ULEB Cup 2006/07

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ULEB Cup 2006/07
Logo des ULEB Cup
Dauer 31. Oktober 2006 – 10. April 2007
Reihenfolge der Austragung 5. Saison
Veranstalter ULEB
Anzahl der Mannschaften 24
Play-offs
Meister SpanienSpanien Real Madrid
   Vizemeister      LitauenLitauen Lietuvos rytas
Final-MVP Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charles Smith (Real Madrid)

ULEB Cup 2005/06

ULEB Euroleague 2006/07

Die Saison 2006/07 war die 5. Spielzeit des von der ULEB ausgetragenen ULEB Cup, der heute als Eurocup firmiert.

Den Titel gewann Real Madrid aus Spanien.

Modus[Bearbeiten]

Es nahmen 24 Mannschaften aus 15 Nationen teil. Die Saison begann am 31. Oktober 2006 und endete mit dem Finale am 10. April 2007. Die 24 Teams wurden aufgeteilt in 4 Gruppen mit je sechs Teams. Es wurde eine Doppelrunde jeder gegen jeden gespielt. Die vier Besten jeder Gruppe erreichten das Achtelfinale. Die Sieger in diesem, sowie im Viertelfinale und im Halbfinale wurden in Hin- und Rückspiel ermittelt. Das Finale wurde in einem Spiel ausgetragen.

Teilnehmer an der Hauptrunde[Bearbeiten]

Land Anzahl Mannschaften
SerbienSerbien Serbien 3 KK Roter Stern Belgrad Hemofarm Vršac FMP Železnik Belgrad
BelgienBelgien Belgien 2 Telindus Oostende Dexia Mons-Hainaut
DeutschlandDeutschland Deutschland 2 ALBA Berlin Brose Baskets
FrankreichFrankreich Frankreich 2 SLUC Nancy Basket Straßburg IG
GriechenlandGriechenland Griechenland 2 AEK Athen PAOK Thessaloniki
ItalienItalien Italien 2 Montepaschi Siena Snaidero Udine
RusslandRussland Russland 2 UNICS Kasan BK Chimki
SpanienSpanien Spanien 2 CB Gran Canaria Real Madrid
BulgarienBulgarien Bulgarien 1 Lukoil Akademik
IsraelIsrael Israel 1 Hapoel Jerusalem
LettlandLettland Lettland 1 BK Ventspils
LitauenLitauen Litauen 1 Lietuvos rytas
NiederlandeNiederlande Niederlande 1 EiffelTowers Den Bosch
PolenPolen Polen 1 Anwil Włocławek
TurkeiTürkei Türkei 1 Beşiktaş Cola Turka

Gruppenphase[Bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten]

Team Sp S N P+ P-
1. LitauenLitauen Lietuvos rytas 10 7 3 822 758
2. FrankreichFrankreich SLUC Nancy 10 7 3 844 764
3. SerbienSerbien Hemofarm Vršac 10 6 4 798 752
4. SpanienSpanien Gran Canaria 10 5 5 690 700
5. DeutschlandDeutschland Brose Baskets 10 3 4 693 772
6. GriechenlandGriechenland AEK Athen 10 2 8 721 822
  Vilnius Nancy Vršac Palmas Bamberg Athen
Lietuvos rytas * 80:74 81:69 72:70 81:62 86:80
SLUC Nancy 101:107 * 89:81 76:71 93:83 86:69
KK Hemofarm 76:69 93:82 * 73:81 76:64 93:67
CB Gran Canaria 72:67 55:75 82:73 * 80:67 63:57
Brose Baskets 78:77 49:83 64:71 70:58 * 80:71
AEK Athen 76:102 76:85 73:93 70:58 82:76 *

Gruppe B[Bearbeiten]

Team Sp S N P+ P-
1. SerbienSerbien FMP Belgrad 10 8 2 846 778
2. LettlandLettland Ventspils 10 7 3 827 779
3. FrankreichFrankreich Straßburg IG 10 5 5 775 767
4. ItalienItalien Snaidero Udine 10 5 5 801 792
5. PolenPolen Anwil Włocławek 10 3 7 753 779
6. TurkeiTürkei Beşiktaş 10 2 8 726 799
  Belgrad Ventspils Straßburg Udine Włocławek Istanbul
KK FMP Železnik * 96:100 79:78 85:78 90:61 94:87
BK Ventspils 69:78 * 87:60 77:74 84:82 89:74
Straßburg IG 71:78 72:68 * 81:75 76:77 91:72
Snaidero 82:88 91:93 75:73 * 85:73 82:73
Anwil 78:85 87:84 76:85 84:88 * 74:62
Beşiktaş 74:73 65:76 80:88 65:71 74:61 *

Gruppe C[Bearbeiten]

Team Sp S N P+ P-
1. ItalienItalien Montepaschi Siena 10 8 2 808 748
2. RusslandRussland BK Chimki 10 5 5 866 835
3. IsraelIsrael Hapoel Jerusalem 10 5 5 821 796
4. DeutschlandDeutschland ALBA Berlin 10 4 6 759 770
5. BulgarienBulgarien Lukoil Akademik 10 4 6 724 787
6. BelgienBelgien Telindus Ostende 10 4 6 741 783
  Siena Chimki Jerusalem Berlin Sofia Ostende
Montepaschi * 74:66 85:91 79:63 77:63 73:62
BK Chimki 102:104 * 87:79 82:77 101:77 90:75
Hapoel 85:80 75:85 * 95:82 85:62 87:88
ALBA 71:73 90:83 77:92 * 78:61 65:66
Akademik 76:81 91:82 68:66 70:76 * 91:77
Telindus 69:82 93:88 82:66 69:80 60:67 *

Gruppe D[Bearbeiten]

Team Sp S N P+ P-
1. SpanienSpanien Real Madrid 10 7 3 827 710
2. RusslandRussland UNICS Kasan 10 7 3 896 820
3. SerbienSerbien Roter Stern Belgrad 10 7 3 835 806
4. GriechenlandGriechenland PAOK Thessaloniki 10 6 4 725 778
5. NiederlandeNiederlande EiffelTowers 10 2 8 823 870
6. BelgienBelgien Dexia Mons-Hainaut 10 1 9 778 900
  Madrid Kasan Belgrad Saloniki Den Bosch Mons
Real Madrid * 77:61 84:58 69:45 84:61 89:72
UNICS Kasan 100:94 * 94:72 85:57 106:88 89:71
Roter Stern 100:81 87:84 * 81:85 90:82 96:69
PAOK 53:76 84:81 68:78 * 90:88 83:69
EiffelTowers 84:77 84:88 89:92 71:78 * 92:73
Dexia 76:96 106:108 70:81 80:82 92:84 *

Achtelfinale[Bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
SpanienSpanien CB Gran Canaria 148:158 SerbienSerbien FMP Železnik Belgrad 84:88 64:70
IsraelIsrael Hapoel Jerusalem 161:135 LettlandLettland BK Ventspils 88:73 73:62
FrankreichFrankreich Strasbourg IG 175:160 FrankreichFrankreich SLUC Nancy Basket 89:86 86:74
ItalienItalien Snaidero Udine 135:140 LitauenLitauen Lietuvos rytas 60:65 75:75
DeutschlandDeutschland ALBA Berlin 122:147 SpanienSpanien Real Madrid 65:74 57:73
SerbienSerbien KK Roter Stern Belgrad 182:153 RusslandRussland BK Chimki 89:77 93:76
SerbienSerbien Hemofarm Vršac 137:185 RusslandRussland UNICS Kasan 73:90 64:95
GriechenlandGriechenland PAOK Thessaloniki 142:161 ItalienItalien Montepaschi Siena 62:79 80:82

Viertelfinale[Bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
IsraelIsrael Hapoel Jerusalem 158:167 SerbienSerbien FMP Železnik Belgrad 88:79 70:88
FrankreichFrankreich Strasbourg IG 139:142 LitauenLitauen Lietuvos rytas 83:70 56:72
SerbienSerbien KK Roter Stern Belgrad 150:162 SpanienSpanien Real Madrid 72:83 78:79
RusslandRussland UNICS Kasan 180:149 ItalienItalien Montepaschi Siena 83:53 97:96

Halbfinale[Bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
LitauenLitauen Lietuvos rytas 146:141 SerbienSerbien FMP Železnik Belgrad 77:69 69:72
SpanienSpanien Real Madrid 151:141 RusslandRussland UNICS Kasan 67:78 84:63

Finale[Bearbeiten]

Austragungsort Datum Sieger Gegner Ergebnis
Charleroi 10.04.2007 SpanienSpanien Real Madrid LitauenLitauen Lietuvos rytas 87:75

Finals MVP[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]