UCI-Bahn-Weltmeisterschaften der Junioren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
2004 fanden die Weltmeisterschaften auf dem Carson Velodrome in Los Angeles statt.

Die UCI-Bahn-Weltmeisterschaften der Junioren (UCI Juniors Track World Championships) sind Radweltmeisterschaften im Bahnradsport für Junioren und ab 1987 auch für Juniorinnen, also Sportler von 17 bis 18 Jahren. Organisator ist der Weltradsportverband Union Cycliste Internationale (UCI).

1973 in München und 1974 in Warschau (POL) fanden Junioren- Europameisterschaften jeweils im Sprint, im Punktefahren und in der 3000-Meter-Einerverfolgung statt, die als Vorläufer der Junioren-Weltmeisterschaften gelten, da auch Nicht-Europäer am Start waren.

Von 1975 bis 1996 wurden Juniorenweltmeisterschaften im Bahn- und Straßenfahren jeweils in einer Region als gemeinsame Veranstaltung ausgetragen. Von 1997 bis 2004 fanden die Junioren- Bahnweltmeisterschaften separat statt. Von 2005 bis 2010 gab es wieder gemeinsame Wettbewerbe auf der Bahn und der Straße. Seit den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2011 wurden die Bahnwettbewerbe wieder separat ausgetragen.

Diese Übersicht führt die Ergebnisse von 1975 bis heute auf.

Austragungsorte seit 1975[Bearbeiten]

1975 bis 1994
Jahr Land Stadt
1975 SchweizSchweiz Schweiz Lausanne
1976 BelgienBelgien Belgien Lüttich
1977 OsterreichÖsterreich Österreich Wien
1978 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Trexlertown
1979 ArgentinienArgentinien Argentinien Buenos Aires
1980 MexikoMexiko Mexiko Mexiko-Stadt
1981 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik Leipzig
1982 ItalienItalien Italien Florenz
1983 NeuseelandNeuseeland Neuseeland Wanganui
1984 FrankreichFrankreich Frankreich Caen
1985 DeutschlandDeutschland Deutschland Stuttgart
1986 MarokkoMarokko Marokko Casablanca
1987 ItalienItalien Italien Dalmine
1988 DanemarkDänemark Dänemark Odense
1989 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion Moskau
1990 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Middlesbrough
1991 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Colorado Springs
1992 GriechenlandGriechenland Griechenland Athen
1993 AustralienAustralien Australien Perth
1994 EcuadorEcuador Ecuador Quito
ab 1995
Jahr Land Stadt
1995 ItalienItalien Italien Forlì
1996 SlowenienSlowenien Slowenien Novo mesto
1997 SudafrikaSüdafrika Südafrika Kapstadt
1998 KubaKuba Kuba Havanna
1999 GriechenlandGriechenland Griechenland Athen
2000 ItalienItalien Italien Fiorenzuola d’Arda
2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Trexlertown
2002 AustralienAustralien Australien Melbourne
2003 RusslandRussland Russland Moskau
2004 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Los Angeles
2005 OsterreichÖsterreich Österreich Wien
2006 BelgienBelgien Belgien Gent
2007 MexikoMexiko Mexiko Aguascalientes
2008 SudafrikaSüdafrika Südafrika Kapstadt
2009 RusslandRussland Russland Moskau
2010 ItalienItalien Italien Montichiari
2011 RusslandRussland Russland Moskau
2012 NeuseelandNeuseeland Neuseeland Invercargill
2013 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Glasgow
2014 Korea SudSüdkorea Südkorea Seoul
2015 KasachstanKasachstan Kasachstan Astana


Resultate der Junioren-Europameisterschaften[Bearbeiten]

Sprint[Bearbeiten]

Veranstaltung Gold Silber Bronze
1973 ItalienItalien Claudio Bagarello ItalienItalien Marcello Bracioli SowjetunionSowjetunion Oleg Gudim
1974 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gilbert Hatton ItalienItalien Giuseppe Saronni Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Lothar Thoms

Punktefahren[Bearbeiten]

Veranstaltung Gold Silber Bronze
1973 DanemarkDänemark Kim- Gunnar Svendsen SowjetunionSowjetunion Urmas Tooma DeutschlandDeutschland Heinz Longerich
1974 PolenPolen Jerzy Richlicki SowjetunionSowjetunion Sergej Baranow Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Andreas Petermann

Einerverfolgung[Bearbeiten]

Veranstaltung Gold Silber Bronze
1973 BelgienBelgien Jean-Luc Vandenbroucke DeutschlandDeutschland Gregor Braun DeutschlandDeutschland Eugen Heim
1974 SowjetunionSowjetunion Sergej Baranow UngarnUngarn Gabor Szücs DeutschlandDeutschland Holger Nagel

Resultate[Bearbeiten]

Männer[Bearbeiten]

Zweier-Mannschaftsfahren[Bearbeiten]

Veranstaltung Gold Silber Bronze
2002 FrankreichFrankreich Frankreich
Tom Thiblier
Matthieu Ladagnous
AustralienAustralien Australien
Jonathan Clarke
Christopher Sutton
DeutschlandDeutschland Deutschland
Florian Piper
Sebastian Frey
2003 RusslandRussland Russland
Michail Ignatjew
Nikolai Trussow
DeutschlandDeutschland Deutschland
Marcel Barth
Leonardo Pappalardo
NiederlandeNiederlande Niederlande
Niels Pieters
Wim Stroetinga
2004 AustralienAustralien Australien
Miles Olman
Matthew Goss
BelgienBelgien Belgien
Tim Mertens
Tim Roels
FrankreichFrankreich Frankreich
Jérémy Besson
Tuanua Zahn
2005 RusslandRussland Russland
Alexei Schirjajew
Andrei Kljujew
DeutschlandDeutschland Deutschland
Marcel Kalz
Norman Dimde
AustralienAustralien Australien
Cameron Meyer
Mitchell Pearson
2006 AustralienAustralien Australien
Cameron Meyer
Travis Meyer
NiederlandeNiederlande Niederlande
Pim Ligthart
Jeff Vermeulen
ItalienItalien Italien
Fabrizio Braggion
Elia Viviani
2007 RusslandRussland Russland
Alexander Petrowski
Jewgeni Kowaljow
AustralienAustralien Australien
Leigh Howard
Glenn O'Shea
KolumbienKolumbien Kolumbien
Edwin Ávila
Jaime Ramírez
2008 AustralienAustralien Australien
Thomas Palmer
Luke Davison
BelgienBelgien Belgien
Tosh Van der Sande
Gijs Van Hoecke
SchweizSchweiz Schweiz
Silvan Dillier
Claudio Imhof
2009 AustralienAustralien Australien
Alex Carver
Luke Durbridge
BelgienBelgien Belgien
Jochen Deweer
Gijs Van Hoecke
DanemarkDänemark Dänemark
Christian Kreutzfeldt
Sebastian Lander
2010 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Simon Yates
Daniel McLay
RusslandRussland Russland
Roman Iwlew
Kirill Sweschnikow
FrankreichFrankreich Frankreich
Stéphane Lemoine
Yoan Verardo
2011 AustralienAustralien Australien
Alexander Edmondson
Jackson Law
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Alex Frame
Fraser Gough
SpanienSpanien Spanien
Julio Amores
José Romero Alonso
2012 KolumbienKolumbien Kolumbien
Fernando Gaviria
Jordan Parra
BelgienBelgien Belgien
Jonas Rickaert
Otto Vergaerde
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Dylan Kennett
Hayden McCormick
2013 KolumbienKolumbien Kolumbien
Mathias Krigbaum
Jonas Poulsen
BelgienBelgien Belgien
Regan Gough
Liam Aitcheson
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Joshua Harrison
Sam Welsford

Punktefahren[Bearbeiten]

