U-Bahnhof Birkenstraße

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
U-Bahnhof Birkenstraße

Der U-Bahnhof Birkenstraße ist eine am 28. August 1961 eröffnete Station der Berliner U-Bahn-Linie U9. Er ist 530 Meter vom Bahnhof Berlin Westhafen und 675 Meter vom U-Bahnhof Turmstraße entfernt.[1] Der Bahnhof liegt unterirdisch im Ortsteil Moabit des Bezirks Mitte und trägt im Bahnhofsverzeichnis der BVG das Kürzel Bi.

Der Bahnhof verfügt über einen Mittelbahnsteig mit Treppenanlage in der Mitte, die in eine Zugangshalle führen, die in den Farben Hellbraun und Dunkelgrau gehalten sind. Die Gestaltung des Raumes basiert im Wesentlichen auf einem hellgrünen Farbton, der sowohl an den Wänden als auch an den sechseckigen Mittelstützen zu finden ist. Der Boden und die für die ursprüngliche Linie G typische Schmetterlingsdecke haben einen grauen Farbton.

Anbindung[Bearbeiten]

Am U-Bahnhof besteht keine Umsteigemöglichkeit zu anderen Linien des Berliner Nahverkehrs.

Linie Verlauf
Berlin U9.svg Osloer Straße – Nauener Platz – Leopoldplatz – Amrumer Straße – Westhafen – Birkenstraße – Turmstraße – Hansaplatz – Zoologischer Garten – Kurfürstendamm – Spichernstraße – Güntzelstraße – Berliner Straße – Bundesplatz – Friedrich-Wilhelm-Platz – Walther-Schreiber-Platz – Schloßstraße – Rathaus Steglitz

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: U-Bahnhof Birkenstraße – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Informationen zur Strecke G der U9

52.53222222222213.341388888889Koordinaten: 52° 31′ 56″ N, 13° 20′ 29″ O