UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 1984

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 1984 fanden am 2. September 1984 in Barcelona, Spanien statt. Wegen der Olympischen Spiele 1984 in Los Angeles wurde lediglich der Weltmeister der Berufsfahrer ermittelt, die Amateur-Entscheidungen entfielen. Stattdessen wurden die Olympiasieger gleichzeitig als Weltmeister gewertet.

Renngeschehen[Bearbeiten]

Die Rennstrecke der Berufsfahrer hatte eine Länge von 255,5 Kilometern und führte wie 1973, als die Weltmeisterschaft ebenfalls in Barcelona ausgetragen wurde, über den 173 Meter hohen Berg Montjuïc mit seinem beschwerlichen Anstieg zum Castell. Es herrschte starke Hitze mit Spitzentemperaturen um 40 Grad. Diese schweren Bedingungen führten zur vorzeitigen Aufgabe von 88 der 119 gestarteten Fahrer. Unter den Ausgeschiedenen befanden sich neben vielen Favoriten auch alle acht deutschen Aktive.

Nach einer Alleinfahrt über die letzten 19 Kilometer wurde der 27-jährige Belgier Claude Criquielion mit einem Vorsprung von 14 Sekunden vor dem Italiener Claudio Corti neuer Weltmeister. Erst eine Minute später traf die Verfolgergruppe ein, aus der sich Steve Bauer aus Kanada den dritten Platz sicherte. Der Titelverteidiger Greg LeMond aus den USA wurde mit über drei Minuten auf Criquielion nur 27.

Das Rennen litt unter erheblichen organisatorischen Mängeln, so wurden unter anderem die Fahrer immer wieder durch auf die Strecke strömende Zuschauer behindert.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Profis[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit
1 Claude Criquielion BelgienBelgien BEL 6:46:46 h
2 Claudio Corti ItalienItalien ITA + 0:14 min
3 Steve Bauer KanadaKanada CAN + 1:01 min
4 Hubert Seiz SchweizSchweiz SUI alle
gleiche Zeit
5 Bernard Bourreau FrankreichFrankreich FRA
6 Robert Millar Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR + 1:08 min
7 Éric Caritoux FrankreichFrankreich FRA + 1:12 min
8 Palmiro Masciarelli ItalienItalien ITA alle
gleiche Zeit
9 Federico Echave SpanienSpanien ESP
10 Joop Zoetemelk NiederlandeNiederlande NED
11 Angel Arroyo SpanienSpanien ESP + 1:27 min
12 Ludo Peeters BelgienBelgien BEL + 1:53 min
13 Marino Lejarreta SpanienSpanien ESP + 1:53 min
14 Dominique Garde FrankreichFrankreich FRA + 2:09 min
15 Bruno Leali ItalienItalien ITA +2:28 min
16 Pierre Le Bigaut FrankreichFrankreich FRA + 2:28 min
Platz Athlet Land Zeit
17 Moreno Argentin ItalienItalien ITA + 3:04 min
18 Juan Fernández SpanienSpanien ESP alle
gleiche Zeit
19 Jean-Philippe Vandenbrande BelgienBelgien BEL
20 Gianbattista Baronchelli ItalienItalien ITA
21 José Luis Navarro Martínez SpanienSpanien ESP
22 Johan van der Velde NiederlandeNiederlande NED
23 Niki Rüttimann SchweizSchweiz SUI
24 Silvano Contini ItalienItalien ITA
25 José Patrocinio Jiménez KolumbienKolumbien COL
26 Pedro Muñoz SpanienSpanien ESP
27 Greg LeMond Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
28 Pierino Gavazzi ItalienItalien ITA
29 Alberto Fernández Blanco SpanienSpanien ESP
30 Dag Otto Lauritzen NorwegenNorwegen NOR + 6:48 min
31 Godi Schmutz SchweizSchweiz SUI + 7:17 min


Amateure, Olympische Spiele 1984[Bearbeiten]

Männer - Straßeneinzel (190,2 km)
Platz Athlet Land Zeit
1 Alexi Grewal Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 4:59:57,0 h
2 Steve Bauer KanadaKanada CAN 4:59:57,0 h
3 Dag Otto Lauritzen NorwegenNorwegen NOR 5:00:18,0 h
Frauen - Straßeneinzel (79,2 km)
Platz Athletin Land Zeit
1 Connie Carpenter-Phinney Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 2:11:14,0 h
2 Rebecca Twigg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 2:11:14,0 h
3 Sandra Schumacher DeutschlandDeutschland GER 2:11:14,0 h


Mannschaftszeitfahren (100 km)
Platz Land Athleten Zeit
1 ItalienItalien Italien Marcello Bartalini, Marco Giovannetti
Eros Poli, Claudio Vandelli
1:58:28,0 h
2 SchweizSchweiz Schweiz Alfred Achermann, Richard Trinkler
Laurent Vial, Benno Wiss
2:02:38,0 h
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Ronald Kiefel, Roy Knickman
Davis Phinney, Andrew Weaver
2:02:46,0 h

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]