Veranstaltung Gold Silber Bronze
1975 DeutschlandDeutschland Henry Rinklin JugoslawienJugoslawien Miog. Marinkovic BelgienBelgien Eddy Torfs
1976 DeutschlandDeutschland Rüdiger Leitlof DanemarkDänemark Jens Schrøder ItalienItalien P. Torresan
1977 TschechoslowakeiTschechoslowakei Miroslav Junec DeutschlandDeutschland Rüdiger Leitlof AustralienAustralien Allan Peiper
1978 BelgienBelgien Kenny De Maerteleire AustralienAustralien Allan Peiper DeutschlandDeutschland Michael Marx
1979 NiederlandeNiederlande Teun van Vliet SowjetunionSowjetunion Nikolai Trussow FrankreichFrankreich Jean-François Chaurin
1980 DeutschlandDeutschland Uwe Messerschmidt DeutschlandDeutschland Matthias Lange MexikoMexiko José Youshimatz
1981 ItalienItalien Fabio Lana DeutschlandDeutschland Matthias Lange DanemarkDänemark Kenneth Bering
1982 Brasilien 1968Brasilien Mauro Ribeiro SchweizSchweiz Philippe Grivel Korea SudSüdkorea Keun Heng Cho
1983 DeutschlandDeutschland Andreas Kappes AustralienAustralien Dean Woods Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Robert Muzio
1984 SowjetunionSowjetunion Wjatscheslaw Jekimow BelgienBelgien Johan Devos ItalienItalien P. Lucchini
1985 AustralienAustralien Robert Waller BelgienBelgien Peter Naessens NiederlandeNiederlande Louis de Koning
1986 DeutschlandDeutschland Stefan Steinweg DanemarkDänemark R. Nielsen BelgienBelgien Roxan Vandervelde
1987 NiederlandeNiederlande Marcel Beumer DeutschlandDeutschland Stefan Steinweg SowjetunionSowjetunion Jewgeni Anaschkin
1988 DeutschlandDeutschland Andreas Beikirch ItalienItalien Claudio Camin Bulgarien 1971Bulgarien Dobrin Vasilev
1989 SchweizSchweiz Patrick Vetsch TschechoslowakeiTschechoslowakei Mojmir Andrys AustralienAustralien Brett Aitken
1990 SowjetunionSowjetunion Alexander Saitsew NiederlandeNiederlande Léon van Bon DeutschlandDeutschland Holger Schardt
1991 SowjetunionSowjetunion Alexander Ivankin DeutschlandDeutschland Danilo Hondo SchweizSchweiz Markus Zberg
1992 AustralienAustralien Bernard Panton UkraineUkraine Olexander Symonenko ItalienItalien Mirko Mariani
1993 DeutschlandDeutschland Thorsten Rund ItalienItalien Mauro Trentini AustralienAustralien Bradley McGee
1994 KolumbienKolumbien Marlon Pérez BelgienBelgien Tim De Peuter DeutschlandDeutschland Ronny Lauke
1995 ItalienItalien Cristian Leoni Vereinigte StaatenVereinigte Staaten René Saenz DeutschlandDeutschland Torsten Nitsche
1996 RusslandRussland Wladislaw Borissow AustralienAustralien Matthew Meaney MexikoMexiko Oscar Carmona
1997 AustralienAustralien Michael Rogers TschechienTschechien Libor Hlavac DanemarkDänemark Morten Voss Christiansen
1998 RusslandRussland Sergei Klimow NiederlandeNiederlande Jens Mouris FrankreichFrankreich Emmanuel Bertoldi
1999 WeissrusslandWeißrussland Wiktar Rapinski ItalienItalien Devid Garbelli Litauen 1989Litauen Tomas Vaitkus
2000 ItalienItalien Davide Tortella AustralienAustralien Peter Dawson KasachstanKasachstan Jewgeni Jakowlew
2001 RusslandRussland Nikita Jeskow NiederlandeNiederlande Jos Pronk AustralienAustralien Aaron Kemps
2002 RusslandRussland Michail Ignatjew UkraineUkraine Witalij Kondrut NiederlandeNiederlande Gideon de Jong
2003 AustralienAustralien Miles Olman FrankreichFrankreich Mickael Delage UkraineUkraine Dmytro Hrabowskyj
2004 DeutschlandDeutschland Marcel Barth AustralienAustralien Miles Olman FrankreichFrankreich Jérémy Besson
2005 UkraineUkraine Egidijus Jursis NiederlandeNiederlande Michel Kreder RusslandRussland Roman Maximow
2006 UkraineUkraine Oleksandr Martynenko Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jonathan Bellis AustralienAustralien Travis Meyer
2007 RusslandRussland Nikita Nowikow NiederlandeNiederlande Bouke Kuiper NeuseelandNeuseeland Jason Christie
2008 BelgienBelgien Tosh Van Der Sande ChileChile Cristobal Olavarria AustralienAustralien Luke Durbridge
2009 DanemarkDänemark Sebastian Lander JapanJapan Yu Motusana RusslandRussland Matwei Subow
2010 AustralienAustralien Jordan Kerby FrankreichFrankreich Stéphane Lemoine RusslandRussland Kirill Sweschnikow
2011 DeutschlandDeutschland Domenic Weinstein ArmenienArmenien Mher Mkrtchyan NeuseelandNeuseeland Alex Frame
2012 HongkongHongkong Leung Chung Wing RusslandRussland Aidar Tsakarin ChileChile Christian Cornejo
2013 FrankreichFrankreich Thomas Benjamin NeuseelandNeuseeland Liam Aitcheson ChileChile Ivo Emanuel Oliveira

Keirin[Bearbeiten]

Veranstaltung Gold Silber Bronze
2002 AustralienAustralien Mark French Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Lakatosh RusslandRussland Alexey Hamachev
2003 JapanJapan Tsubasa Kitatsuru AustralienAustralien Daniel Thorsen RusslandRussland Michail Schikalew
2004 AustralienAustralien Shane Perkins AustralienAustralien Daniel Thorsen ItalienItalien Francesco Kanda
2005 GriechenlandGriechenland Christos Volikakis PolenPolen Rafal Poper DeutschlandDeutschland René Enders
2006 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jason Kenny FrankreichFrankreich Ghislain Boiron FrankreichFrankreich Nicolas Bourin
2007 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Christian Lyte Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich David Daniell ItalienItalien Matteo Pelucchi
2008 FrankreichFrankreich Charlie Conord GriechenlandGriechenland Sotirios Bretas AustralienAustralien Paul Fellows
2009 NeuseelandNeuseeland Sam Webster ItalienItalien Rino Gasparrini DeutschlandDeutschland Alexander Reinelt
2010 AustralienAustralien Matthew Glaetzer ArgentinienArgentinien Mauricio Quiroga Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Matthew Baranoski
2011 FrankreichFrankreich Julien Palma RusslandRussland Nikita Schurschin MexikoMexiko Edgar Verdugo
2012 AustralienAustralien Jacob Schmid AustralienAustralien Emerson Harwood RusslandRussland Alexander Dubschenko
2013 RusslandRussland Sergei Gorlow TschechienTschechien Jaroslav Snasel RusslandRussland Alexander Dubschenko

1000-Meter-Zeitfahren[Bearbeiten]

Veranstaltung Gold Silber Bronze
1977 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Rainer Hönisch TschechoslowakeiTschechoslowakei Miroslav Junec SchweizSchweiz Heinz Isler
1978 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Frank Micke SowjetunionSowjetunion Sergei Kopylow SchweizSchweiz Heinz Isler
1979 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Fredy Schmidtke SowjetunionSowjetunion Gadis Lapinch FrankreichFrankreich Michel Cortinovis
1980 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Maic Malchow SowjetunionSowjetunion Andris Lotsmelis Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Rob Werner
1981 ArgentinienArgentinien Marcelo Alexandre Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Dirk Streicher ItalienItalien Stefano Baudino
1982 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Andreas Ganske ItalienItalien Alberto-Max Salvini SowjetunionSowjetunion M. Surmawa
1983 NeuseelandNeuseeland Alan Miller DanemarkDänemark Kenneth Røpke FrankreichFrankreich Chr. Huber
1984 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Jens Glücklich Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Craig Alan Schommer Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Fr. Egner
1985 ItalienItalien Silvio Boarin Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Robert Lechner DanemarkDänemark Johnny Franck
1986 SowjetunionSowjetunion Wladimir Sultanow PolenPolen Marek Skorski SpanienSpanien Bernardo Gonzalez Minano
1987 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Ronny Kirchhoff SowjetunionSowjetunion Juri Emiljanow SpanienSpanien Bernardo Gonzalez Minano
1988 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Kai Melcher Bulgarien 1971Bulgarien K. Valtchev SowjetunionSowjetunion Sergei Bagmat
1989 SowjetunionSowjetunion Konstantin Smurigin BelgienBelgien Tom Steels Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Kai Melcher
1990 SowjetunionSowjetunion Alexandr Chromich PolenPolen Maciej Sztykiel AustralienAustralien Shane Kelly
1991 FrankreichFrankreich Laurent Accart AustralienAustralien Simon Kersten ItalienItalien Aldo Capelli
1992 FrankreichFrankreich Florian Rousseau AustralienAustralien Darryn Hill DeutschlandDeutschland Michael Scheurer
1993 DeutschlandDeutschland Michael Scheurer SpanienSpanien Alberto Ben Guerrero FrankreichFrankreich Sébastien Morelon
1994 DeutschlandDeutschland Jan van Eijden SpanienSpanien Tony Homan SpanienSpanien Diego Ortega
1995 AustralienAustralien Joshua Kersten DeutschlandDeutschland Andreas Thelen ItalienItalien Luca Cortelazzi
1996 FrankreichFrankreich Damien Gerard ItalienItalien Crescenzo D’Amore AustralienAustralien Nathan Clarke
1997 AustralienAustralien Jeffrey Hopkins DeutschlandDeutschland Tim Zühlke ItalienItalien Alberto Loddo
1998 AustralienAustralien Ben Kersten KubaKuba Yosvany Pol FrankreichFrankreich Jérôme Hubschwerlin
1999 AustralienAustralien Ben Kersten ItalienItalien Marco Brossa AustralienAustralien Jobie Dajka
2000 AustralienAustralien Mark Renshaw UkraineUkraine Andrei Winokurow ItalienItalien Nikolo Marelli
2001 NiederlandeNiederlande Theo Bos FrankreichFrankreich Mathieu Mandard Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Christian Stahl
2002 AustralienAustralien Wade Cosrove FrankreichFrankreich François Pervis KubaKuba Ahmed López
2003 TschechienTschechien Filip Ditzel FrankreichFrankreich Didier Henriette DeutschlandDeutschland Dominik Harzheim
2004 DeutschlandDeutschland Maximilian Levy Korea SudSüdkorea Kan Don-jin FrankreichFrankreich David-Alexandre Cabrol
2005 DeutschlandDeutschland Maximilian Levy FrankreichFrankreich Kévin Sireau AustralienAustralien Scott Sunderland
2006 AustralienAustralien Scott Sunderland Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Christian Lyte Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich David Danielle
2007 AustralienAustralien Thomas Palmer NeuseelandNeuseeland Edward Dawkins DeutschlandDeutschland Daniel Rackwitz
2008 FrankreichFrankreich Quentin Lafargue AustralienAustralien Thomas Palmer AustralienAustralien Scott Law
2009 RusslandRussland Nikolai Tsurkin ItalienItalien Loris Paoli PolenPolen Krzysztof Maksel
2010 SudafrikaSüdafrika Bernard Esterhuizen FrankreichFrankreich Julien Palma AustralienAustralien Maddison Hammond
2011 AustralienAustralien Jaron Gardiner FrankreichFrankreich Benjamin Edelin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Matthew Baranowski
2012 AustralienAustralien Zachary Shaw NeuseelandNeuseeland Dylan Kennett TschechienTschechien Jakub Vyvoda
2013 DeutschlandDeutschland Maximilian Dörnbach RusslandRussland Alexander Dubschenko AustralienAustralien Zachary Shaw

