UCI Oceania Tour 2014

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die UCI Oceania Tour 2014 ist die zehnte Austragung des zur Saison 2005 vom Weltradsportverband UCI eingeführten ozeanischen Straßenradsport-Kalenders unterhalb der UCI World Tour, der zu den UCI Continental Circuits gehört. Die Saison beginnt am 1. Oktober 2013 und endet am 31. Dezember 2014.[1]

Die Eintagesrennen und Etappenrennen der UCI Oceania Tour sind in drei Kategorien (HC, 1 und 2) eingeteilt. Bei jedem Rennen werden Punkte für eine Gesamtwertung der Fahrer, Mannschaften und Nationen vergeben. An dieser Mannschaftswertung nehmen die Professional Continental Teams und die Continental Teams teil. An der Nationenwertung nehmen nur die Nationen des Kontinents teil, gezählt werden aber die Ergebnisse aller Circuits. An den einzelnen Rennen können auch ProTeams teilnehmen, die von Fahrern der ProTeams erzielten Platzierungen bleiben aber für die Rankings außer Betracht.

Zu den Regeln der einzelnen Ranglisten:

Hauptartikel: UCI Continental Circuits

Gesamtstand[Bearbeiten]

(Stand: 25. November 2013)

Platz Nation Punkte
1. AustralienAustralien Australien 152
2. NeuseelandNeuseeland Neuseeland 114

* U23-Fahrer

Rennkalender[Bearbeiten]

Januar[Bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Details Sieger Team
29.-2. NeuseelandNeuseeland New Zealand Cycle Classic 2.2 NeuseelandNeuseeland Michael Vink Team Budget Forklifts

Februar[Bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Details Sieger Team
5.-9. AustralienAustralien Herald Sun Tour 2.1 AustralienAustralien Simon Clarke Orica GreenEdge
21. AustralienAustralien Ozeanienmeisterschaft - Einzelzeitfahren CC NeuseelandNeuseeland Joseph Cooper Neuseeland
21. AustralienAustralien Ozeanienmeisterschaft - Einzelzeitfahren (U23) CC AustralienAustralien Harry Carpenter Australien
23. AustralienAustralien Ozeanienmeisterschaft - Straßenrennen CC AustralienAustralien Luke Durbridge Australien
23. AustralienAustralien Ozeanienmeisterschaft - Straßenrennen (U23) CC AustralienAustralien Robert Power Australien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Information bulletin number 7 (March 2014): Season to coincide with calendar year from 2015 (PDF) abgerufen am 18. April 2014

Weblinks[Bearbeiten]