UEFA Women’s Cup 2002/03

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Wettbewerbs-Logo

Der UEFA Women’s Cup 2002/2003 war die zweite Ausspielung des europäischen Meisterwettbewerbs für Frauenfußballvereine. Er wurde vom schwedischen Verein Umeå IK gewonnen. Im Finale, welches fortan in Hin- und Rückspiel ausgetragen wird, setzten sich die Schwedinnen gegen den dänischen Meister Fortuna Hjørring durch. Der deutsche Meister 1. FFC Frankfurt scheiterte im Halbfinale am späteren Titelträger. Die Vertreter aus der Schweiz und aus Österreich sind bereits in der ersten Runde ausgeschieden.

Qualifikation[Bearbeiten]

Die Meister der vier am schwächsten eingestuften Verbände ermitteln einen freien Platz in der Vorrunde. Turnier in Velenja (Slowenien).

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. AserbaidschanAserbaidschan Gömrükcü Baku 3  3  0  0 019:000 +19 09
 2. NordirlandNordirland Lisburn Distillery 3  2  0  1 004:700  −3 06
 3. SlowenienSlowenien ZNK Skale Mila 3  1  0  2 009:500  +4 03
 4. Zypern RepublikRepublik Zypern Lefkothea 3  0  0  3 000:200 −20 00
29. August 2002
Lisburn Distillery 0:7 Gömrükcü Baku
Lefkothea 0:9 ZNK Skale Mila
31. August 2002
Lisburn Distillery 1:0 ZNK Skale Mila
Lefkothea 0:8 Gömrükcü Baku
2. September 2002
ZNK Skale Mila 0:4 Gömrükcü Baku'
Lefkothea 0:3 Lisburn Distillery

Vorrunde[Bearbeiten]

Die übrigen 31 Landesmeister und der Sieger der Qualifikation wurden auf acht Gruppen aufgeteilt. Eine Mannschaft der Gruppe richtete das Turnier aus. Die acht Gruppensieger erreichen das Viertelfinale.

Gruppe 1[Bearbeiten]

Turnier in Umeå (Schweden)

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. SchwedenSchweden Umeå IK 3  3  0  0 017:100 +16 09
 2. TschechienTschechien Sparta Prag 3  2  0  1 011:600  +5 06
 3. FaroerFäröer KÍ Klaksvík 3  1  0  2 002:110  −9 03
 4. EstlandEstland TKSK Visa Tallinn 3  0  0  3 000:120 −12 00
25. September 2002
Umeå IK 7:0 KÍ Klaksvík
Sparta Prag 6:0 TKSK Visa Tallinn
27. September 2002
TKSK Visa Tallinn 0:4 Umeå IK
Sparta Prag 4:0 KÍ Klaksvík
29. September 2002
Umeå IK 6:1 Sparta Prag
KÍ Klaksvík 2:0 TKSK Visa Tallinn

Gruppe 2[Bearbeiten]

Turnier in Rom (Italien).

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FrankreichFrankreich FC Toulouse 3  2  1  0 011:100 +10 07
 2. ItalienItalien Lazio Rom 3  2  1  0 011:300  +8 07
 3. UngarnUngarn 1. FC Femina 3  1  0  2 006:600  ±0 03
 4. IsraelIsrael Maccabi Haifa 3  0  0  3 000:180 −18 00
25. September 2002
Toulouse FC 1:0 1. FC Femina
Lazio Rom 5:0 Maccabi Haifa
27. September 2002
1. FC Femina 4:0 Maccabi Haifa
Lazio Rom 1:1 Toulouse FC
29. September 2002
Toulouse FC 9:0 Maccabi Haifa
Lazio Rom 5:2 1. FC Femina

Gruppe 3[Bearbeiten]

Turnier in Niš (Serbien und Montenegro)

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. DeutschlandDeutschland 1. FFC Frankfurt 3  3  0  0 017:100 +16 09
 2. Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro ZFK Masinac Classic Niš 3  2  0  1 010:300  +7 06
 3. IrlandIrland Shamrock Rovers 3  1  0  2 005:120  −7 03
 4. KroatienKroatien NK Osijek 3  0  0  3 001:170 −16 00
25. September 2002
1. FFC Frankfurt 2:0 ZFK Masinac Classic Nis
NK Osijek 1:3 Shamrock Rovers
27. September 2002
1. FFC Frankfurt 8:0 NK Osijek
ZFK Masinac Classic Nis 4:1 Shamrock Rovers
29. September 2002
Shamrock Rovers 1:7 1. FFC Frankfurt
ZFK Masinac Classic Nis 6:0 NK Osijek

Gruppe 4[Bearbeiten]

Turnier in Breslau (Polen).