Omnium[Bearbeiten]

Veranstaltung Gold Silber Bronze
2007 AustralienAustralien Glenn O’Shea NeuseelandNeuseeland Myron Simpson DeutschlandDeutschland Maurice Calles
2008 AustralienAustralien Luke Davison BelgienBelgien Moreno De Pauw SpanienSpanien Ramon Domene Reyes
2009 FrankreichFrankreich Bryan Coquard RusslandRussland Konstantin Kuperassow DeutschlandDeutschland Nikias Arndt
2010 FrankreichFrankreich Bryan Coquard Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sam Harrison DeutschlandDeutschland Lucas Liß
2011 AustralienAustralien Caleb Ewan RusslandRussland Roman Iwlew NeuseelandNeuseeland Dylan Kennett
2012 KolumbienKolumbien Fernando Gaviria Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jon Dibben AustralienAustralien Tirian McManus
2013 AustralienAustralien Jack Edwards DeutschlandDeutschland Marc Jurczyk DanemarkDänemark Casper Phillip Pedersen

Einerverfolgung[Bearbeiten]

Veranstaltung Gold Silber Bronze
1975 SchweizSchweiz Robert Dill-Bundi ArgentinienArgentinien José Palma SowjetunionSowjetunion Igor Pelipenko
1976 SchweizSchweiz Robert Dill-Bundi Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Gerald Mortag NeuseelandNeuseeland Michael Richards
1977 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Hans-Joachim Pohl Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Thomas Schnelle SowjetunionSowjetunion Watscheslaw Sumarkow
1978 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Axel Grosser SowjetunionSowjetunion Wiktor Manakow Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Thomas Schnelle
1979 SowjetunionSowjetunion Gadis Lapinch Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Greg LeMond FrankreichFrankreich Philippe Chevallier
1980 SowjetunionSowjetunion Dainis Leipinch Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Mario Kummer Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Uwe Trömer
1981 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Reinhard Alber SowjetunionSowjetunion Marat Ganejew SowjetunionSowjetunion Martin Palis
1982 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Carsten Wolf SowjetunionSowjetunion Marat Ganejew Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Reinhard Alber
1983 AustralienAustralien Dean Woods SowjetunionSowjetunion Michail Sweschnikow Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Roy Knickman
1984 AustralienAustralien Dean Woods SowjetunionSowjetunion Wjatscheslaw Jekimow SowjetunionSowjetunion Michail Sweschnikow
1985 SowjetunionSowjetunion Artūras Kasputis AustralienAustralien Robert Waller NeuseelandNeuseeland Gary Anderson
1986 SowjetunionSowjetunion Sergei Wodopianow ItalienItalien Gianluca Bortolami ItalienItalien David Solari
1987 SowjetunionSowjetunion Jewgeni Anaschkin NiederlandeNiederlande Marcel Beumer Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Michael Rich
1988 SowjetunionSowjetunion Dmitri Neljubin SowjetunionSowjetunion Jewgeni Anaschkin AustralienAustralien Nathan Page
1989 SowjetunionSowjetunion Dmitri Neljubin SowjetunionSowjetunion Wassil Jakowlew NiederlandeNiederlande Servais Knaven
1990 SowjetunionSowjetunion Wassil Jakowlew AustralienAustralien Tim O’Shannessey SowjetunionSowjetunion Konstantin Gorbatschew
1991 SowjetunionSowjetunion Roman Saprihin BelgienBelgien Anthon Vermaerke Vereinigte StaatenVereinigte Staaten George Hincapie
1992 Russland 1991Russland Roman Saprihin UkraineUkraine Olexander Symonenko UkraineUkraine Bohdan Bondarjew
1993 AustralienAustralien Bradley McGee ItalienItalien Cristian Bianchini DeutschlandDeutschland Thorsten Rund
1994 AustralienAustralien Bradley McGee DeutschlandDeutschland Thorsten Rund AustralienAustralien Luke Roberts
1995 AustralienAustralien Luke Roberts AustralienAustralien Matthew Meaney DeutschlandDeutschland Daniel Becke
1996 AustralienAustralien Matthew Meaney DeutschlandDeutschland Daniel Becke AustralienAustralien Timothy Lyons
1997 DeutschlandDeutschland Marco Hesselschwerdt AustralienAustralien Michael Rogers DeutschlandDeutschland Christian Bach
1998 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bradley Wiggins DeutschlandDeutschland Daniel Palicki DanemarkDänemark Thue Houlberg Hansen
1999 AustralienAustralien Andrew Mason AustralienAustralien Nicholas Graham DeutschlandDeutschland Daniel Schlegel
2000 UkraineUkraine Wolodymyr Djudja Litauen 1989Litauen Tomas Vaitkus RusslandRussland Alexander Serow
2001 DeutschlandDeutschland Christoph Meschenmoser UkraineUkraine Wolodymyr Djudja DeutschlandDeutschland Sven Krauß
2002 AustralienAustralien Mark Jamieson RusslandRussland Michail Ignatjew RusslandRussland Sergei Ulakow
2003 RusslandRussland Alexander Chatunzew AustralienAustralien Michael Ford AustralienAustralien Chris Pascoe
2004 AustralienAustralien Michael Ford DeutschlandDeutschland Sascha Damrow DeutschlandDeutschland Patrick Gretsch
2005 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andrew Tennant NeuseelandNeuseeland Sam Bewley RusslandRussland Iwan Rowny
2006 AustralienAustralien Cameron Meyer NeuseelandNeuseeland Westley Gough NeuseelandNeuseeland Jesse Sergent
2007 AustralienAustralien Travis Meyer RusslandRussland Iwan Kowaljow AustralienAustralien Leigh Howard
2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Taylor Phinney AustralienAustralien Rohan Dennis NeuseelandNeuseeland Jason Christie
2009 AustralienAustralien Michael Hepburn RusslandRussland Konstantin Kuperassow RusslandRussland Iwan Sawitski
2010 DanemarkDänemark Lasse Norman Hansen AustralienAustralien Dale Parker RusslandRussland Wiktor Manakow
2011 Korea SudSüdkorea Park Sang-hoon DeutschlandDeutschland Moritz Schaffner AustralienAustralien Jackson Law
2012 SchweizSchweiz Tom Bohli NeuseelandNeuseeland Dylan Kennett AustralienAustralien Alexander Morgan
2013 AustralienAustralien Zachary Shaw AustralienAustralien Callum Scotson RusslandRussland Pavel Chursin

Mannschaftsverfolgung[Bearbeiten]

