpson), Rödlund,
Gudmundsson (76., Jansson).
3. Juni 1992 SchwedenSchweden Schweden 1:0 ItalienItalien Italien
Växjö, 6.172 Tore: 1:0 Simpson (56.)
Schweden: EkholmNilsson, Apelstav, Alexandersson, Lilius, Mild, Landberg (77., Axeldal), Moberg, Gudmundsson (53., Paldan),
Rödlund, Simpson.
Italien: Antonioli – Bonomi, Matrecano, Favalli, Rossini, Taccola, Albertini, Corini, Marcolin (89., Sordo), Melli (59., Muzzi), Buso.
Unter-21-Europameister 1992: ItalienItalien Italien mit einem Gesamtergebnis von 2:1


Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. UEFA.com: Unter-21-Europameisterschaft 1992 Qualifikationsgruppe 1 (abgerufen am 29. Dezember 2008)
  2. UEFA.com: Unter-21-Europameisterschaft 1992 Qualifikationsgruppe 2 (abgerufen am 29. Dezember 2008)
  3. UEFA.com: Unter-21-Europameisterschaft 1992 Qualifikationsgruppe 3 (abgerufen am 29. Dezember 2008)
  4. UEFA.com: Unter-21-Europameisterschaft 1992 Qualifikationsgruppe 4 (abgerufen am 29. Dezember 2008)
  5. UEFA.com: Unter-21-Europameisterschaft 1992 Qualifikationsgruppe 5 (abgerufen am 29. Dezember 2008)
  6. UEFA.com: Unter-21-Europameisterschaft 1992 Qualifikationsgruppe 6 (abgerufen am 29. Dezember 2008)
  7. UEFA.com: Unter-21-Europameisterschaft 1992 Qualifikationsgruppe 7 (abgerufen am 29. Dezember 2008)
  8. UEFA.com: Unter-21-Europameisterschaft 1992 Qualifikationsgruppe 8 (abgerufen am 29. Dezember 2008)
  9. UEFA.com: Unter-21-Europameisterschaft 1992 Viertelfinale (abgerufen am 29. Dezember 2008)
  10. UEFA.com: Unter-21-Europameisterschaft 1992 Halbfinale (abgerufen am 29. Dezember 2008)
  11. UEFA.com: Unter-21-Europameisterschaft 1992 Finale (abgerufen am 29. Dezember 2008)