U. Shrinivas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
U. Shrinivas 2009 in Pune

U. Shrinivas (Upalappu Shrinivas; * 28. Februar 1969 in Palakol, Andhra Pradesh) ist ein indischer Mandolinist, der seine musikalischen Ursprünge in der karnatischen Musiktradition (südindische Klassik) hat. Er wurde unter anderem durch seine Zusammenarbeit mit John McLaughlin im Rahmen des Remember Shakti Projektes international bekannt.

Musikalischer Werdegang[Bearbeiten]

Im Alter von sechs Jahren fing Shrinivas an, auf der Mandoline seines Vaters Satyanarayana zu spielen. Als dieser sein Talent bemerkte, brachte er ihm bei, was er an karnatischer Musik kannte. Kurze Zeit darauf erkannte seines Vaters Guru Rudraraju Subbaraju (ein bekannter karnatischer Sänger) sein Potential und begann, ihn zu unterrichten. Da Rudraraju Subbaraju nicht Mandoline spielte, sang er Shrinivas vor, was dieser spielen sollte. [1]

Schon früh zählte er zu den Wunderkindern der karnatischen Musik und ist der erste bekannte karnatische Mandolinist. Die indische Mandoline hat nur wenig Ähnlichkeit mit der europäischen Mandoline. Sie ist fünfseitig und erinnert eher an eine kleine E-Gitarre. Shrinivas hat sie an die Anforderungen der karnatischen Musik angepasst, in der sie etablierte.

Seinen ersten öffentlichen Auftritt hatte Shrinivas 1978 auf dem Thyagaraja Aradhana Festival (ein Festival für karnatische Musik) in Gudivada (Andhra Pradesh, Indien). Drei Jahre später spielte er während der Madras Music Season. 1983 nahm er an den Berliner Jazztagen teil. Shrinivas tritt weltweit auf und leitet das "Shrinivas Institute of World Music", eine von ihm gegründete Musikschule.

Zusammenarbeit[Bearbeiten]

Shrinivas spielte sowohl mit den westlichen Musikern John McLaughlin, Michael Brook, Nigel Kennedy, Nana Vasconcelos zusammen als auch mit indischen Musikern, wie Hariprasad Chaurasia, Zakir Hussain und V. Selvaganesh.

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Padma Shri (12 April 1998) vom indischen Präsidenten
  • Sangeeta Ratna
  • Sanatan Sangeet Puraskar von Sangeet Sanskriti
  • Titled Asthana Vidwan von der Regierung Tamil Nadus (Juli 1984)
  • Raja-Lakshmi Award 1985 von der Sri Raja-Lakshmi Foundation (Chennai)
  • Mysore T. Chowdiah Memorial National Award
  • Sangeetha Bala Bhaskara von Sangeetha Kalanidhi M.S. Subbulakshmi
  • National Citizen's Award 1991 vom indischen Präsidenten
  • Special TTK Award und Best Artist Award der Madras Music Academy (1983 und 1993)
  • Rajiv Gandhi National Integration Award

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. U. Shrinivas - A Star is Born