Veranstaltung Gold Silber Bronze
1975 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion
Igor Pelipenko
Sergei Blohin
Watscheslaw Kuschtin
Jewgeni Jelisarow
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
Martin Härtelt
Jürgen Lippold
Hans-Joachim Meisch
Gerald Mortag
ItalienItalien Italien
Nazareno Berto
Cesare Cipollini
Giuseppe Frosi
Dante Morandi
1976 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
Gerald Mortag
Detlef Macha
Jürgen Lippold
Olaf Hill
ItalienItalien Italien
Silvestro Milani
Roberto Bonanzi
Dante Morandi
Domenico Pellegrino
Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion
Nikolai Makarow
Nikolai Seduro
Peter Tschewardow
Waleri Urajew
1977 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
Thomas Schnelle
Hans-Joachim Pohl
Robby Gerlach
Jürgen Kummer
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Bundesrepublik Deutschland
Christian Goldschagg
Ralf Wicke
Markus Intra
Bodo Zehner
Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion
Wlatscheslaw Sumarokow
Alexander Krasnow
Alexander Mustawine
Wiktor Manakow
1978 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion
Alexander Krasnow
Nikolai Kusnetsow
Wiktor Manakow
Iwan Mischtschenko
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Bundesrepublik Deutschland
Frank Enger
Markus Intra
Michael Maue
Peter Stalla
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
Bernd Dittert
Michael Koller
Axel Grosser
Thomas Schnelle
1979 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion
Gadis Liepinsch
Dainis Liepinsch
Wladimir Baluk
Juri Petrow
FrankreichFrankreich Frankreich
Daniel Pandèle
Philippe Chevallier
Jean-François Dury
François Jurain
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Bundesrepublik Deutschland
Fredy Schmidtke
Andreas Suckert
Günther Kobek
Gerhard Strittmatter
1980 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion
Andris Lotsmelis
Dainis Leipinsch
Martin Palis
Sergei Agupov
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
Mario Kummer
Frank Kuhn
Uwe Trömer
Gerald Buder
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Pierce Hewitt
Gary Sadler
Darryl Webster
Anthony Mayer
1981 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Dainis Grantinch
Martin Palis
Marat Ganejew
Juri Kasakow
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
Frank Siggelkowe
Carsten Wolf
Steven Planitzer
Thomas Raddatz
FrankreichFrankreich Frankreich
Pascal Carrara
Bruno Wojtinek
Christian Noiret
Dominique Lecrocq
1982 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Wladimir Diatschenko
Wassili Schpundow
Armand Freymanis
Waleri Grinskowski
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
Carsten Wolf
Thomas Raddatz
Siegurt Müller
Eike Backhaus
DanemarkDänemark Dänemark
Lars Otto Olsen
Peter Clausen
Jørgen Falkbøll
Kenneth Røpke
1983 DanemarkDänemark Dänemark
Kenneth Røpke
Mark Kubach
Lars Otto Olsen
Klaus Kynde
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Tim Hinz
Craig Alan Schommer
Roy Knickman
Kit Kyle
ItalienItalien Italien
Walter Zini
Gianni Bortolazzo
Stefano Boschini
Orlando Gordini
1984 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Wjatscheslaw Jekimow
Jewgeni Murin
Michail Sweschnikow
Dimitri Denkow
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
Frank Egner
Volker Kirn
Michael Kotter
Siegurt Müller
DanemarkDänemark Dänemark
Klaus Kynde
Johnny Franck
Kenneth Lyngholm
Torben Steen Jakobsen
1985 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
Thomas Liese
Steffen Blochwitz
Uwe Preissler
Michaël Bock
ItalienItalien Italien
Fabio Ragazzi
Fabio Ragazzi
Angelo Denti
Fabio Baldato
SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Aleksander Klaus
Artūras Kasputis
Aleksander Tolkatschew
Anatoli Weselow
1986 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Sergei Wodopianow
Remigijus Lupeikis
Aida Klimawitschus
Dragos Tschiwinski
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
Dirk Vogel
Jorg Pawelczyk
Andreas Bach
Thomas Liese
ItalienItalien Italien
Gianluca Bortolami
David Solari
Fabio Baldato
Endrio Leoni
1987 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Wadim Krawschenko
Michail Orlow
Dimitri Tsadanow
Waleri Butaro
ItalienItalien Italien
Giovanni Lombardi
Gianluca Gorini
Andrea Collinelli
Ivan Beltrami
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
Guido Fulst
Jorg Pawelczyk
Frank Demel
Jürgen Weber
1988 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Dmitri Neljubin
Alexander Gontschenkow
Waleri Butaro
Jewgeni Anaschkin
AustralienAustralien Australien
Darren Winter
Nathan Page
Mark Kingsland
David Bink
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
Guido Fulst
Jürgen Werner
Ingo Claus
Matthias Friedel
1989 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Dmitri Neljubin
Oleg Klewtsow
Sergei Beloskalenko
Oleg Pletnikow
AustralienAustralien Australien
Simon Lalder
Brett Aitken
David Bink
Nathan Page
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
Jan Küchnert
Andreas Neumann
Jan Norden
Heiko Rüchel
1990 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Aleksander Erochenko
Oleg Bachmetiew
Wladimir Kriwonose
Sergei Golowko
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
Mark Kreuscher
Oliver Carl
Sven Landwehrkamp
Olaf Pollack
AustralienAustralien Australien
Stuart O’Grady
Damian McDonald
Matthew Gilmore
Tim O’Shannessey
1991 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Nikolai Kusnezow
Roman Saprychine
Aleksander Iwankin
Anton Chantir
DeutschlandDeutschland Deutschland
Jörg Wohllaub
Danilo Hondo
Olaf Pollack
Sascha Henrix
AustralienAustralien Australien
Stuart O’Grady
Rodney McGee
Henk Vogels
Leigh Bryan
1992 Russland 1991Russland Russland
Roman Saprychine
Anton Chantr
Igor Solowiew
Alexei Bjakow
DeutschlandDeutschland Deutschland
Marc Obermann
Rüdiger Knispel
Markus Köcknitz
Danilo Hondo
AustralienAustralien Australien
Matthew White
Bernard Panton
Rodney McGee
Nathan O’Neill
1993 DeutschlandDeutschland Deutschland
Ronny Lauke
Dirk Ronellenfitsch
Thorsten Rund
Holger Roth
TschechienTschechien Tschechien
Ondřej Sosenka
Jozef Žabka
Jakub Sara
Pavel Boudny
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Eamonn Gilbert
Lee Maxwell Vertongen
Julian Dean
Brent Johnson
1994 AustralienAustralien Australien
Bradley McGee
Ian Christison
Grigg Homan
Luke Roberts
DeutschlandDeutschland Deutschland
Heiko Szonn
Ronny Lauke
Lutz Birkenkamp
Michael Werner
ItalienItalien Italien
Maurizio Semprini
Massimo Ferraretto
Alessandro Rota
Vicenzo Monterosso
1995 AustralienAustralien Australien
Ian Christison
Timothy Lyons
Matthew Meaney
Luke Roberts
DeutschlandDeutschland Deutschland
Stephan Schreck
Torsten Nitsche
Klaus Mutschler
Daniel Becke
TschechienTschechien Tschechien
Martin Bláha
Petr Klasa
Patrik Pech
Josef Doutnac
1996 AustralienAustralien Australien
Timothy Lyons
Matthew Sparnon
Luke Kuss
Matthew Meaney
DeutschlandDeutschland Deutschland
Stephan Schreck
Sebastian Siedler
Daniel Becke
Robert Kaiser
ItalienItalien Italien
Cristian Pepoli
Moreno Pizzocri
Alex Dal Cortile
Matteo Cacco
1997 AustralienAustralien Australien
Graeme Brown
Scott Davis
Brett Lancaster
Michael Rogers
DeutschlandDeutschland Deutschland
Robert Kaiser
Marco Hesselschwerdt
Eric Baumann
Christian Bach
ItalienItalien Italien
Manuel Quinziato
Ivan Ravaioli
Luca Barazzutti
Francesco Colavito
1998 DeutschlandDeutschland Deutschland
Daniel Palicki
Marc Altmann
Daniel Schlegel
Mark Schneider
ItalienItalien Italien
Filippo Pozzato
Angelo Ciccone
Paolo Menaspa
Giordano Colombini
TschechienTschechien Tschechien
Libor Hlavac
Josef Kankovsky
Stanislav Kozubek
Michael Moureceki
1999 AustralienAustralien Australien
Andrew Mason
Peter Dawson
Kieran Cameron
Nicholas Graham
DeutschlandDeutschland Deutschland
Marc Altmann
Markus Fothen
Daniel Schlegel
Christian Müller
ItalienItalien Italien
Maurizio Biondo
Filippo Pozzato
Fabio Lovato
Luca Capuzzo
2000 Litauen 1989Litauen Litauen
Tomas Vaitkus
Simas Raguockas
Vytautas Kaupas
Sergejus Apionkinas
FrankreichFrankreich Frankreich
William Bonnet
Romain Genter
Nicolas Rousseau
Grégory Bernard
RusslandRussland Russland
Nikita Jeskow
Pawel Brutt
Alexander Serow
Almaz Baiguujine
2001 FrankreichFrankreich Frankreich
Aurélien Mingot
Sébastien Gréau
Kevin Gouellain
Fabien Sanchez
DeutschlandDeutschland Deutschland
Christoph Meschenmoser
Karl-Christian König
Henning Bommel
Robert Bengsch
RusslandRussland Russland
Alexei Schmidt
Ilja Krestianinow
Roman Paramonow
Alexei Tschunossow
2002 RusslandRussland Russland
Ilja Krestianinow
Alexander Chatunzew
Sergei Ulakow
Michail Ignatjew
AustralienAustralien Australien
Mark Jamieson
Sean Finning
Nicholas Sanderson
Christopher Sutton
TschechienTschechien Tschechien
Petr Lechner
Richard Ondryas
David Studnicka
Lubor Kosicka
2003 RusslandRussland Russland
Michail Ignatjew
Nikolai Trussow
Anton Mindlin
Kirill Demura
DeutschlandDeutschland Deutschland
Frank Schulz
Stefan Schäfer
Sascha Damrow
Christian Kux
AustralienAustralien Australien
Michael Ford
Chris Pascoe
Sean Finning
Andrew Wyper
2004 AustralienAustralien Australien
Miles Olman
Michael Ford
Matthew Goss
Simon Clarke
DeutschlandDeutschland Deutschland
Matthias Hahn
Stefan Schäfer
Patrick Gretsch
Sascha Damrow
RusslandRussland Russland
Andrei Kljujew
Sergei Kolesnikow
Iwan Kowaljow
Alexei Bayer
2005 NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Sam Bewley
Darren Shea
Westley Gough
Jesse Sergent
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Ross Sander
Andrew Tennant
Steven Burke
Ian Stannard
AustralienAustralien Australien
Zakkari Dempster
Cameron Meyer
Mitchell Pearson
Matthew Pettit
2006 AustralienAustralien Australien
Cameron Meyer
Travis Meyer
Jack Bobridge
Leigh Howard
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Jesse Sergent
Shem Rodger
Westley Gough
Shane Archbold
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Jonathan Bellis
Steven Burke
Alex Dowsett
Peter Kennaugh
2007 AustralienAustralien Australien
Leigh Howard
Travis Meyer
Jack Bobridge
Glenn O’Shea
RusslandRussland Russland
Jewgeni Kowaljow
Kirill Baranow
Nikita Nowikow
Alexander Petrowski
ItalienItalien Italien
Giacomo Nizzolo
Paolo Locatelli
Elia Viviani
Luca Pirini
2008 AustralienAustralien Australien
Luke Davison
Rohan Dennis
Luke Durbridge
Thomas Palmer
RusslandRussland Russland
Konstantin Kuperassow
Artur Jerschow
Wiktor Schmalko
Matwei Subow
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Jason Christie
Ruaraidh McLeod
Aaron Gate
Michael Vink
2009 RusslandRussland Russland
Konstantin Kuperassow
Wiktor Manakow
Iwan Savitski
Matwei Subow
AustralienAustralien Australien
Michael Hepburn
Luke Durbridge
Peter Loft
Dale Parker
DeutschlandDeutschland Deutschland
Nikias Arndt
Lucas Liß
Christopher Muche
Kersten Thiele
2010 AustralienAustralien Australien
Jackson Law
Edward Bissaker
Jordan Kerby
Mitchell Lovelock-Fay
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Sam Harrison
Owain Doull
Daniel McLay
Simon Yates
DeutschlandDeutschland Deutschland
Lucas Liß
Maximilian Beyer
Christopher Muche
Kersten Thiele
2011 AustralienAustralien Australien
Jack Cummings
Alexander Edmondson
Jackson Law
Alexander Morgan
RusslandRussland Russland
Roman Iwlew
Alexei Ryabkin
Andrei Satsanow
Evgeny Zateshilov
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Scott Creighton
Alex Frame
Fraser Gough
Dylan Kennett
2012 AustralienAustralien Australien
Jack Cummings
Evan Hull
Alexander Morgan
Miles Scotson
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Liam Aitcheson
Dylan Kennett
Hayden McCormick
Hamish Schreurs
RusslandRussland Russland
Alexei Kurbatow
Andrei Satsanow
Dimitri Strahow
Aidar Tsakarin
2013 AustralienAustralien Australien
Jack Edwards
Joshua Harrison
Callum Scotson
Sam Welsford
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Liam Aitcheson
Regan Gough
Joshua Haggerty
Connor Stead
RusslandRussland Russland
Timor Gizzatullin
Sergei Mosin
Andrei Prostokschin
Dmitri Strachow