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FinnlandFinnland HJK Helsinki 3  2  1  0 010:000 +10 07
 2. SchweizSchweiz FC Sursee 3  2  1  0 002:000  +2 07
 3. PolenPolen KS AZS Wrocław 3  1  0  2 006:600  ±0 03
 4. WalesWales Bangor City 3  0  0  3 003:150 −12 00
25. September 2002
HJK Helsinki 2:0 KS AZS Wrocław
FC Sursee 1:0 Bangor City
27. September 2002
HJK Helsinki 8:0 Bangor City
FC Sursee 1:0 KS AZS Wrocław
29. September 2002
FC Sursee 0:0 HJK Helsinki
KS AZS Wrocław 6:3 Bangor City

Gruppe 5[Bearbeiten]

Turnier in Thessaloniki (Griechenland).

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. NorwegenNorwegen Trondheims-Ørn SK 3  3  0  0 018:000 +18 09
 2. NiederlandeNiederlande SV Saestum 3  2  0  1 010:300  +7 06
 3. RumänienRumänien FC Regal Bukarest 3  1  0  2 003:600  −3 03
 4. GriechenlandGriechenland PAOK Thessaloniki 3  0  0  3 001:230 −22 00
25. September 2002
Trondheims-Ørn SK 2:0 SV Saestum
PAOK Thessaloniki 0:3 FC Regal Bukarest
27. September 2002
Trondheims-Ørn SK 12:00 PAOK Thessaloniki
SV Saestum 2:0 FC Regal Bukarest
29. September 2002
FC Regal Bukarest 0:4 Trondheims-Ørn SK
SV Saestum 8:1 PAOK Thessaloniki

Gruppe 6[Bearbeiten]

Turnier in Babrujsk (Weißrussland).

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. DanemarkDänemark Fortuna Hjørring 3  3  0  0 017:000 +17 09
 2. WeissrusslandWeißrussland FC Bobruichanka 3  2  0  1 009:500  +4 06
 3. IslandIsland Breiðablik Kópavogur 3  1  0  2 004:120  −8 03
 4. MoldawienMoldawien FC Codru Anenii Noi 3  0  0  3 000:130 −13 00
25. September 2002
Fortuna Hjørring 5:0 FC Codru Anenii Noi
FC Babruyshanka 3:2 Breiðablik Kópavogur
27. September 2002
Breiðablik Kópavogur 0:9 Fortuna Hjørring
FC Babruyshanka 6:0 FC Codru Anenii Noi
29. September 2002
Fortuna Hjørring 3:0 FC Babruyshanka
FC Codru Anenii Noi 0:2 Breiðablik Kópavogur

Gruppe 7[Bearbeiten]

Turnier in London (England).

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. EnglandEngland Arsenal LFC 3  3  0  0 015:100 +14 09
 2. SpanienSpanien UD Levante 3  2  0  1 011:300  +8 06
 3. AserbaidschanAserbaidschan Gömrükcü Baku 3  1  0  2 009:800  +1 03
 4. BelgienBelgien Eendracht Aalst 3  0  0  3 000:230 −23 00
24. September 2002
Arsenal LFC 6:0 Gomrukcü Baku
Eendracht Aalst 0:8 UD Levante
26. September 2002
UD Levante 1:2 Arsenal LFC
Eendracht Aalst 0:8 Gomrukcü Baku
28. September 2002
Arsenal LFC 7:0 Eendracht Aalst
UD Levante 2:1 Gomrukcü Baku

Gruppe 8[Bearbeiten]

Turnier in Innsbruck (Österreich)

