UNIVAC 1100/2200

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die UNIVAC 1100/2200 Serie ist ein 36-bit-Computersystem, welches ursprünglich von Sperry hergestellt wurde. Heute übernimmt Unisys den Support der Systeme. Die UNIVAC-Großrechnerserie wurde als Clearpath IX und bis heute als Clearpath Dorado weitergeführt.

  • Die UNIVAC 1100 Serie wurde von 1962 bis 1982 produziert.
  • Die Sperry 2200 Serie wurde von 1982 bis 1985 produziert.
  • Die Unisys 2200 Serie wurde weitergeführt bis 1997.
  • Die Unisys Clearpath Serie wird bis heute weitergeführt.

Architektur[Bearbeiten]

Datenformat[Bearbeiten]

  • Festkommazahl, Ganzzahl oder Bruchzahl
    • Ganzes Maschinenwort - 36 bit
    • Halbes Maschinenwort - zwei 18 bit Felder pro Wort
    • Drittel Wort - drei 12 bit Felder pro Wort
    • Viertel Wort - vier 9 bit Felder pro Wort
    • Sechstel Wort - sechs 6 bit Felder pro Wort
  • Gleitkommazahl
    • Einfache Genauigkeit- 36 bits: 1 Bitwert, 8 bit Präzision, 27 bit Mantisse
    • Doppelte Genauigkeit- 72 bits: 1 Bitwert, 11 bit Präzision, 60 bit Mantisse
  • Alphanumerisch

UNIVAC 1100 series[Bearbeiten]

  1. UNIVAC 1107, vorgestellt 1962
  2. UNIVAC 1108, vorgestellt 1964
  3. UNIVAC 1106, vorgestellt 1969
  4. UNIVAC 1110, vorgestellt 1972
  5. UNIVAC 1100/10 Redesign der UNIVAC 1106 im Jahr 1975
  6. UNIVAC 1100/20 Redesign der UNIVAC 1108 im Jahr 1975
  7. UNIVAC 1100/40 Redesign der UNIVAC 1110 im Jahr 1975
  8. UNIVAC 1100/181, vorgestellt 1975
  9. UNIVAC 1100/80, vorgestellt 1977
  10. UNIVAC 1100/60, vorgestellt 1979
  11. UNIVAC 1100/70, vorgestellt 1981
  12. UNIVAC 1100/90, vorgestellt 1982

SPERRY 2200 series[Bearbeiten]

Ab 1983 verwendete Sperry Rand nicht mehr den Namen UNIVAC für ihre Produkte.

  1. SPERRY 2200/100 vorgestellt 1985
  2. SPERRY Integrated Scientific Processor vorgestellt 1985

UNISYS 2200 series[Bearbeiten]

1986 wurde aus Sperry und Burroughs Corporation das Unternehmen Unisys.

  1. UNISYS 2200/200, vorgestellt 1986
  2. UNISYS 2200/400, vorgestellt 1988
  3. UNISYS 2200/600, vorgestellt 1989
  4. UNISYS 2200/100, vorgestellt 1990
  5. UNISYS 2200/500, vorgestellt 1993
  6. UNISYS 2200/900, vorgestellt 1993
  7. UNISYS 2200/3800, vorgestellt 1997