Scratch[Bearbeiten]

Veranstaltung Gold Silber Bronze
2002 NiederlandeNiederlande Wim Stroetinga DeutschlandDeutschland Sebastian Frey DanemarkDänemark Alex Rasmussen
2003 FrankreichFrankreich Sébastien Desplanques PolenPolen Kamil Kuczyński AustralienAustralien Daniel Thorsen
2004 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geraint Thomas ChileChile Luis Mansilla MoldawienMoldawien Aleksandr Pliușkin
2005 DeutschlandDeutschland Philipp Klein UkraineUkraine Oleksandr Poliwoda SchweizSchweiz Loïc Perizzolo
2006 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Peter Kennaugh FrankreichFrankreich Morgan Lamoisson GriechenlandGriechenland Vasileios Galanis
2007 AustralienAustralien Travis Meyer PolenPolen Piotr Kasperkiewicz VenezuelaVenezuela Ángel Pulgar
2008 NiederlandeNiederlande Michael Vingerling VenezuelaVenezuela Carlos Linares Zambrano ArgentinienArgentinien Alexander Caselles
2009 ItalienItalien Dario Sonda DanemarkDänemark Matias Greve MalaysiaMalaysia Mohammed Adiq Husainie Othman
2010 RusslandRussland Pavel Karpenkov FrankreichFrankreich Bryan Coquard NiederlandeNiederlande Didier Caspers
2011 TschechienTschechien Frantisek Sisr ArmenienArmenien Mher Mkrtchyan GriechenlandGriechenland Ioannis Spanopoulos
2012 WeissrusslandWeißrussland Anton Mutsychkin KolumbienKolumbien Jordan Parra KasachstanKasachstan Robert Gainejew
2013 DeutschlandDeutschland Manuel Porzner NeuseelandNeuseeland Joshua Haggerty ChileChile Christian Cornejo

Sprint[Bearbeiten]

Veranstaltung Gold Silber Bronze
1975 ItalienItalien Ottavio Dazzan Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Gerhard Scheller Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Ralf-Guido Kuschy
1976 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Lutz Heßlich Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Ralf-Guido Kuschy ItalienItalien Mario Pavirani
1977 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Lutz Heßlich SowjetunionSowjetunion Sergei Kopylow Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Detlef Uibel
1978 SowjetunionSowjetunion Sergei Kopylow Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Mich. Hotzan Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Frank Micke
1979 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Fredy Schmidtke FrankreichFrankreich Michel Cortinovis BelgienBelgien Stefaan De Craene
1980 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Maic Malchow Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Olaf Arndt SowjetunionSowjetunion El. Guilachvli
1981 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Olaf Arndt ItalienItalien P. Rampazzo FrankreichFrankreich Bruno Bannes
1982 SowjetunionSowjetunion Nikolai Kowtsch Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Bill Huck Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Maik Krannig
1983 JapanJapan Takashi Seiko SowjetunionSowjetunion Nikolai Kowtsch DanemarkDänemark René Gullach
1984 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Michael Schulze SowjetunionSowjetunion Omar Mtschedlischwili Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Jens Glücklich
1985 SowjetunionSowjetunion Oleg Borsunow Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Heiko Rosen JapanJapan Kuraok Shintaro
1986 FrankreichFrankreich Denis Lemyre SowjetunionSowjetunion Wladimir Sultanow Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Eyk Pokorny
1987 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Eyk Pokorny Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Thomas Tschäge ItalienItalien Federico Paris
1988 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Jens Fiedler ItalienItalien Gianluca Capitano SowjetunionSowjetunion Oleg Lutschischin
1989 ItalienItalien Gianluca Capitano TschechoslowakeiTschechoslowakei Jaroslav Jerabek SowjetunionSowjetunion Eduard Gruner
1990 SowjetunionSowjetunion Ainars Kiksis TschechoslowakeiTschechoslowakei Pavel Buran ItalienItalien Roberto Chiappa
1991 ItalienItalien Roberto Chiappa TschechoslowakeiTschechoslowakei Pavel Buran AustralienAustralien Darryn Hill
1992 ItalienItalien Ivan Quaranta Russland 1991Russland Serguei Buchanisew FrankreichFrankreich Florian Rousseau
1993 DeutschlandDeutschland Michael Scheurer AustralienAustralien Irek Wlock AustralienAustralien Darren Harry
1994 KubaKuba Julio César Herrera ItalienItalien Carlo Bottarelli JapanJapan Toshiyuki Ono
1995 DeutschlandDeutschland René Wolff KubaKuba Julio César Herrera ItalienItalien Leonardo Branchi
1996 DeutschlandDeutschland René Wolff FrankreichFrankreich Arnaud Tournant ItalienItalien Leonardo Branchi
1997 DeutschlandDeutschland Tim Wulff AustralienAustralien Kane Selin ItalienItalien Andrea Garavelli
1998 FrankreichFrankreich Mickaël Quemener FrankreichFrankreich Arnaud Dublé FrankreichFrankreich Jérôme Hubschwerlin
1999 AustralienAustralien Jobie Dajka DeutschlandDeutschland Marco Jäger AustralienAustralien Ben Kersten
2000 AustralienAustralien Ryan Bayley PolenPolen Łukasz Kwiatkowski UkraineUkraine Andrei Winokurow
2001 AustralienAustralien Mark French DeutschlandDeutschland Robert Gerhardt FrankreichFrankreich Mathieu Mandard
2002 AustralienAustralien Mark French DeutschlandDeutschland Michael Seidenbecher FrankreichFrankreich François Pervis
2003 JapanJapan Tsubasa Kitatsuru FrankreichFrankreich Grégory Baugé DeutschlandDeutschland Sebastian Döhrer
2004 AustralienAustralien Shane Perkins Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Michael Blatchford DeutschlandDeutschland Maximilian Levy
2005 DeutschlandDeutschland Maximilian Levy FrankreichFrankreich Kévin Sireau DeutschlandDeutschland Benjamin Wittmann
2006 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jason Kenny AustralienAustralien Scott Sunderland AustralienAustralien Daniel Ellis
2007 FrankreichFrankreich Thierry Jollet Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Christian Lyte Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Peter Mitchell
2008 FrankreichFrankreich Quentin Lafargue FrankreichFrankreich Charlie Conord FrankreichFrankreich Thierry Jollet
2009 NeuseelandNeuseeland Sam Webster DeutschlandDeutschland Stefan Bötticher KolumbienKolumbien Cristian Tamayo
2010 AustralienAustralien Matthew Glaetzer DeutschlandDeutschland Stefan Bötticher AustralienAustralien Maddison Hammond
2011 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich John Paul FrankreichFrankreich Julien Palma DeutschlandDeutschland Max Niederlag
2012 AustralienAustralien Jacob Schmid AustralienAustralien Harwood Emerson AustralienAustralien Zachary Shaw
2013 LitauenLitauen Svajūnas Jonauskas NeuseelandNeuseeland Jeremy Presbury RusslandRussland Wladislaw Fedin

