U-Bahnhof Implerstraße

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Implerstraße
U-Bahn.svg
U-Bahnhof in München
Implerstraße
U-Bahnhof Implerstraße
Basisdaten
Ortsteil Sendling
Eröffnet 22. November 1975
Gleise (Bahnsteig) 3 (Mittelbahnsteig, Seitenbahnsteig)
Nutzung
Strecke(n) Stammstrecke 1
Linie(n) U3, U6
Umstiegsmöglichkeiten Bus

Der U-Bahnhof Implerstraße der U-Bahn München wurde am 22. November 1975 eröffnet und ist ein dreigleisiger Verzweigungsbahnhof der U3 und der U6.

Der Bahnhof Implerstraße ist ein besonderer Bahnhof, da er auf 22,5 Metern Spannweite keine einzige Säule benötigt, und ist daher einzigartig im Münchner U-Bahn-Netz. Das mittlere Gleis war bis 1989 ungenutzt, da die U3 bis zur Eröffnung der Strecke nach Fürstenried West mit der U6 zusammen nach Holzapfelkreuth fuhr. Auf Gleis 1 fährt die U6 Richtung Marienplatz. Auf Gleis 2 fährt die U3 Richtung Fürstenried West, sowie die U6 Richtung Klinikum Großhadern. Auf Gleis 3, das 14 Jahre ungenutzt war, fährt heute die U3, von Fürstenried kommend, Richtung Marienplatz. Die Hintergleiswände bestehen aus Faserzementplatten. Für die einzelnen Leuchtstoffröhren, die den mit roten Isarkiesel-Motiv ausgelegten Bahnsteig beleuchten, wurde die Deckenverkleidung mit Löchern versehen. Über Sperrengeschosse ist an beiden Bahnsteigenden die Oberfläche zu erreichen.[1]

Verkehr[Bearbeiten]

Linie Linienverlauf
U3 Moosach – Moosacher St.-Martins-Platz – Olympia-Einkaufszentrum – Oberwiesenfeld – Olympiazentrum – Petuelring – Scheidplatz – Bonner Platz – Münchner Freiheit – Giselastraße – Universität – Odeonsplatz – Marienplatz – Sendlinger Tor – Goetheplatz – Poccistraße – Implerstraße – Brudermühlstraße – Thalkirchen – Obersendling – Aidenbachstraße – Machtlfinger Straße – Forstenrieder Allee – Basler Straße – Fürstenried West
U6 Garching-Forschungszentrum – Garching – Garching-Hochbrück – Fröttmaning – Kieferngarten – Freimann – Studentenstadt – Alte Heide – Nordfriedhof – Dietlindenstraße – Münchner Freiheit – Giselastraße – Universität – Odeonsplatz – Marienplatz – Sendlinger Tor – Goetheplatz – Poccistraße – Implerstraße – Harras – Partnachplatz – Westpark – Holzapfelkreuth – Haderner Stern – Großhadern – Klinikum Großhadern

Betriebsanlage Theresienwiese[Bearbeiten]

Vom Bahnhof Implerstraße ist auch die dreigleisige Betriebsanlage unter der Theresienwiese zu erreichen, sowie im weiteren Verlauf der Bahnhof Schwanthalerhöhe der U5. Diese Verbindung wird seit Eröffnung der U5 für Aus- und Einrückfahrten verwendet. Die Verbindung über die Abstellanlage wurde gebaut, damit die Linien U4 und U5 einen Anschluss zum Betriebshof Nord haben. Außerhalb der Hauptverkehrszeiten werden auf den beiden Abstellgleisen der Betriebsanlage Züge abgestellt.

Referenzen[Bearbeiten]

  1. U-Bahnhof Implerstraße

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

48.12008711.548446Koordinaten: 48° 7′ 12″ N, 11° 32′ 54″ O