U-Bahn-Station Schlachthausgasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlachthausgasse
U-Bahn Wien.svg
U-Bahn-Station in Wien
Schlachthausgasse
Station Schlachthausgasse
Basisdaten
Bezirk: Landstraße
Eröffnet: 1991
Gleise (Bahnsteig): 2 (Mittelbahnsteig)
Nutzung
Linie(n): U3
Umsteigemöglichkeiten: 18 77A 80A N75
Aufnahmegebäude in der Markhofgasse

Die Station Schlachthausgasse der Wiener U-Bahnlinie U3 befindet sich im 3. Wiener Gemeindebezirk Landstraße und wurde am 6. April 1991 mit dem ersten Teilstück der U3 eröffnet. Sie befindet sich unter der Markhofgasse und dem Alfred-Dallinger-Platz zwischen Höhe Würtzlerstraße und Kleingasse. Namensgeber ist die Schlachthausgasse, heute eine wichtige Nebendurchzugsstraße des 3. Bezirks, deren Name sich von den einstmals nahegelegenen Schlachthöfen in Sankt Marx ableitet.

Die Station verfügt über einen Mittelbahnsteig und mit Aufzügen ausgestattete Ausgänge an beiden Bahnsteigenden. Der stadtauswärts gelegene Ausgang auf der Schlachthausgasse verfügt, im Gegensatz zu dem Ausgang in der Markhofgasse, der auch eine Rolltreppe hat, nur über einen Lift. Aufgrund der Gegebenheiten des dortigen Geländes finden sich an dieser Stelle zwei übereinander angeordnete Ausgänge, wobei eine Freitreppe vom Hainburger Weg hinab zur Schlachthausgasse führt.[1]

Vor dem Aufnahmegebäude in der Markhofgasse hält die Straßenbahnlinie 18, die hier ihre Endstation hat, und die Autobuslinie 77A. Die Linie 80A hat ihre Haltestelle in der Schlachthausgasse. Eine Sehenswürdigkeit in der Nähe ist das Verkehrsmuseum Remise.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lage der Stationen

Weblink[Bearbeiten]

 Commons: U-Bahn-Station Schlachthausgasse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorherige Station U-Bahn Wien Nächste Station
Kardinal-Nagl-Platz
← Ottakring
  U3   Erdberg
Simmering →

48.19438888888916.406944444444Koordinaten: 48° 11′ 40″ N, 16° 24′ 25″ O