Teamsprint[Bearbeiten]

Veranstaltung Gold Silber Bronze
1998 FrankreichFrankreich Frankreich
Mickaël Quemener
Thomas Montano
Arnaud Dublé
AustralienAustralien Australien
Jobie Dajka
Joshua Rogash
Ben Kersten
ItalienItalien Italien
Marco Brossa
Marco Garzotto
Mattia Vecchi
1999 AustralienAustralien Australien
Jobie Dajka
Mark Renshaw
Ben Kersten
ItalienItalien Italien
Marco Brossa
Nikolo Marelli
Michele Benetti
DeutschlandDeutschland Deutschland
Marco Jäger
Peter Clemen
David Rohler
2000 AustralienAustralien Australien
Ryan Bayley
Jason Niblett
Mark Renshaw
RusslandRussland Russland
Sergei Borissow
Denis Terenin
Nikolai Dmitrijew
ItalienItalien Italien
Nikolo Marelli
Giovanni Carini
Mattia Trevisan
2001 AustralienAustralien Australien
Mark French
Kial Stewart
Jason Niblett
FrankreichFrankreich Frankreich
Mathieu Mandard
François Pervis
Mickaël Murat
DeutschlandDeutschland Deutschland
Robert Gerhardt
Michael Seidenbecher
Sascha Hartelt
2002 FrankreichFrankreich Frankreich
Mickaël Murat
Grégory Baugé
François Pervis
DeutschlandDeutschland Deutschland
Michael Spiess
Michael Seidenbecher
Dominik Krones
TschechienTschechien Tschechien
Filip Ditzel
Jaroslav Flendr
Daniel Lebl
2003 DeutschlandDeutschland Deutschland
Sebastian Döhrer
Dominik Harzheim
Daniel Giese
RusslandRussland Russland
Anton Rudoi
Denis Dmitrijew
Stojan Wasew
PolenPolen Polen
Pawel Kosciecha
Kamil Kuczynski
Michal Tokarz
2004 DeutschlandDeutschland Deutschland
Benjamin Wittmann
Robert Förstemann
Maximilian Levy
JapanJapan Japan
Yu Onishi
Kazumichi Sugata
Atsushi Shibasaki
AustralienAustralien Australien
Shane Perkins
Daniel Thorsen
Corey Heath
2005 DeutschlandDeutschland Deutschland
Maximilian Levy
Benjamin Wittmann
René Enders
FrankreichFrankreich Frankreich
Kévin Sireau
Alexandre Volant
Michaël D’Almeida
AustralienAustralien Australien
Daniel Ellis
Jeremy Hogg
Scott Sunderland
2006 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Jason Kenny
Christian Lyte
David Daniell
AustralienAustralien Australien
Byron Davis
Scott Sunderland
Daniel Ellis
GriechenlandGriechenland Griechenland
Christos Volikakis
Zafeiris Volikakis
Alexandros Floros
2007 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Peter Mitchell
Christian Lyte
David Daniell
FrankreichFrankreich Frankreich
Charlie Conord
Thierry Jollet
Quentin Lafargue
AustralienAustralien Australien
Byron Davis
Jason Holloway
Thomas Palmer
2008 FrankreichFrankreich Frankreich
Quentin Lafargue
Thierry Jollet
Charlie Conord
AustralienAustralien Australien
Scott Law
Peter Lewis
Ben Sanders
PolenPolen Polen
Grzegorz Drejgier
Karol Kasprzyk
Rafal Sarneckt
2009 NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Cameron Karwowski
Ethan Mitchell
Sam Webster
DeutschlandDeutschland Deutschland
Eric Engler
Erik Balzer
Stefan Bötticher
PolenPolen Polen
Paweł Laskowski
Kacper Lesniak
Krzysztof Maksel
2010 FrankreichFrankreich Frankreich
Kévin Guillot
Benjamin Edelin
Julien Palma
AustralienAustralien Australien
Matthew Glaetzer
Jamie Green
Maddison Hammond
DeutschlandDeutschland Deutschland
Stefan Bötticher
Philip Hindes
Robert Kanter
2011 DeutschlandDeutschland Deutschland
Pascal Ackermann
Benjamin König
Max Niederlag
FrankreichFrankreich Frankreich
Benjamin Edelin
Anthony Jacques
Julien Palma
RusslandRussland Russland
Wiktor Nenastin
Aleksander Scharapow
Nikita Schurschin
2012 RusslandRussland Russland
Alexander Dubschenko
Wladislaw Fedin
Alexander Scharapow
AustralienAustralien Australien
Emerson Harwood
Jacob Schmid
Zachary Shaw
MexikoMexiko Mexiko
Emmanuel Mejia
Oliver Valenzuela
Edgar Verdugo
2013 AustralienAustralien Australien
Jai Angsuthasawit
Patrick Constable
Alexander Radzikiewicz
RusslandRussland Russland
Alexander Dubschenko
Wladislaw Fedin
Zachary Shaw
DeutschlandDeutschland Deutschland
Maximilian Dörnbach
Jan May
Patryk Rahn

Frauen[Bearbeiten]

500-Meter-Zeitfahren[Bearbeiten]

Veranstaltung Gold Silber Bronze
1995 ItalienItalien Roberta Passoni MexikoMexiko Nancy Contreras FinnlandFinnland Mira Kasslin
1996 FinnlandFinnland Mira Kasslin MexikoMexiko Nancy Contreras KubaKuba Yumari Gonzales
1997 KubaKuba Yumari Gonzales DeutschlandDeutschland Katrin Meinke AustralienAustralien Katie Parker
1998 AustralienAustralien Rahna Demarte DeutschlandDeutschland Daniela Clausnitzer FrankreichFrankreich Céline Nivert
1999 DeutschlandDeutschland Daniela Clausnitzer AustralienAustralien Kerrie Meares AustralienAustralien Rahna Demarte
2000 AustralienAustralien Kerrie Meares DeutschlandDeutschland Christin Muche FrankreichFrankreich Mathilde Doutreluingne
2001 AustralienAustralien Anna Meares DeutschlandDeutschland Christin Muche FrankreichFrankreich Clara Sanchez
2002 ItalienItalien Elisa Frisoni FrankreichFrankreich Emilie Jeannot DeutschlandDeutschland Jennifer Strohschneider
2003 China VolksrepublikChina Guo Shuang China VolksrepublikChina Qian Wang FrankreichFrankreich Emilie Jeannot
2004 China VolksrepublikChina Guo Shuang DeutschlandDeutschland Miriam Welte DeutschlandDeutschland Jane Gerisch
2005 KubaKuba Lisandra Guerra UkraineUkraine Ljubow Schulika FrankreichFrankreich Sandie Clair
2006 FrankreichFrankreich Sandie Clair UkraineUkraine Ljubow Schulika AustralienAustralien Kaarle McCulloch
2007 DeutschlandDeutschland Kristina Vogel Chinese TaipeiChinese Taipei Huang Ting Ying DeutschlandDeutschland Sabine Bretschneider
2008 DeutschlandDeutschland Kristina Vogel RusslandRussland Wiktorija Baranowa FrankreichFrankreich Olivia Montauban
2009 China VolksrepublikChina Zhong Tianshi Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Rebecca James FrankreichFrankreich Olivia Montauban
2010 Korea SudSüdkorea Lee Hyejin SpanienSpanien Tania Calvo RusslandRussland Anastassija Woinowa
2011 RusslandRussland Anastassija Woinowa Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Victoria Williamson RusslandRussland Darja Schmeljowa
2012 RusslandRussland Darja Schmeljowa NiederlandeNiederlande Elis Ligtlee RusslandRussland Lidija Pluschnikowa
2013 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dannielle Khan FrankreichFrankreich Melissandre Pain AustralienAustralien Tian Beckett

Punktefahren[Bearbeiten]

