USS Coeur de Lion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p1

Coeur de Lion
p1
Schiffsdaten
Flagge Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Schiffstyp Kanonenboot
Eigner US Navy
Stapellauf 1853
Verbleib seit 1865 zivil genutzt, ca. 1873 ausgemustert
Schiffsmaße und Besatzung
Maschine
Maschine Dampfmaschine, Seitenradantrieb
Coeur de Lion als Schleppkahn mit angeleintem Ballon

Die USS Coeur de Lion (zu deutsch "Löwenherz") war ein Schiff der United States Navy.

Geschichte[Bearbeiten]

Erbaut wurde sie 1853 in Coxsackie am Hudson River als ziviles Dampfboot mit 100 Tonnen Tragfähigkeit und Seitenradantrieb in Betrieb genommen. Sie wurde später durch das Light-House Board als Leuchtturmversorger genutzt. Mit Ausbruch des amerikanischen Bürgerkriegs wurde sie an die Navy ausgeliehen und als Kanonenboot ausgerüstet. Im Juni 1865 wurde sie an die Leuchtturmbehörde zurückgegeben und 1867 von dieser verkauft. Bis etwa 1873 diente sie unter dem Namen Alice noch als Handelsschiff. Dann wurde sie aus dem Schiffsregister gestrichen.

Militärische Aktivitäten[Bearbeiten]

1861 schleppte sie Kähne, von denen die Beobachtungsballons des Union Army Balloon Corps unter dem Chefpiloten Thaddeus S. C. Lowe gestartet wurden. Im Bereich der Chesapeake Bay störte sie 1862–1864 unter dem Kommando von William G. Morris die Aktivitäten der Blockadebrecher der Konföderierten und erbeutete bzw. versenkte einige dieser Schiffe.

Weblinks[Bearbeiten]