USS Bronstein (FF-1037)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
USS Bronstein (DE/FF-1037)
USS Bronstein (DE/FF-1037)
Übersicht
Typ Fregatte
Kiellegung 16. Mai 1961
Stapellauf 31. März 1962
1. Dienstzeit Flagge
Dienstzeit

16. Juni 1963 -
13. Dezember 1990

Verbleib verkauft
Technische Daten
Verdrängung

2.650 Tonnen

Länge

113,20 Meter

Breite

12,30 Meter

Tiefgang

7,00 Meter

Besatzung

199

Antrieb

Eine Dampfturbine, 20.000 PS, eine Schraube

Die Fregatte USS Bronstein (DE/FF-1037) war das Typschiff der Bronstein-Klasse. Sie war von 1963 bis 1990 im Dienst der United States Navy, 1993 wurde sie an Mexiko verkauft, wo sie noch im aktiven Dienst ist. Sie war das zweite Schiff, das nach Lieutenant Ben Richard Bronstein benannt wurde, einem Offizier der Navy, dessen Schiff während des Zweiten Weltkriegs von einem deutschen U-Boot versenkt wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Kiellegung erfolgte am 16. Mai 1961 bei Avondale Shipyard in Westwego, Louisiana. Der Stapellauf erfolgte am 31. März 1962, am 16. Juni 1963 wurde die Bronstein als Geleitzerstörer (DE) bei der Navy in Dienst gestellt.

Die ersten fünf Jahre verbrachte sie in der Pazifikflotte, sie war in San Diego stationiert. Sie operierte bis 1965 zumeist im Ostpazifik, ab 1966 auch im Westpazifik. 1967 wurde die Bronstein nach Long Beach, Kalifornien verlegt, wo sie das erste Mal überholt wurde. Im Herbst 1972 lief sie wieder zu Einsätzen aus, sie operiert zusammen mit der America und der Midway vor der vietnamesischen Küste. 1973 erhielt sie während eines Werftaufenthaltes ihr Schleppsonar, im Anschluss wurde sie der Trägerkampfgruppe der Kitty Hawk zugeteilt. Nach einem weiteren Westpazifikeinsatz 1975 und der Beteiligung an der Evakuierung von Saigon wurde die Bronstein 1976 erneut überholt und zur Fregatte (FF) umklassifiziert. Bis zur Entfernung des Schleppsonars 1984 operierte sie weiterhin im Westpazifik, Ende der achtziger Jahre dann zumeist vor der amerikanischen Küste im Rahmen von Unterstützungseinsätzen für die US Coast Guard. Am 13. Dezember 1990 wurde sie, einen Tag vor ihrem Schwesterschiff McCloy, außer Dienst gestellt und der Reserveflotte in Pearl Harbor zugeteilt. Am 12. November 1993 erfolgte der Verkauf an Mexiko, wo sie bis heute im Dienst der Armada de México steht.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: USS Bronstein (FF-1037) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien