UFC 100

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
UFC 100
UFC logo.svg
Information
Veranstalter Ultimate Fighting Championship
Datum 11. Juli 2009
Veranstaltungsort Mandalay Bay Events Center
Stadt Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Las Vegas, USA
Besucherzahl 10.871[1]
Ticketerlöse $5.128.490[1]
PPV-Käufe 1.600.000[2]

UFC 100 war eine Mixed-Martial-Arts-Veranstaltung, die von der Ultimate Fighting Championship (UFC) am 11. Juli 2009 in Las Vegas, Nevada ausgetragen wurde.[3]

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Hauptkampf der Veranstaltung war der Rückkampf[4] zwischen Brock Lesnar und Frank Mir um den Undisputed Heavyweight-Titel der UFC. Weiterhin standen sich Georges St. Pierre und Thiago Alves im Kampf um den Welterweight Titel gegenüber.

Die Veranstaltung erzielte 1.6 Millionen Pay-per-View-Käufe, was sie zur meistgekauften Veranstaltung der UFC macht.[2] Außerdem erfuhr UFC 100 eine breite Berichterstattung in den Mainstream-Medien. So weitete der US-Sender ESPN seine Berichterstattung für die Veranstaltung massiv aus.[5]

Zusätzlich erhielt die Veranstaltung die Auszeichnung "Sherdog's 2009 Event of the Year".[6]

Ergebnisse[Bearbeiten]

Vorkämpfe[Bearbeiten]

Gugerty besiegte Grice durch Submission (guillotine choke) in der 1. Runde nach 2:36 Minuten.[3]
Lawlor besiegte Dollaway durch Submission (guillotine choke) in der 1. Runde nach 0:55 Minuten.[3]
Kim besiegte Grant durch einstimmige Kampfrichterentscheidung (30–26, 30–26, 30–26).[3]
Miller besiegte Danzig durch einstimmige Kampfrichterentscheidung (30–27, 30–27, 30–27).[3]
Jones besiegte O’Brien durch Submission (modified guillotine choke) in der 2. Runde nach 2:43 Minuten.[3]
Coleman besiegte Bonnar durch einstimmige Kampfrichterentscheidung (29–28, 29–28, 29–28).[3]

Hauptkämpfe[Bearbeiten]

Akiyama besiegte Belcher durch geteilte Kampfrichterentscheidung (30–27, 28–29, 29–28).[3]
Henderson besiegte Bisping durch KO in der 2. Runde nach 3:20 Minuten.[3]
St-Pierre besiegte Alves durch einstimmige Kampfrichterentscheidung (50–45, 50–44, 50–45)[3] und blieb damit UFC Welterweight Champion
  • UFC Heavyweight Championship Vereinigungskampf: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brock Lesnar (c) vs. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Frank Mir (ic)
Lesnar besiegte Mir durch TKO in der 2. Runde nach 1:48 Minuten.[3] und wurde damit der Undisputed Heavyweight Champion der UFC.
Fitch besiegte Thiago durch einstimmige Kampfrichterentscheidung (30–27, 29–28, 29–28).[3]

Sonderprämien[Bearbeiten]

Folgenden Kämpfern wurde ein Bonus von $100.000 gezahlt:[7]

  • Fight of the Night: JapanJapan Yoshihiro Akiyama vs. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alan Belcher
  • Knockout of the Night: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dan Henderson
  • Submission of the Night: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tom Lawlor

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b "UFC 100 draws live gate of $5,128,490" auf http://fiveouncesofpain.com am 21. Juli 2009
  2. a b "Pay-per-view buys" auf mmapayout.com am 12. Juli 2009
  3. a b c d e f g h i j k l "UFC 100 Ergebnisse" auf boxing.nv.gov am 11. Juli 2009
  4. "UFC 81 Fight Card from Las Vegas, Nevada " auf mmamania.com am 29. Oktober 2011
  5. "Major ESPN Executive Attends UFC 100 as a Guest of Dana White" auf bloodyelbow.com am 24. Juli 2009
  6. "Sherdog’s 2009 Misc. Awards" auf sherdog.com am 11. Januar 2010
  7. "UFC 100 bonuses"Vorlage:Webarchiv/Wartung/Nummerierte_Parameter auf mmajunkie.com am 12. Juli 2009