UNOSAT

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte weltweiter Piraterie 2006-2013

UNOSAT ist das Satellitenbeobachtungsprogramm des Ausbildungs- und Forschungsinstitut der Vereinten Nationen (UNITAR) in Zusammenarbeit mit dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNOPS) und der Europäischen Organisation für Kernforschung (CERN) in Genf.

UNOSAT hat die Aufgabe, freie Satellitenbilder und Karten für Sicherheit, Frieden und sozio-ökonomische Entwicklung bereitzustellen. Der Auftrag basiert auf einem Mandat der UN-Vollversammlung von 1963. Das Motto der UN-Institution lautet: "UNOSAT solutions for all".

Der Start eines eigenen Satelliten scheiterte im August 2003 bei der brasilianischen Raketenexplosion.

Weblinks[Bearbeiten]