UD Las Palmas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
UD Las Palmas
Logo
Voller Name Unión Deportiva
Las Palmas, S.A.D.
Ort Las Palmas de Gran Canaria
Gegründet 22. August 1949
Stadion Estadio de Gran Canaria
Plätze 31.250
Präsident SpanienSpanien Miguel Ángel Ramírez
Trainer SpanienSpanien Sergio Lobera
Homepage udlaspalmas.es
Liga Segunda División
2013/14 6. Platz

Die Unión Deportiva Las Palmas S.A.D., bekannt als UD Las Palmas, ist ein spanischer Fußballverein (Sport-Aktiengesellschaft) mit Sitz in Las Palmas, Gran Canaria.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verein wurde am 22. August 1949 durch den Zusammenschluss der fünf Clubs CD Gran Canaria, Atlético Club, Club Victoria, Arenas Club und Marino CF gegründet. Deren ehemalige Wappen sind bis heute auf der Unterseite des Vereinslogos zu finden.

Im Oktober 1949 begann der Club, mit den besten Spielern der Vereinsgründer an offiziellen Wettbewerben teilzunehmen. Innerhalb von nur zwei Jahren schaffte man den Aufstieg in die erste spanische Liga. Nach nur zwei Jahren in der höchsten Spielklasse stieg man jedoch 1952 wieder ab. Danach folgten zwei Saisons in der Segunda División, ehe man erneut den Aufstieg schaffte und sich sechs Jahre in der ersten Liga halten konnte. In der Saison 1959/60 folgte dann der zweite Abstieg.

Nach dem dritten Aufstieg, den man 1964/65 schaffte, begann die erfolgreichste Zeit des Vereins. In den folgenden 19 Jahren spielte man ununterbrochen in der ersten Liga, wurde unter anderem 1969 Vizemeister und erreichte 1978 das Pokalfinale, in dem man allerdings dem FC Barcelona unterlag. 1968 war man am dichtesten am Gewinn der Meisterschaft, als man als Dritter nur vier Punkte hinter dem Meister landete.

Des Weiteren spielte UD Las Palmas auch in internationalen Wettbewerben. Zunächst 1969 im Messestädte-Pokal und später im UEFA-Pokal in den Saisons 1972/73 und 1977/78. Außerdem spielten sechs Spieler des kanarischen Clubs in der spanischen Nationalmannschaft: Tonono, Juan Guedes, Castellano, Germán, Martín Marrero und Felipe.

1983 stieg man erneut in die zweite Liga ab, kehrte nach zwei Jahren jedoch wieder in die erste Liga zurück. Ein weiterer Abstieg 1988 war der Beginn einer sehr schlechten Phase des Vereins. 1992 folgte der Absturz in die dritte Liga und es wurde um die Existenz des Vereins gezittert. Doch man überstand diese schwierige Situation und kehrte 1996 in die zweite und 2000 in die erste Liga zurück.

Das bisher letzte Jahr, in dem der Verein in der Primera División spielte, in der man insgesamt 31 Jahre verbrachte, war 2002. Danach kam man erneut in finanzielle Probleme und stieg 2003/04 wiederholt in die 3. Liga ab. Erneut war der Club kurz vor dem Ende, doch UD Las Palmas konnte nochmal gerettet werden und schaffte in der Saison 2005/06 die Rückkehr in die Segunda División. Seitdem steckt der Verein dort regelmäßig im Abstiegskampf, konnte bisher aber immer die Klasse halten und beendete die Saison 2007/08 auf einem 8. Platz, da man die drittbeste Mannschaft der Rückrunde war, nachdem man in der Hinrunde schon einmal neun Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz hatte. In der Saison 2012/2013 erreichte UD Las Palmas die Play-Off Spiele zum Aufstieg in die Primera División, scheiterte aber gegen UD Almería.

Aus der Jugend von Las Palmas stammen Spieler wie Valerón, Manuel Pablo, Guayre, Jorge Larena, Rubén Castro oder Ángel López, die später zu besseren Vereinen gewechselt sind. Die zweite Mannschaft von Las Palmas schaffte in der Saison 2007/08 den Aufstieg in die dritte Liga, stieg jedoch, nachdem man in der Relegation gegen die zweite Mannschaft von Sporting Gijón unterlag, wieder ab.

Statistik[Bearbeiten]

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Bekannte ehemalige Trainer[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]