U-Bahn Nanjing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
U-Bahn.svg
Nanjing Metro
Nanjing Metro Line 2010.jpg
Basisdaten
Staat Volksrepublik China
Stadt Nanjing
Eröffnung 3. September 2005
Linien 2
Nutzung

Die U-Bahn Nanjing ist das U-Bahn-Netz von Nanjing, Jiangsu, China.

Der Bau der Linie 1 begann im Jahr 2000. Der Betrieb begann am 3. September 2005 mit 16 Stationen auf einer Länge von 21,72 Kilometern.[1]

Am 28. Mai 2010 wurde die 24,5 Kilometer lange südliche Verlängerung [2] und die Line 2 beide in Betrieb genommen, wodurch sich die Gesamtlänge der U-Bahn Nanjing gegenüber 2005 um fast das vierfache erhöhte.[3][4]

Langfristig sollen mehr 10 U-Bahn-Linien entstehen. [5]

Liniennetz[Bearbeiten]

Linie Endstationen Eröffnung Letzte
Erweiterung
Länge
(in km)
Stationen Übergang
Linie 1 Maigaoqiao Olympic Sports Center 2005 2010 46,2 31 2
China Pharmaceutical University
Line 2 Youfangqiao Jingtianlu 2010 - 40,8 26 2
Gesamt:   87,0 57

Line 1[Bearbeiten]

Die Linie 1 ist 46,2 Kilometer lang [2] und verfügt über 31 Bahnhöfe. Sie verläuft hauptsächlich in Nord-Süd-Richtung. Die Linie beginn im Norden am U-Bahnhof Maigaoqiao, verläuft südwärts bis sie sich am U-Bahnhof Andemen teilt, von da aus verläuft die Hauptlinie westwärts bis zum U- Bahnhof Olympic Sports Center, während die abzweigende Linies südwärts zum U-Bahnhof China Pharmaceutical University führt.

Linie 2[Bearbeiten]

Die Line 2 ist 40,8 Kilometer lang und umfasst 26 Bahnhöfe.[2] Der Abschnitt zwischen den U-Bahnhöfen Maqun und Jingtianlu war ursprünglich als Ostverlängerung der Linie 2 geplant, ging jedoch am selben Tag wie die Linie in Betrieb.[2] Sie verläuft hauptsächlich in Ost-West-Richtung, vom U-Bahnhof Youfangqiao im Südwesten zum U-Bahnhof Jingtianlu im Nordosten.

Ausbau[Bearbeiten]

Planung der Nanjing Metro für 2030

Nach den aktuellen Berichten plant die Stadt Nanjing insgesamt 17 Linien bis 2030 fertigzustellen.

Line 1[Bearbeiten]

Eine westliche Erweiterung der Linie, die den Jangtsekiang überqueren soll, wird gegenwärtig gebaut. Diese Linie wird eine Länge von ungefähr 14,4 Kilometern und acht U-Bahnhöfe haben.[6] Es gibt Pläne für eine nördliche Erweiterung, die Linie nördlich bis nach Yanziji auszudehnen. Die erste Phase der Erweiterung wird eine Länge von fünf Kilometern mit vier oberirdischen Bahnhöfen umfassen.[7]

Line 3[Bearbeiten]

Der Baubeginn für die Linie 3 war im Januar 2010. Diese neue Linie mit einer Nord-Süd-Orientierung wird ungefähr 40,19 Kilometer lang sein und über 28 U-Bahnhöfe verfügen.[8] [5]

Fahrkartensystem[Bearbeiten]

Wie viele U-Bahnsysteme in der Welt sind die Fahrpreise entfernungsabhängig. Die Fahrpreise reichen von 2 Yuan (ungefähr 0,30 US-$) für Reise mit weniger als acht Stationen bis zu 4 Yuan für längere Reisen. Es gibt einen Rabatt von fünf Prozent für die Nutzer der Nanjing Public Utility IC Card.

Außer als Einzelticket können Fahrkarten auch mit der Nanjing Public Utility IC Card oder Jinlintong (chinesisch {{{c}}}Pinyin Jīnlíngtōng) Fahrscheinautomat. Sie kann gegen erstattbare Gebühr von 25 Yuan (ungefähr 3,80 US-Dollar) erworben werden und an den Ticketschalter in den U-Bahnhöfen sowie zusammenarbeitenden Verbrauchermärkten in der Stadt aufgeladen werden. Die Karte kann auch dazu genutzt werden, andere öffentliche Verkehrsmittel wie Citytaxi oder Citybus zu bezahlen.

Fahrzeuge[Bearbeiten]

  • 20 Sechs-Wagen-Züge von Alstom und dem Nanjing Puzhen Schienenfahrzeugewerk, bestellt im Jahr 2002 zur Inbetriebnahme der Linie 1.[1]
  • 21 Sechs-Wagen-Züge von Alstom und dem Nanjing Puzhen Schienenfahrzeugewerk, bestellt im Januar 2008 für die Erweiterung der Linie 1.[3]
  • 144 Züge von Alstom und dem Nanjing Puzhen Schienenfahrzeugewerk, bestellt 2007 für die Linie 2.[9]

Signalsystem[Bearbeiten]

Für die Linie 1 wurden die Siemens Mobility im November 2002 mit einem Liefervertrag ausgestattet.

Für die Linie 2 haben Siemens Mobility und ihr lokaler Partner Nanjing Research Institute of Electronic Technology (NRIET) den Auftrag erhalten, das Signalsystem zu liefern, nachdem sie einen Vertrag unterzeichnet haben, der einen Umfang von rund 25 Millionen Euro hat. Die Technologien, die angewendet werden, umfassen Trainguard MT, Vicos OC 501, Sicas ECC und das Az S 350 U Achsenzählsystem.[10]

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nanjing Metro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Nanjing metro inaugurated. In: Railway Gazette International, 1. Oktober 2005. 
  2. a b c d 南京地铁. www.nj-dt.com. Abgerufen am 27. Mai 2010.
  3. a b [1]
  4. 南京地铁二号线载人模拟运营, Sina News. Retrieved 25 May 2010.
  5. a b A Grass-Roots Fight to Save a ‘Supertree’ in: New York Times vom 4. Juni 2011
  6. 南京地铁三号线暨一号线西延过江线试验段开工; abgerufen am 25. Mai 2010.
  7. 南京地铁一号线北延到新港
  8. 南京地铁三号线开工; Retrieved 6 March 2010.
  9. Shanghai and Nanjing order cars. In: Railway Gazette International, 1. Juni 2007. 
  10. Siemens to supply advanced signaling and control systems to Nanjing Metro Line 2. In: Siemens AG, 20. April 2007. Abgerufen am 30. Juni 2008.