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. RusslandRussland VVS Samara 3  2  0  1 007:000  +7 06
 2. PortugalPortugal SU 1º Dezembro 3  2  0  1 004:400  ±0 06
 3. SchottlandSchottland FC Kilmarnock 3  1  1  1 004:300  +1 04
 4. OsterreichÖsterreich Innsbrucker AC 3  0  0  3 002:100  −8 00
25. September 2002
VVS Samara 0:0 FC Kilmarnock
SU 1. de Dezembro 2:1 Innsbrucker AC
27. September 2002
VVS Samara 4:0 Innsbrucker AC
FC Kilmarnock 0:2 SU 1. de Dezembro
29. September 2002
SU 1. de Dezembro 0:3 VVS Samara
FC Kilmarnock 4:1 Innsbrucker AC

Viertelfinale[Bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Trondheims-Ørn SK  NorwegenNorwegen 2:3 DanemarkDänemark Fortuna Hjørring 2:2 0:1
VVS Samara  RusslandRussland 1:3 EnglandEngland Arsenal LFC 0:2 1:1
HJK Helsinki  FinnlandFinnland 00:10 DeutschlandDeutschland 1. FFC Frankfurt 0:2 0:8
Umeå IK  SchwedenSchweden 2:0 FrankreichFrankreich FC Toulouse 2:0 0:0

Halbfinale[Bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Fortuna Hjørring  DanemarkDänemark 8:2 EnglandEngland Arsenal LFC 3:1 5:1
1. FFC Frankfurt  DeutschlandDeutschland 2:2
(6:7 i.E.)
SchwedenSchweden Umeå IK 1:1 1:1

Finale[Bearbeiten]

Hinspiel[Bearbeiten]

Umeå IK Fortuna Hjørring
Umeå IK
9. Juni 2003 in Umeå (Gammliavallen)
Ergebnis: 4:1 (1:1)
Zuschauer: 7.648
Schiedsrichterin: Elke Günthner (DeutschlandDeutschland Deutschland)
Fortuna Hjørring


Sofia Lundgren, Anna Paulson, Hanna Marklund, Maria Bergkvist, Malin Moström, Anna Sjöström (80. Lotta Runesson), Hanna Ljungberg, Sanna Valkonen, Linda Dahlqvist, Laura Kalmari (89. Maria Nordbrandt), Frida Östberg
Trainer: Richard Holmlund
Dorthe Larsen, Anne Mette Christensen, Alison Forman, Stacey Peterson (69. Hanne Sand Christensen), Lene Madsen (64. May Krøgh Christensen), Birgit Christensen, Christina Bonde, Sharon Black, Janne Madsen, Johanna Rasmussen (84. Tanja Christensen), Mariann Gajhede Knudsen
Trainer: Steen Refsgaard

Tor 1:1 Hanna Ljungberg (40.)
Tor 2:1 Hanna Ljungberg (49.)
Tor 3:1 Frida Östberg (53.)
Tor 4:1 Laura Kalmari (63.)
Tor 0:1 Janne Madsen (21.)
Gelbe Karten Janne Madsen

Rückspiel[Bearbeiten]

Fortuna Hjørring Umeå IK
Fortuna Hjørring
21. Juni 2003 in Hjørring (Hjørring Stadion)
Ergebnis: 0:3 (0:2)
Zuschauer: 2.119
Schiedsrichterin: Wendy Toms (EnglandEngland England)
Umeå IK


Dorthe Larsen, Anne Mette Christensen, Alison Forman, Hanne Sand Christensen, Lene Madsen (74. Tanja Christensen), Birgit Christensen, May Krøgh Christensen, Christina Bonde, Sharon Black, Janne Madsen (46. Johanna Rasmussen), Marianna Gajhede Knudsen (82. Stacey Peterson)
Trainer: Steen Refsgaard
Sofia Lundgren, Hanna Marklund, Maria Bergkvist, Malin Moström, Anna Sjöstöm (79. Lotta Runesson), Hanna Ljungberg, Sofia Eriksson (79. Maria Nordbrandt), Sanna Valkonen, Linda Dahlqvist, Laura Kalmari (81. Emma Lindqvist), Frida Östberg
Trainer: Richard Holmlund
Strafstoß 0:1 Malin Möstrom (4., Foulelfmeter)
Tor 0:2 Laura Kalmari (35.)
Tor 0:3 Hanna Ljungberg (71.)
Gelbe Karten Hanna Sand Christensen, May Krøgh Christensen Gelbe Karten Frida Östberg

Weblinks[Bearbeiten]