USA Hockey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo des Verbandes

USA Hockey ist der US-amerikanische Eishockey-Verband, welcher sich bis zur Saison 1988–89 AHAUS (Amateur Hockey Association of the United States) nannte[1]. Ihm untersteht die US-amerikanische Eishockeynationalmannschaft sowie das USA Hockey National Team Development Program. Als einziger Mitgliedsverband der IIHF neben Hockey Canada hat USA Hockey ein eigenes Regelbuch. Unter beiden Verbänden wird zum Beispiel meist auf kleineren Eisflächen als in Europa gespielt.

Nach dem IIHF-Beitritt 1920 trat der Verband 1928 wieder aus, doch nur zwei Jahre später wieder ein. Seit 1930 ist USA Hockey ständiges Mitglied der IIHF. Außerdem vertritt USA Hockey die Wünsche des Eishockey- und seit 1994 auch des Inlinehockeysports im Nationalen Olympischen Komitee der USA. In der Saison 2008/09 waren über 548.000 Eishockeyspieler, Trainer und Offizielle in den USA registriert.[2] Sitz des Verbandes ist Colorado Springs im Bundesstaat Colorado. Dieser ist in zwölf Regionen unterteilt (Atlantic, Central, Massachusetts, Michigan, Mid-American, Minnesota, New England, New York, Northern Plains, Pacific, Rocky Mountain, Southeastern). In einigen Programm-Punkten wird auch noch die Region Alaska separiert.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.cshlhockey.org/league.php?scriptName=LEAGUEINFO&leagueID=9212&leagueInfoID=24842
  2. Registration Reports (PDF; 91 kB)

Weblinks[Bearbeiten]