Veranstaltung Gold Silber Bronze
1989 SowjetunionSowjetunion Swetlana Samochwalowa Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sally Dawes Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jessica Grieco
1990 DeutschlandDeutschland Ina-Yoko Teutenberg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jessica Grieco SowjetunionSowjetunion Jelena Tschalych
1991 DeutschlandDeutschland Hanka Kupfernagel ItalienItalien Simona Muzzioli Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jessica Grieco
1992 DeutschlandDeutschland Hanka Kupfernagel DeutschlandDeutschland Ina-Yoko Teutenberg RusslandRussland Maria Sal
1993 NiederlandeNiederlande Maria Jongeling AustralienAustralien Michelle Ferris DeutschlandDeutschland Anke Wichmann
1994 NeuseelandNeuseeland Sarah Ulmer RusslandRussland Ita Kryjanovskaja DeutschlandDeutschland Evi Gensheimer
1995 NiederlandeNiederlande Jet Jongeling UkraineUkraine Tetjana Stjaschkina FrankreichFrankreich Cathy Moncassin
1996 DeutschlandDeutschland Cornelia Cyrus UkraineUkraine Oksana Saprykina ItalienItalien Alessandra D´Ettore
1997 RusslandRussland Olga Sabelinskaja ItalienItalien Vera Carrara NiederlandeNiederlande Mirella van Melis
1998 ItalienItalien Vera Carrara RusslandRussland Olga Sabelinskaja PolenPolen Dorota Czynszak
1999 RusslandRussland Nadeschda Vlasowa AustralienAustralien Rochelle Gilmore FrankreichFrankreich Juliette Vandekerckhove
2000 NiederlandeNiederlande Vera Koedooder Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ashley Kimmet FrankreichFrankreich Juliette Vandekerckhove
2001 ItalienItalien Giorgia Bronzini Litauen 1989Litauen Diana Elmentaite RusslandRussland Natalia Bojarskaja
2002 NiederlandeNiederlande Miranda Vierling Korea SudSüdkorea Gu Sung-eun China VolksrepublikChina Fu Shimei
2003 SchweizSchweiz Larssyn Rüegg Litauen 1989Litauen Agne Bagdonaviciute LettlandLettland Laura Telle
2004 AustralienAustralien Amanda Spratt Korea SudSüdkorea Choe Sun Ae FrankreichFrankreich Florence Girandet
2005 SchweizSchweiz Andrea Wolfer NeuseelandNeuseeland Rushlee Buchanan RusslandRussland Irina Zemljanskaja
2006 DanemarkDänemark Mie Lacota NiederlandeNiederlande Elise van Hage RusslandRussland Jewgenija Romanjuta
2007 AustralienAustralien Josephine Tomic MexikoMexiko Jenny Rios KubaKuba Iraida Garcia
2008 AustralienAustralien Megan Dunn ItalienItalien Valentina Scandolara NeuseelandNeuseeland Gemma Dudley
2009 AustralienAustralien Megan Dunn ItalienItalien Elena Cecchini JapanJapan Minami Uwano
2010 DanemarkDänemark Julie Leth Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Laura Trott SpanienSpanien Gloria Rodriguez
2011 ItalienItalien Maria Giulia Confalonieri MexikoMexiko Ingrid Drexel NeuseelandNeuseeland Sophie Williamson
2012 AustralienAustralien Taylah Jennings NeuseelandNeuseeland Sophie Williamson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Amy Roberts
2013 ItalienItalien Arianna Fidanza AustralienAustralien Elissa Wundersitz Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Amy Roberts

Keirin[Bearbeiten]

Veranstaltung Gold Silber Bronze
2002 ItalienItalien Elisa Frisoni China VolksrepublikChina Shi Wenya RusslandRussland Anastassija Tschulkowa
2003 AustralienAustralien Rebecca Borgo DeutschlandDeutschland Jane Gerisch RusslandRussland Jekaterina Gnidenko
2004 China VolksrepublikChina Guo Shuang DeutschlandDeutschland Miriam Welte AustralienAustralien Skye-Lee Armstrong
2005 AustralienAustralien Chloë McPherson Korea SudSüdkorea Park Eun-mi Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Anna Blyth
2006 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Anna Blyth RusslandRussland Anastassija Roskowa DeutschlandDeutschland Charlene Delev
2007 RusslandRussland Wiktorija Baranowa AustralienAustralien Josephine Butler KanadaKanada Monique Sullivan
2008 DeutschlandDeutschland Kristina Vogel FrankreichFrankreich Olivia Montauban ItalienItalien Giada Balzan
2009 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Rebecca James RusslandRussland Jekaterina Gnidenko AustralienAustralien Annette Edmondson
2010 RusslandRussland Ekaterina Gnidenko AustralienAustralien Holly Williams ItalienItalien Sara Consolati
2011 RusslandRussland Anastassija Woinowa NeuseelandNeuseeland Stephanie McKenzie Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jennifer Valente
2012 RusslandRussland Darja Schmeljowa RusslandRussland Lidija Pluschnikowa Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jennifer Valente
2013 FrankreichFrankreich Melissandre Pain Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dannielle Khan Korea SudSüdkorea Kim Soojin

Omnium[Bearbeiten]

Veranstaltung Gold Silber Bronze
2009 AustralienAustralien Megan Dunn ItalienItalien Giulia Donato TschechienTschechien Gabriela Slamova
2010 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Laura Trott AustralienAustralien Isabella King Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Coryn Rivera
2011 AustralienAustralien Taylah Jennings RusslandRussland Alina Bondarenko MexikoMexiko Ingrid Drexel
2012 AustralienAustralien Taylah Jennings Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Elinor Barker NeuseelandNeuseeland Racquel Sheath
2013 DeutschlandDeutschland Anna Knauer FrankreichFrankreich Soline Lamboley Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Emily Kay

Einerverfolgung[Bearbeiten]

Veranstaltung Gold Silber Bronze
1987 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Janie Eickhoff FrankreichFrankreich Catherine Marsal Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Anja Fieseler
1988 FrankreichFrankreich Catherine Marsal SowjetunionSowjetunion Swetlana Golownia ItalienItalien Gabriella Pregnolato
1989 SowjetunionSowjetunion Swetlana Samochwalowa NiederlandeNiederlande Natascha den Ouden SpanienSpanien Ainhoa Ostolaza
1990 SowjetunionSowjetunion Jelena Tschalych Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jessica Grieco SowjetunionSowjetunion Sulfija Sabirowa
1991 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jessica Grieco DeutschlandDeutschland Hanka Kupfernagel AustralienAustralien Symenko Jochinke
1992 DeutschlandDeutschland Hanka Kupfernagel Russland 1991Russland Jelena Tschalych DeutschlandDeutschland Anke Wichmann
1993 NiederlandeNiederlande Maria Jongeling NeuseelandNeuseeland Sarah Ulmer DeutschlandDeutschland Anke Wichmann
1994 NeuseelandNeuseeland Sarah Ulmer DeutschlandDeutschland Judith Arndt FrankreichFrankreich Aurélie G'Styr
1995 AustralienAustralien Narelle Peterson MexikoMexiko Nancy Contreras FinnlandFinnland Mira Kasslin
1996 AustralienAustralien Rachael Linke DeutschlandDeutschland Sabine Meyer DanemarkDänemark Pernille Langelund
1997 AustralienAustralien Alayna Burns Litauen 1989Litauen Gitana Gruodyte PolenPolen Monika Tyburska
1998 AustralienAustralien Alayna Burns AustralienAustralien Alison Wright DeutschlandDeutschland Regina Rettke
1999 FrankreichFrankreich Juliette Vandekerckhove AustralienAustralien Katherine Bates AustralienAustralien Rahna Demarte
2000 FrankreichFrankreich Juliette Vandekerckhove AustralienAustralien Katherine Bates DeutschlandDeutschland Charlotte Becker
2001 NiederlandeNiederlande Vera Koedooder Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sarah Hammer DeutschlandDeutschland Charlotte Becker
2002 AustralienAustralien Alexis Rhodes DeutschlandDeutschland Julie Kurzke NiederlandeNiederlande Miranda Vierling
2003 AustralienAustralien Jessie Maclean Litauen 1989Litauen Egle Celanauskaite NiederlandeNiederlande Marlijn Binnendijk
2004 NiederlandeNiederlande Marlijn Binnendijk AustralienAustralien Bianca Rogers Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kimberly Geist
2005 UkraineUkraine Lesja Kalytowska AustralienAustralien Bianca Rogers Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kimberly Geist
2006 UkraineUkraine Lesja Kalytowska NeuseelandNeuseeland Lauren Ellis AustralienAustralien Peta Mullens
2007 AustralienAustralien Josephine Tomic AustralienAustralien Sarah Kent NeuseelandNeuseeland Lauren Ellis
2008 AustralienAustralien Ashlee Ankudinoff AustralienAustralien Sarah Kent NeuseelandNeuseeland Gemma Dudley
2009 AustralienAustralien Michaela Anderson AustralienAustralien Amy Cure UkraineUkraine Hanna Solowej
2010 AustralienAustralien Amy Cure Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Laura Trott KubaKuba Marlies Mejias
2011 DeutschlandDeutschland Mieke Kröger NeuseelandNeuseeland Georgia Williams RusslandRussland Aleksandra Tschekina
2012 AustralienAustralien Kelsey Robson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Elinor Barker RusslandRussland Natalja Moscharowa
2013 AustralienAustralien Lauren Perry RusslandRussland Natalja Moscharowa AustralienAustralien Josie Talbot

Mannschaftsverfolgung[Bearbeiten]

Veranstaltung Gold Silber Bronze
2008 AustralienAustralien Australien
Ashlee Ankudinoff
Sarah Kent
Megan Dunn
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Gemma Dudley
Cath Jordan
Sequoia Cooper
BelgienBelgien Belgien
Jolien D’hoore
Evelyn Arys
Jessie Daams
2009 AustralienAustralien Australien
Michaela Anderson
Megan Dunn
Melissa Hoskins
RusslandRussland Russland
Jelena Litschmanowa
Lidia Malakhova
Maria Mishina
NiederlandeNiederlande Niederlande
Amy Pieters
Winanda Spoor
Lotte van Hoek
2010 AustralienAustralien Australien
Amy Cure
Isabella King
Michaela Anderson
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Elizabeth Steel
Alexandra Neems
Georgia Williams
NiederlandeNiederlande Niederlande
Laura van der Kamp
Claudia Koster
Kelly Markus
2011 AustralienAustralien Australien
Georgia Baker
Taylah Jennings
Emily Roper
RusslandRussland Russland
Alina Bondarenko
Aleksandra Tschekina
Swetlana Kaschirina
ItalienItalien Italien
Beatrice Bartelloni
Maria Giulia Confalonieri
Chiara Vannucci
2012 AustralienAustralien Australien
Georgia Baker
Taylah Jennings
Kelsey Robson
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Cassie Cameron
Alysha Keith
Racquel Sheath
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Elinor Barker
Hayley Jones
Amy Roberts
2013 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Amy Hill
Hayley Jones
Emily Kay
Emily Nelson
RusslandRussland Russland
Anastassija Butschnewa
Marija Kanzyber
Natalja Moscharewa
Swetlana Wassiljewa
ItalienItalien Italien
Arianna Fidanza
Michela Maltese
Francesca Pattera
Maria Vittoria Sperotto

Scratch[Bearbeiten]

Veranstaltung Gold Silber Bronze
2002 RusslandRussland Ekaterina Merzlikina Korea SudSüdkorea Gu Sung-eun AustralienAustralien Belinda Goss
2003 FrankreichFrankreich Myriam Morreau RusslandRussland Ekaterina Merzlikina Korea SudSüdkorea Lee Min-hye
2004 ItalienItalien Annalisa Cucinotta TschechienTschechien Jarmila Machacova AustralienAustralien Bianca Rogers
2005 AustralienAustralien Skye Lee Armstrong Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Elizabeth Armitstead RusslandRussland Jewgenija Romanjuta
2006 NiederlandeNiederlande Elise van Hage RusslandRussland Jewgenija Romanjuta AustralienAustralien Tess Downing
2007 KubaKuba Iraida Garcia DeutschlandDeutschland Barbara Guarischi ItalienItalien Anna Mosbach
2008 AustralienAustralien Megan Dunn NeuseelandNeuseeland Gemma Dudley Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Colleen Hayduk
2009 AustralienAustralien Amy Cure TschechienTschechien Lucie Zaleska LitauenLitauen Aleksandra Sosenko
2010 AustralienAustralien Amy Cure Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Harriet Owen ItalienItalien Elena Cecchini
2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jennifer Valente AustralienAustralien Georgia Baker NeuseelandNeuseeland Cassie Cameron
2012 AustralienAustralien Georgia Baker NeuseelandNeuseeland Sophie Williamson BelgienBelgien Shana Dalving
2013 KolumbienKolumbien Jessica Parra KanadaKanada Kinley Gibson DanemarkDänemark Amalie Dideriksen

Sprint[Bearbeiten]

Veranstaltung Gold Silber Bronze
1987 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Janie Eickhoff FrankreichFrankreich Nathalie Lancien-Even SowjetunionSowjetunion Vita Brakmanee
1988 FrankreichFrankreich Félicia Ballanger SowjetunionSowjetunion Maria Ewitejewa FrankreichFrankreich Isabelle Nguyen van Tu
1989 FrankreichFrankreich Magali Faure ItalienItalien Sara Felloni SowjetunionSowjetunion Walentina Lipa
1990 DeutschlandDeutschland Kathrin Freitag DeutschlandDeutschland Juliette Raetsch SowjetunionSowjetunion Tatiana Balmasova
1991 DeutschlandDeutschland Kathrin Freitag Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jessica Grieco DeutschlandDeutschland Juliette Raetsch
1992 DeutschlandDeutschland Kathrin Freitag China VolksrepublikChina Wang Yan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Witty
1993 DeutschlandDeutschland Ina Heinemann AustralienAustralien Michelle Ferris Weissrussland 1991Weißrussland Natalja Zilinskaja
1994 DeutschlandDeutschland Ina Heinemann ItalienItalien Roberta Passoni AustralienAustralien Michelle Ferris
1995 ItalienItalien Roberta Passoni ItalienItalien Evelin Boschetto Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Megan Hughes
1996 FinnlandFinnland Mira Kasslin DeutschlandDeutschland Katrin Meinke ItalienItalien Evelin Boschetto
1997 DeutschlandDeutschland Katrin Meinke KubaKuba Yumari González AustralienAustralien Rosealee Hubbard
1998 AustralienAustralien Rosealee Hubbard AustralienAustralien Rahna Demarte DeutschlandDeutschland Daniela Clausnitzer
1999 FrankreichFrankreich Céline Nivert RusslandRussland Tamilla Abassowa ItalienItalien Anna-Maria Scafetta
2000 DeutschlandDeutschland Christin Muche ItalienItalien Valentina Alessio FrankreichFrankreich Mathilde Doutreluingne
2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sarah Uhl DeutschlandDeutschland Christin Muche ItalienItalien Valentina Alessio
2002 ItalienItalien Elisa Frisoni RusslandRussland Ekaterina Merzlikina DeutschlandDeutschland Jennifer Strohschneider
2003 China VolksrepublikChina Guo Shuang Korea SudSüdkorea Ryu Lin-ah RusslandRussland Anastassija Tschulkowa
2004 China VolksrepublikChina Guo Shuang Korea SudSüdkorea You Jin-a. DeutschlandDeutschland Miriam Welte
2005 KubaKuba Lisandra Guerra Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Anna Blyth FrankreichFrankreich Elodie Henriette
2006 UkraineUkraine Ljubow Schulika Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Anna Blyth FrankreichFrankreich Sandie Clair
2007 DeutschlandDeutschland Kristina Vogel Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jessica Varnish DeutschlandDeutschland Charlene Delev
2008 DeutschlandDeutschland Kristina Vogel AustralienAustralien Annette Edmondson RusslandRussland Wiktorija Baranowa
2009 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Rebecca James RusslandRussland Jekaterina Gnidenko China VolksrepublikChina Zhong Tianshi
2010 Korea SudSüdkorea Lee Hyejin RusslandRussland Jekaterina Gnidenko AustralienAustralien Holly Williams
2011 RusslandRussland Anastassija Woinowa NeuseelandNeuseeland Stephanie McKenzie Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Victoria Williamson
2012 RusslandRussland Darja Schmeljowa AustralienAustralien Caitlin Ward NeuseelandNeuseeland Paige Paterson
2013 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dannielle Khan BelgienBelgien Nicky Degrendele FrankreichFrankreich Melissandre Pain

Teamsprint[Bearbeiten]

Veranstaltung Gold Silber Bronze
2007 DeutschlandDeutschland Deutschland
Kristina Vogel
Sabine Brettschneider
Chinese TaipeiChinese Taipei Chinese Taipei
Shu Ping Lin
Huang Ting Ying
RusslandRussland Russland
Wiktorija Baranowa
Elena Melnischenko
2008 FrankreichFrankreich Frankreich
Magali Baudacci
Olivia Montauban
PolenPolen Polen
Aleksandra Drejgier
Kornelia Maczka
RusslandRussland Russland
Wiktorija Baranowa
Galina Strelzowa
2009 FrankreichFrankreich Frankreich
Olivia Montauban
Magali Baudacci
DeutschlandDeutschland Deutschland
Charlott Arndt
Christina Konsulke
RusslandRussland Russland
Jekaterina Gnidenko
Olga Hudenko
2010 RusslandRussland Russland
Anastassija Woinowa
Jekaterina Gnidenko
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Stephanie McKenzie
Henrietta Mitchell
AustralienAustralien Australien
Adele Sylvester
Holly Williams
2011 RusslandRussland Russland
Darja Schmeljowa
Anastassija Woinowa
AustralienAustralien Australien
Tayla Jennings
Adele Sylvester
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Stephenie McKenzie
Paige Paterson
2012 RusslandRussland Russland
Lidija Pluschnikowa
Darja Schmeljowa
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Paige Paterson
Victoria Steel
AustralienAustralien Australien
Allee Proud
Caitlin Ward
2013 AustralienAustralien Australien
Tian Beckett
Tenille Falappi
RusslandRussland Russland
Tatjana Kisseljowa
Jekaterina Rogowaja
Korea SudSüdkorea Südkorea
Jang Yeonhee
Kim Soojin

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]